Ich habe dieses Buch zufaellig im Hugendubel beim Rausgehen gesehen..ich wollte es mir damals, also ‚vor Indien‘ eigentlich schon kaufen, aber habs dann gelassen, weil ich nicht ueber Indien lesen, sondern Indien selbst entdecken wollte. Jetzt muss ich sagen, ich habe das recht duenne Buch (knapp 200 Seiten) wirklich regelrecht verschlungen trotz vieler Termine (an einem Tag). Helge Timmerberg schreibt wundervoll..man muss weiterlesen, auch wenn eigentlich nichts spannendes in dem Buch passiert..es beschreibt einfach ein Indien, was ich nun auch kennenlernen durfte und einige Paralellen entdecke. Und ganz besonders hat es mich daran erinnert, wie sehr ich Varanasi genossen habe und dass ich auch wieder an den Ganges will. Sehr gerne wie der Autor nach Gangotri an die Quelle..und dann bis fast an den Golf von Bengalen, wo der Ganges ins Meer muendet. Also bis nach Kalkutta auf jeden Fall und dann mal schauen. Im Grossen und Ganzen habe ich doch sehr viel Lust bekommen, am Liebsten sofort wieder nach Indien zu fliegen und genau das zu machen..natuerlich mit einem Abstecher nach Delhi 🙂

Wieso ich im Hugendubel war? Ich habe mir zwei Buecher zum Thema ‚Richtig Promovieren‘ gekauft; immerhin bin ich ja jetzt schon seit 2 Monaten Doktorand und sollte langsam mal was tun. Eine Stiftung und ein Kolleg zum Bewerben habe ich mir schon ausgesucht, jetzt geht es ans Unterlagen zusammenstellen und hoffen 😉 Weil mit Nachhilfe, Testkaeufen und Autos zaehlen kann man zwar auch Geld verdienen (wenn auch nicht Unmengen), aber es kostet schon sehr viel Zeit, die ich lieber anders nutzen will.

Morgen geht es erstmal nach HD meine Magisterarbeit anschauen..das wird niederschmetternd! Danach in die UB und dann erst Treffen mit meinem Prof (und hoffentlich planen, was genau ich nun in meiner Arbeit machen soll) und dann noch Treffen mit anderen Doktoranden, Profs etc, die sich alle mit Ozeanien beschaeftigen. Ich bin ja mal gespannt, was die so erzaehlen 🙂 Anfang Juli ist ja die Konferenz in St. Andrews, wo ich gemeinsam mit einer Freundin einen Vortrag halten darf..das wird auch was werden..da werde ich Marilyn Strathern kennenlernen (die ich schon oftmals verflucht habe, weil sie so kompliziert schreibt).

So, jetzt gehts nach Ingelheim Autos zaehlen und danach zu Freunden grillen 🙂 Am letzten schoenen Tag der Woche, wenn man mal den Vorhersagen vertraut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.