Ganz dickflockig schwebte er heute ueber mir herum..und obwohls so schrecklich kalt ist und ich richtig krank bin, hab ich mich doch gefreut als mir dann eine Flocke auf die Nase geflogen ist 🙂
Morgen habe ich frei..das Arbeiten strengt an, besonders da im Buero mal wieder die Heizung ausgefallen ist und es wirklich sehr sehr kalt wird. Aber hier isses zum Glueck kuschelig warm. Bis Freitag muss ich wieder halbwegs fit sein, steht doch ganz viel Besuch aus Stuttgart und aus Darmstadt an 🙂 Endlich gehen wir ins Science Center, ich bin schon seeeeehr gespannt. Und naechstes Wochenende gehts dann zum ersten Mal wieder nach Heidelberg und nach Darmstadt und auch zu meinen Eltern..ganz viele Freunde wie moeglich sehen, und so wenig wie nur absolut notwendig ist schlafen. Da ich Spanisch an der Uni gecancelt habe, stresst mich wenigstens das nicht mehr..dafuer aber ein Termin mit einem meiner Profs..hach, ich will einfach aufwachen und wissen, was ich will. Dieses doofe ‚wenn eine Tuer zufaellt, oeffnet sich eine neue‘-Blabla stimmt nicht! Tuer zu, nix offen..eher alles angelehnt und ich weiss nicht was ich tun will..

So, ab ins warme Bettchen mit dem Fernstudiumskram und einem leckeren Chai (mit viiiiel Zucker, dass er wie in Indien schmeckt!). Und vllt kommt mir ja doch irgendwann eine Erleuchtung im Schlaf 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.