Monat: Oktober 2010

Sampela Nating.

Gestern gings nach Aufregung zurueck..sagte mir doch nachmittags meine Mitfahrgelegenheit ab und es musste noch schnell eine neue organisiert werden. Hat zum Glueck geklappt und ich bin in unter 5 Stunden per Sprinter angekommen. Zwar nicht ganz am Zielort, aber irgendwann wurde ich dann von der Tanke eingesammelt. Diesmal hatte ich interessante Unterhaltung aus der Welt des Profifussballs. Also ich muss sagen, ich fahre echt gerne mit MFG- meistens sind die Menschen gut drauf und haben was zu erzaehlen. Kann manchmal auch nervig sein, doch im Grossen und Ganzen mag ich es. Noch besser waere es allerdings, wenn es nicht 600km sondern nur so 300 waeren, das wuerde das ganze dann zeitlich schoen kuerzen 🙂

Heute gabs dann erstmal einen Schock seitens des Finanzamts..das, was ich als Steuererklaerung abgegeben habe, is natuerlich nicht nach diesen kack buerokratischen Normen akzeptiert worden..jetzt hab ich noch eine Fristverlaengerung, sonst gibts Bussgeld (150 Euro) oder Gefaengnis. Ich meine, haben sie die noch alle? Ich habe 2009 kein Geld verdient. Ist das so schwer zu verstehen. Boah. Das ist sooooo ein Gegengrund um in Deutschland zu leben..so eine unnoetige, zeitraubende Kacke.

Dann gabs noch Post vom RMV. Aber gute 🙂 Ich habe Karten fuer die Buchmesse gewonnen, das finde ich sehr gut 🙂 Besonders gut auch meine Faulheit, wegen der ich es heute nicht hingekriegt habe, selbst Eintrittskarten zu kaufen. Also nennen wir es Schicksal. Punkt. Ich freue mich schon sehr auf Sonntag, auch wenn ich im Moment nicht wirklich Geld fuer Buecher habe. Oder irgendwas anderes. Aber das Lesezelt werde ich wieder lange frequentieren und besonders gespannt bin ich auf Markus Lanz. Nicht wegen der Person, gar nicht, sondern wegen seinem Buch. Ist eigentlich genaugenommen ein Bildband. Und zwar ueber Groenland. Was man da nun vorliest, weiss ich nicht, aber da Groenland ja genau mein Interesse ist, werde ich mir das mal geben. Sonst muss ich noch schauen, wer eigentlich so alles kommt.

Morgen gehts nochmal 90 min zur Nachhilfe, dann habe ich quasi auch Herbstferien..wobei fuer mich wieder sehr negativ ist, dass meine Geldquelle somit auch Urlaub hat. Vielleicht findet noch eine Verkehrszaehlung statt, aber mittlerweile ist eigentlich zu kalt fuer..hm, muss ich mal schauen, ob clickworkers fuer mich machbare Projekte hat und ich so wenigstens auf 200 Euro komme..sonst fehlt das naechsten Monat wieder..hm hm 😉

Irgendwie bin ich ganz schlafrhythmusuntypisch supermuede, deswegen werde ich wohl noch kurz irgendeine Serie gucken und dann schon schlafen..kann ich morgen den Tag nutzen und so 😉 Hier liegt viel, viel Unizeug rum..

Wie ausgestorben.

Gestern Abend war ich mit einem Bekannten gegen 11 Uhr rum Unter den Linden. Und das wars quasi. Kaum Autos, kaum Menschen..wie ausgestorben wirkte die Innenstadt. Das hatte eine ganz tolle Atmosphaere irgendwie..so als wuerde gleich die Welt untergehen und alle wissen es, nur wir nicht. Wir haben Fotos gemacht, bzw er hat Fotos gemacht und ich hab ab und zu meine Ideen fuer ein Bild mitgeteilt 😉 Aber schoen wars..besonders, wie haeufig trifft man Menschen, mit denen man wirklich viele Stunden am Stueck reden mag? Ebend, nicht so haeufig..haben mir die letzten Tage hier gezeigt 😉 Ich mag kein Smalltalk, ich bin gelangweilt von diesem Pseudo ‚Gegenseitig Abstecken‘, ich rede gerne ueber Dinge, die die Allgemeinheit nicht interessieren oder gleich schockieren..und das funktioniert mit ihm hervorragend. Leider so gut, dass der darauffolgende Tag immer sehr anstrengend wird 😉 Ich habe mich hier mit D. abgeklatscht..ich kam um 12 und ging ins Bett, er ist aufgestanden und arbeiten gegangen. Ich wollte mich nun mit einer meiner ehemaligen Chefinnen treffen, das klappt nun doch nicht..entweder morgen oder telefonisch. Und um 20.00h guck ich mir hier eine Wohnung an, ich freue mich schon..sie klingt bis auf zwei kleine essentielle Dinge auch super..denn a) sie ist Neubau und b) sie ist zu mittig 😉 Ich will nicht ueber Kreuzberg wohnen, sondern entweder dort oder in Neukoelln..notfalls auch Fhain, aber wie gesagt, notfalls 😉
Morgen Abend gehts leider schon wieder zurueck nach DA, zwar erst mit der spaetmoeglichsten Moeglichkeit, aber es geht unaufhoerlich 😉 Da gibts dann zwei Tage arbeiten und am Wochenende ist in Frankfurt Buchmesse, wo ich mit meiner Mama wie so oft hingehen werde. Diesmal ist Argentinien das Gastgeberland..das ist fuer mich nicht allzu interessant, aber ich will im Lesezelt zu Markus Lanz. Nicht, weil ich den besonders gut finde, sondern weil er einen Bildband ueber Groenland herausbringt. Und ja, Groenland ist doch eines meiner top 3 Traumlaender 🙂
Gestern habe ich noch die ZDF Mediathek kennengelernt bzw die Sendungen ‚Neues aus der Anstalt‘ und ‚Was liest..?‘ (oder so aehnlich). Und ja doch, ich muss sagen, ich habe ZDF unterschaetzt..oder war das eine sogar WDR? Hm egal, auf jeden Fall sollte ich meinen medialen Horizont hier vllt etwas erweitern..ausser Schwiegertochter gesucht sehe ich ja nicht wirklich fern *g*

So, auf ins Leben!

Ach und genau..mit dem Auto nachts durch Berlin fahren und alles erkennen und wissen, wo man ist, ist unbezahlbar toll 🙂

Von wegen ‚Schoene’weide..pah

Es ist ja immer super, hier neue Ecken kennenzulernen, die ich eben noch nicht kenne 😉 Das letzte Mal wars rund um Bornholmer Strasse (da koennte uebrigens super ein Tapir auf dem Gelaende unter der Sbahnbruecke leben..mal so als Anregung), diesmal habe ich Ober- und Nieder(oder wars Unter-)Schoeneweide kennengelernt und omg..haesslich geht nicht viel besser zu perfektionieren 😉 Also nee, sehr trostlos, sehr grau, sehr monoton und nur wenig ungluecklich oder unsympathisch aussehende Menschen..so, Meinung gefestigt *g* Eigentlich wollten wir zu einer toll klingenden Ausstellung etc in die Spreehoefe, da sind wir auch ewig rumgelaufen, aber gefunden haben wir sie nicht..naja, mit ihm Zeit zu verbringen war trotzdem schoen 🙂

Dann war ich noch ne Runde im Ringcenter (primaer zum Club Mate Konsum) und dann noch in der Kueche mir unbekannter Leute. Dort habe ich aber sehr gute Gespraeche gefuehrt 🙂 Anschliessend gabs Falaffel und Pommes (mein typisches Berlinessen) und nun lieg ich hier und fuehle mich als ob es kein Morgen mehr gibt. Den wird es aber geben, da wir nun zu einer Abschiedsparty aufbrechen und dann ins Berghain entschwinden..wobei mal schauen, da bin ich bis jetzt ja noch geschaedigt und minimal vorbelastet 😉

Haare ab :)

So, und gleich noch ein Beitrag..jetzt aktuell geschrieben. Ich war heute beim Friseur und wir haben gerettet, was zuvor verkackt wurde. Besonders schoen: komm in drei Monaten wieder, dann gehts zum Endschliff und alles sollte wieder toll sein..und ich konnte einfach ‚ja mach ich‘ sagen und es meinen. Ich werde hier in drei Monaten wieder hingehen 🙂 Hier ist uebrigens bei der U-Bahn Samariterstrasse..da gibts den 7 Euro Friseur, Kristin hat mich genial beraten und genau das hingekriegt, was ich wollte..und dann der Preis mit Waschen und Foenen noch einfach genial. Da gibt man dann doch gerne Trinkgeld 🙂 Jetzt sind meine Haare wieder ‚kuerzer‘, mein Pony ist als solcher zu erkennbar und der andere Fehler wurde kaschiert, aber konnte noch nicht vollkommen veraendert werden..aber wie gesagt, in drei Monaten isses top 🙂 Passend zum Beginn des neuen Jahres.

So, jetzt warte ich, dass mein Hausbewohner hier wiederkommt und dann gehts endlich ab in die Berliner Nacht!