Die Dusche gerade war echt lebensgeistererweckend..doch konnte sie mir weder Uebelkeit noch Kopfschmerz vertreiben..naja ich muss erst in 3 Stunden Essen gehen, bis dahin schaff ich das noch. Dafuer war der Geburtstag meiner lieben Freundin wundervoll und wir haben uns echt gut amusiert..haetten wir nicht jeden Wein probieren muessen, den sie zur Auswahl hatte. Diese Vermischung hat irgendwie mehr geschadet als was gebracht *g*. Nach einer intensiven 4-Stunden-Schlaf-Phase sind wir dann todesmutig wieder aufgestanden und haben uns spontan gegen Fruehstuecken entschieden..nichtmal der Kaffee roch verfuehrerisch genug, ihn nicht einfach nur kalt werden zu lassen.

Und dann haben wir uns aufgemacht, in ein neues Abenteuer..kaputt aussehend, nicht sonderlich gut riechend..boese Zigaretten, Uebelkeit und Gleichgewichtssinn bekaempfend..auf ins Brautkleidergeschaeft- wenn nicht an solch einem Tag direkt nach dem 24. Geburtstag, wann denn dann? 😉
Also, vorneweg- wenn man mal schlechte Laune hat, ist das wohl wirklich ein Allheilmittel..ich steh ja eigentlich gar nicht auf Hochzeiten und dann noch diese Kleider, aber hach, wunderwunderschoen wars 😀 Wir haben die gute Frau da gleich mal um ihren Job beneidet, da sie ja eigentlich non-stop Frauen gluecklich macht. Und gleich das erste Kleid sah so wundervoll an meiner Freundin aus, dass ich wirklich Gaensehaut bekam und wir beide diese total bekloppte „frisch verliebt“-Dauergrinsen einfach nicht mehr aus dem Gesicht bekamen..haben wir davor noch Witze ueber die Wirkung so eines Kleides gemacht..eiskalt hat es uns erwischt. Und wieviele es gibt..Wahnsinn..doch gleich das erste war ein Gluecksgriff, da es einfach wunderbar zur Persoenlichkeit meiner Freundin passt und so romantisch aussieht..natuerlich wurden noch viel mehr anprobiert, aber das erste und das letzte (zufaellig vom selben Label) haben es jetzt in die engere Auswahl, die den Eltern praesentiert wird, geschafft. Da nur gucken so unspannend war (und es leider nicht klischeebedienend Prosecco fuer die Begutachter gab), habe ich mich auch mal umgesehen..und oh mein Gott, da war es auf einmal. Hing so vor sich hin..und sah genauso aus, wie ich mir das vorgestellt habe, bevor ich auf die Idee kam, dass Heiraten (besonders in der Kirchen, wenn man absolut nicht religioes erzogen wurde oder getauft ist) unnoetig und bloede ist. Ich musste es anziehen..und wow..ich find mich wirklich sehr selten schoen, wenn ich in den Spiegel gucke, aber das war unbeschreiblich. Man will es definitiv nicht mehr ausziehen..einfach eine Aura, unbeschreiblich..ohje, ich klinge wie in all den Kitschromanen, die ich eigentlich verachte *g* Aber nunja, da der einzigste Mann, bei dem ich mir bis jetzt mal vorstellen konnte, ihn zu heiraten, nicht mehr der Meine ist, wird das mit dem Kleid wohl noch sehr lange warten muessen..

Nunja, Uebelkeit und Kopfschmerz waren dann natuerlich erstmal verflogen und vollkommen euphorisch und noch immer wie Honigkuchenpferde grinsend verliessen wir den Laden- so faengt der Tag doch mal gut an!
Dann gab es nur noch einen kurzen Abstecher zum Kaffee, bevor wir uns beide wieder Richtung Bett aufgemacht haben..ueberaus hilfreich!

Nach Berlin gehts aufgrund diverser organisatorischer Fehler jetzt doch nicht (Maenner und Planen- unbeschreiblich), aber dafuer treffe ich mich heute mit einem Ex-Freund von mir, den ich schon ewig nicht mehr real gesehen bzw gesprochen habe- wird bestimmt ein schoener Abend mit hoffentlich (im Moment noch unvollstellbar) leckerem mexikanischem Essen..und das restliche WE muss ich leider mal eben schnell eine neue Konzeption meiner Magisterarbeit anfertigen und meine Eltern besuchen, die aus dem Urlaub gekommen sind..und viel viel schlafen :zz:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.