..irgendwie vergeht die Zeit im Flug, wenn man ein Abgabedatum hat..und gleich dahinter ein Abreisedatum, sodass man die Abgabe nicht verlaengern koennte, selbst wenn man wollte, weil hey Uniabschluss is eine Sache..aber nen Urlaub absagen und das Geld nie wieder sehen, geht ja mal gar nicht 😉 Besonders da wir ja jetzt zu den Niagara Falls fahren und ich in Yale in meinem Bibliothek darf..boooah soviel besser als Weihnachten 😉 So oft wie dieses Jahr war ich noch nie auf diversen Weihnachtsmaerkten..war ich auch nie so der Fan von- aber die liegen jetzt so praktisch, dass man im Vorbeigehen und sich den Arsch abfrieren, doch oefter mal was trinkt.

Aufgefallen ist: Ich kann wohl mit Frauen umgehen ohne dass sie mich gleich hassen (ka, wieso die meisten das tun), ich bin kommunikativ und nett..so 🙂 Ich war mit drei mir nur fluechtig bekannten Kommilitonen auf dem Weihnachtsmarkt und wir haben ewig geredet und uns fuer naechste Woche schon verabredet und es war echt nett..und diesmal war ich am Ende auch nicht so bloede und habe wie bei meinem letzten Frauenversuch gesagt ‚es war echt netter als erwartet‘, obwohl ich das auch echt nicht boese gemeint hatte. Naja, wurst, naechste Woche schaerfe ich meine soziale Kompetenz in Richtung Frauen weiter 😉

Mittwoch hatte ich einen tollen Tag..mein bester Freund war ziemlich dick, hat jetzt ueber 20 Kilo abgenommen und sieht hammer aus. Glaubt er nicht, traegt immer noch richtig riesige Klamotten, sodass man auch ja nix von seinem Koerper sieht. Tzja, Pustekuchen! Freundin geschnappt und ab gings..und wow, wir waren so erfolgreich..und es war so um Welten besser als selbst einzukaufen. Weil dieses Strahlen als die Hose auf einmal Beine definiert hat und nicht nur wie ein Sack runterhing..unbezahlbar..wir haetten echt Weinen koennen so toll wars 🙂 Und Ausbeute haben wir auch ordentlich gemacht- und hach, sieht alles so super aus 🙂 Und Muskeln hat der Mann..ich mein is ja logisch, wenn man 4 mal die Woche ins Fitnessstudio geht, aber trotzdem hat man das vorher nicht gesehn. Nach diesem Marathon gings dann nochmal das letzte mal zum Pilates 🙂 UND DANN..

lag ein betrunkener Mann in meinem Wohnzimmer..wieso schleppt mein Mitbewohner immer nur Maenner hier an..das sollte doch eigentlich mein Part sein..nunja. Nach naeherem Hinsehen hab ich erkannt, dass ich den kenne..in der 10ten Klasse fand ich den so sechs Wochen mal mehr als nett..und jetzt lag er hier..total surreal..und dann fing er an mein Badezimmer (und nicht das Klo, du Spacken!) mit ekelhaft unverdautem Wurstsalat vollzukotzen..nicht, dass seine Kotze schon reicht, nein, muss natuerlich auch nichtvegetarisch sein *g* Mitbewohner zum Putzen gezwungen und versucht zu schlafen..allerdings ist die Wohnung so dermasse hellhoerig, dass ich es dann mit Hoerbuecher versucht habe..das Beste daran- morgens um 7 war er weg und hat sich seitdem auch nicht mehr gemeldet..ich mein, ich erwarte ja nix, aber nen danke waer doch nett..genau wie ich ein danke will, wenn ich jemandem Feuer leihe..so motiviert kann man doch mal sein 😉

Donnerstag war gestern..Hindi gehabt, mit meiner lieben Nora getroffen, im Schlosskeller gewesen..also der Standarddonnerstag 😉 Im Schlosskeller aufgeregt wegen schlechter Deichkind-House-Remixe (soll verboten werden!) und Kaesekuchen gegessen 🙂 Mit dubiosen Menschen geredet und einen kleinen Jungen verschuechtert, der nachdem er mich angesprochen hatte, sehr verwirrt darueber war, dass ich zwei Bier bestellt ;)’Trinkst du die echt beide‘ hihi *g*

So, jetzt muss ich mich knapp fassen, gleich geht mein Terminmarathon los, aber im positiven Sinne- Freund treffen- zum Tattoowierer-Freund treffen-Gebfeier- Schlosskeller-aufstehn-Freundin treffen-Gebfeier-Krone-schlafen-Pizza backen-Weihnachtsmarkt-Montag 😉 So in etwa is geplant, was draus wird, werden wir sehen *g*

6 Comments on Und schon wieder mitten im Wochenende..

  1. Les Dich das erste mal,
    komm nicht mit allem klar, bin halt eine andere Generation.
    Aber Eins interessiert mich bei Dir besonders: Alles mag ja irgendwie zusammenpassen, wie aber das HIndi? Yeh sab kaise bhi ek-ek aata hai lekin hindi kaise?

    LG
    Andreas

  2. Das mit dem Hindi 😉 Ich habe sechs Monate in Indien (meist Delhi) gelebt und dort leider immer nur ein paar Brocken aufgeschnappt..aber trotzdem gleich ma ne Forschung fuer meine Magisterarbeit gemacht 😉 Jetzt lerne ich es im Nachhinein, bin aber noch ziemlich am Anfang..ich weiss in deinem Satz leider nicht, was aata heisst 😉 Wir sind gerade erst dabei, Verben ausser hona zu lernen und das auch nur in Befehlsform..als wuerde ich in Indien rumlaufen und nur „Mach“, „Komm“, „Geh‘ etc sagen..naja Teach yourself Hindi halt..woher kannst du Hindi? Is ja jetzt nicht die ueblichste Fremdsprache 🙂

    Liebe Gruesse an die andere Generation 😉

  3. Hallo Surya,
    ich bin auch noch nicht 100%ig, aber ich meinte:
    yeh sab – das alles
    kaise bhi – somehow
    ek-ek (oder ek sath) aata hai – eins kommt oder passt zum anderen (aana – kommen)
    lekin Hindi kaise(hua) – aber wie (geschah es mit) Hindi?

    Wie Du aus meinem Profil erkennen kannst bin ich sehr musikinteressiert. Indische Musik, versteht sich. Ich wollte immer verstehen, was da gesungen wird. Als ich da mal gerade am HebrÀisch rekappen war hat mich meine Tochter gefragt, ob es denn nicht sinnvoller wÀre, Hindi zu lernen und hat mir dann zum Geburtstag Teach yourself HIndi geschenkt. Das war vor ca. 5 Jahren. Seither bin ich am weiterlernen und verstehe immer mehr.

    Was studierst Du denn? Was heißt sayurilala (ich nenn dich mal vorerst surya = Sonne)?

    LG
    Andreas

  4. sorry, ich meinte eigentl., ich habe noch’n Komment geschrieben, vielleicht mit derselben Frage (Studium, HebrĂ€isch), aber ich finde ihn nicht mehr, und blog.de hat mich auch nicht benachrichtigt ĂŒber ein evtl. reply, und bei meiner Liste ist er ausserhalb…

    Gruß
    Andreas

  5. Huhu Andreas,

    wow seit 5 Jahren Hindi, da musst du ja mittlerweile so ziemlich alles verstehen. Faehrst du denn auch nach Indien und uebst so vor Ort? Das bringt erstaunlich viel, wenn man so ein Grundwissen hat.
    Ich studiere in Heidelberg Ethnologie mit dem Schwerpunkt Indien, Psychologie und Politische Wissenschaft Suedasiens. War gerade 6 Monate in Indien (meist in Delhi, da war mein Praktikum) und sitze grade an meiner Magisterarbeit..dann noch die Pruefungen und dann ne Doktorstelle..gerne wieder in Indien.
    Indische Musik hab ich nicht viel von gesehen..mal im India Habitat Center in Delhi- ich fands toll, meine Begleitung nicht so und so haben wir das dann sein lassen..spielst du etwa auch noch selbst?

    Liebe Gruesse 🙂

  6. Hallo Surya,
    letztes Jahr war ich in Indien und hab ein wenig geĂŒbt. War auch klasse, wie die Leute darauf reagiert haben. Aber 5 Jahre so nebenher im Selbststudium ist schon etwas anstrengend. Man hat ja schließlich auch noch nen Job. Ich mĂŒsste wirklich mal ein halbes Jahr und nicht nur 3 Wochen da runter um richtig reinzuwachsen. Vielleicht wird’s noch.
    Aus Indien hab ich mir auch eine Sarangi mitgebracht, aus Varanasi. Einen Lehrer finde ich leider dafĂŒr hier in Dt. nicht. Hab schon meine indischen Kontakte danach abgefragt und Annoncen aufgegeben. Dann gibt es noch Listen im Internet ĂŒber Lehrer fĂŒr indische Instrumente, da ist in Europa auch kein Sarangilehrer dabei. NatĂŒrlich will ich auch kein Virtuose mehr werden, aber so ein paar Töne aus diesem Instrument rauslocken, ein Liedchen spielen wie z.B. alle meine Entchen wĂ€re schon mal ein Anfang.
    Na, die Götter werden’s schon richten.
    viele GrĂŒĂŸe, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.