Und was machst du morgen so? Nach Berlin fahren. Wie? Was wie? Ja, wieso denn schon wieder? Weils gluecklich macht. Word. Genau diesen Dialog durfte ich heute allein mit drei Leuten durchspielen und jedesmal kam am Ende dieser komische Blick, mit dem Halbirre mitleidig angestarrt werden. Aber pfft, Pustekuchen. Ich bin froh zu wissen, was ich brauche, wenn ich ungluecklich bin. Und wenn es dann noch so einfach zu erreichen ist. Ab ins Auto (morgen faehrt mich jemand names Stefan) fuenf Stunden gen Nordosten und wooohooo..da. Und es ist ja kein Davonlaufen. Gibt naemlich gar nix, wovon ich weglaufen koennte. Nur Dinge, wo ich hinlaufen kann 😉 Und den Rest nehm ich ja mit. Gearbeitet wird mit Laptop und gelernt wird mit dem dicken Tok Pisin Ordner. Und gelebt wird 🙂 Kreativ sein wird werden 🙂 Wie immer.

Laufen allerdings ist ne andere Sache..mir tut seit zwei Tagen der recht Fuss sehr weh, genauer gesagt die Ferse beim Abrollen, Das klappt nicht mehr wirklich gut und so lauf ich auf Zehenspitzen durch die Gegend. Ja, das sieht doof aus und ja, ab morgen werde ich wohl hohe Schuhe nehmen muessen 😉 Aber egal..ich tanze wenigstens auf Spitze durch meine Lieblingsstadt.

Dann habe ich mich kulinarisch (und Schlemmerblock sei Dank) die Woche schon mit aethiopisch und heute tuerkisch verwoehnt 🙂 Ansonsten klappt Essen leider gar nicht, ich darf gerade wieder so ein strenges Essenstagebuch fuehren, was mir das dann alles auch noch sehr stark vor Augen fuehrt. Und wirklich damit dealen kann ich gerade nicht. Muss ich aber. In Zukunft. Und die Sache mit Sport muss auch wieder hinhauen. Wieso ist es im Herbst nur so eklig draussen. Wenigstens habe ich heute mein Fahrradschloss wieder aufgekriegt. Einfach so- dabei ist das wirklich ziemlich zugerostet; ich glaube, ich spiele hier echt mit meinem Glueck bis es irgendwann wo steht und ich es da definitiv nicht mehr wegkriege. Das arme Ding is eh total mitgenommen, da es in unserem Kackinnenhof immer im Regen stehen muss und nun vor sich hinrostet so allgemein. Schrecklich 🙁

Gerade habe ich Clay-ton von meinen Naegeln entfernt..das war jetzt eine sehr lange Liebe, aber ich brauche etwas neues auf den Naegeln. Jetzt liegt dieser leckere Geruch des Nagellackentferners in der Luft und ja wirklich, ich liebe diesen Geruch. Es ist der von ebelin mit ‚fruchtig-frischem Duft‘ (gibts im DM) und der riecht wirklich exotisch und unterschwellig nach Entferner..genial 🙂 Und geht auch wirklich ratzfatz weg..fuer beide Haende brauche ich ein Wattepad mit zwei ‚Pumps‘. Und billig isses auch noch. Ich bin noch unentschieden, was ich nun draufmache..ich habe einen neuen tollen gruenen von P2 gestern gekauft, jedoch schreibt der eher Fruehling als Herbst..hm 🙂 Lust auf Gelb habe ich auch..nur noch keinen tollen gelben Lack. Der pastellige von P2 ist naemlich leider Muell. Drei Schichten und noch immer nicht deckend..nee nee! Vielleicht mattier ich auch einfach einen..hm 🙂 Man sieht, Fragen ueber Fragen *g*

Gerade lese ich ein tolles Buch von dem Ethnologen David Hayano. Und zwar schreibt er ueber seine Feldforschung auf Papua New Guinea zwecks seiner Doktorarbeit..klingt ja alles ganz bekannt 😉 Und ja, er schreibt wundervoll flockig-leicht und spannend und haut trotzdem viel wissenswertes raus, was man dann so ’nebenbei‘ mitnimmt. So sollten viel mehr Fachbuecher geschrieben sein. Dann koennte man vllt auch mal mehr Menschen damit erreichen. Er hat noch eins ueber Pokerfaces oder so geschrieben, das werde ich mir denke ich auch mal naeher anschauen, vielleicht isses aehnlich toll. Das Buch ‚Road through the rain forest. Living anthropology in Highland PNG‘ wollte ich mir eigentlich kaufen, nur weiss amazon nicht, wann es wieder lieferbar ist und alle anderen Quellen sind entweder zu teuer oder haben es nicht. Wer also eine Idee hat, gerne auch gebraucht, her damit 🙂

Oh und ja, ich war Dienstag mit einem Freund bei Primark, aber irgendwie war der Wurm drin. Vieles hat mir nicht gefallen, hatte ich schon in so aehnlich oder war einfach zu langweilig. Dann habe ich sehr viele Strumpfhosen gekauft..und ja, ich habe mir so nachgemacht Uggs gekauft. Nicht weil ich die huebsch finde. Das sind sie wirklich gar nicht, aber sie sind bequem, flauschig und am wichtigsten es sind richtige Winterschuhe. Sowas habe ich naemlich nicht. Und sie haben unfassbare sechs Euro gekostet 😉 Somit kann man da ja nix falsch mit machen. Dann gabs noch einen schlichten schwarzen Pulli, ein tuerkises einfaches Tshirt, einen grauen karierten Rock mit huebschen schwarzen Schnallen und einen grauen reduzierten Rock mit Hosentraegern..mal schauen wie ich das tragen werde 🙂

Meine Chucks habe ich gestern endlich genaeht..langsam wird Naehen meins, nachdem ich meine Laptoptasche (da gabs bei Primark auch noch eine fuer 3 Euro gestern) und meinen Wintermantel schon repariert habe..die Schuhe sehen top aus, jetzt muss ich noch irgendwas mit meiner Tasche machen, da loesen sich die Griffe immer ab und sie knallt dann runter..nur wie ich das zunaehen soll..ich stehe noch vor einem Raetsel 😉 Naja mal gucken, was ich da nachher so mache.

Das naechste Mal dann aus B.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.