Monat: Dezember 2010

A taff decision: Arzt & Bett oder Scooterkonzert fuer umme ;)

Vor genau diese Entscheidung wurde ich heute Nachmittag gestellt und ja, ich habe mich gegen das Gesundwerden und fuer das Konzi entschieden. Wobei ich zugeben muss, sonderlich motiviert war ich nicht. Weil ich brannte jetzt nicht darauf, Scooter zu sehen. Da die Karte sonst jedoch fuer die Katz gewesen waere (meine Freunde haben sie jemandem zum Geb geschenkt, der aber doch nicht konnte und umtauschen war nicht mehr drin), bin ich dann doch mitgegangen. Erst wollte ich noch nicht, weil es mir nichtmal die 15 Euro Zugkosten wert gewesen waere..doch war das dann beim Ticket drin und dann gings los.

Zum Konzert: Es war in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden und viel zu gross fuer die paar Menschlein. Die Vorband oder was das genau war, war einfach nur grottig. Also nee hilfe. Dann Scooter..knappe 90 Minuten haben se gespielt..ich habe nach 20 Min schon auf die Uhr geguckt. Ich kannte bis dahin kein Lied..aber ganz ehrlich, bis auf die Ballade (WTF??) klang fuer mich eh alles ziemlich gleich. Und laut. Dann gabs bissi Feuer- und Lasershow..Fazit: Ich habe mich gefuehlt wie bei ‚The Dome‘ (zumindest stelle ich mir das so vor) und war froh, als wir unsere Jacken wiederhatten. Also man ‚muss‘ meiner Meinung nach Scooter nicht gesehen haben, besonders nicht, wenn man eh nie Fan davon war. Und 37 Euro war es definitiv nicht wert fuer mich.

Ansonsten: Nikolaus :0 Meine Oma ist toll und hat mir den aus Kinderschokolade gekauft (ich liiiiiiiebe diese Ue-Eier-Schoki!) und meine Mama hat mir wieder nen anderen gekauft mit Mandel..klingt aber auch ganz gut 🙂 Dann war ich gestern nach den Wohnungsbesichtigungen meiner Wohnung hier so ueberdruessig, dass ich nach Hause gefahren bin. Unterwegs noch genial lecker Pizza gegessen (mit Vollkornteig!) und dann bei Oma und Opa versackt. Pfeffernuesse gabs auch..endlich was weihnachtliches, habe ich mir doch die Lebkuchen im November verboten und es bis jetzt noch nicht hingekriegt, mir welche zu kaufen. Ich werde alt und vergesslich.

Das Gastonette von Miss Sixty ist da. Und so wunderschoen. Es passt (fast) perfekt, leider etwas gross. ABER: es kratzt. Fuerchterlich. Es hat zwar ein Unterkleid, aber nicht an Arm und Hals. Also was der Designer sich hier gedacht hat..ich werde es wohl schweren Herzens zurueckschicken muessen. Und dann habe ich es ja auch noch fuer den Schnaeppchenpreis von 97 Euro bekommen anstatt 139..hach Mensch. Das aergert mich wirklich sehr, aber bringt ja nix, es zu behalten und dann doch nie anzuziehen, da es kratzt und juckt.

Dann habe ich noch mit Nagellack gespielt (jaaaaa, wie immer)- diesmal mit ‚Be my millionaire‘ von Catrice. Ein schoener silbrig-glitzernder Lack, der nach einmal auftragen schon super deckend ist. Ich habs dann auch bei einer belassen. Aber er sieht irgendwie nicht edel aus (wie erwartet) sondern etwas so, als ob man sich die Naegel mit Edding angemalt hat. Was ich jetzt gar nicht mal so schlecht finde, ich hatte nur andere Erwartungen und werde ihn nun nicht mehr fuer ‚festliche‘ Events verwenden, sondern fuer andere 😉

Morgen wird tagsueber mal produktiv gearbeitet fuer die Promotion und fuers Hindisprechen. Abends gehts dann obligatorisch ins Pubquiz und vielleicht vorher noch auf den Weihnachtsmarkt (wobei ich da nix von haben mag). Achja und auf die Post muss ich noch, Kleiderkreisel hat mir wieder zwei Verkaufe beschert! Das Konzept ist so, so toll. Ich darf nur nicht anfangen, selbst nach Sachen zu suchen, sonst bin ich schneller pleite als ich gucken kann. Besonders jetzt, wo erstmal Geschenke fuer andere anstehen!

Wie man schnell neue Leute kennenlernt ;)

Meine Wohnungsanzeige war keine 24 Stunden online und schon hatte ich ueber 40 Bewerbungen..hilfe! Diese habe ich also brav durchgelesen (es wurde dann noch mehr und mehr..) und potentiell passende Kandidaten dann zu einem Anschautag eingeladen. Dieser findet morgen zwischen 11-18.00h statt und ich glaube, danach habe ich dann auch definitiv keine Lust mehr..aber ich denke mal, dass sollte ja auch reichen um einen Nachmieter aus dieser Masse zu finden. Dann hab ich das schonmal hinter mir und kann mich nun ganz darauf konzentrieren, mir mein neues, eigenes Reich zu suchen 🙂 Und nebenbei natuerlich noch dieses Expose zu schreiben..und die Idee dafuer zu finden..und und und. Es gibt viel zu tun!

Weihnachtsgeschenke sollten auch mal angedacht werden, das geht ja doch immer schneller als man denkt. Und das Geld dafuer irgendwie aufgetrieben werden..Kleiderkreisel ist eine tolle Sache, da habe ich jetzt schon drei Verkaeufe..es wird 😉 Hoffentlich geht da die Tage auch noch einiges weg. Einstellen muss ich auch noch ganz viel, aber ach..ich haenge wirklich sehr an meinen Sachen. Besonders Ringe weggeben tut weh..aber wenn man sie eh nie traegt. Und dann Sachen, die noch mit Etikette in meinem Kleiderschrank haengen, weil sich seit Monaten (Jahren!) noch keine einzige Gelegenheit ergeben hat, sie zu tragen..kennt man ja! Ebenso wie Schuhe..ich habe eine ausgepraegte Sammelleidenschaft! Und Taschen! Und Nagellack! Und Schminke sowieso..ich glaube, ich habe wirklich starke Messiezuege..wenn ich dann noch in meine umsonst ‚Plastiktuetenecke‘ gucke (die werden als Kulturbeutel, Muellbeutel, Einkaufstasche. Verpackungsmaterial etc verwendet). Vielleicht ziehe ich wirklich nur so oft um (also min alle 12 Monate), damit ich gezwungen werde, meinen Kram mal durchzusehen und auszumisten. Wobei ich auch da konsequenter sein koennte. Aber ich gelobe ja Besserung.

Bis jetzt war der Dezember ganz nett..schoen schneeig, vorhin hats wieder geschneit, aber zu kalt. Gestern waren wir im Cocoon (wo bitte waren denn alle Menschen ab 4??) und haben die Jacken im Auto gelassen. Also das war schon ziemlich bitter, besonders wenn Autos an einem vorbeifuhren und man deren Zugluft noch abbekam. Da habe ich etwas gejammert. Rueckzus sind wir gerannt, das ging besser 😉 Heute gings nur kurz in zwei Lokalitaeten hier was trinken (naemlich Wasser und Cappucchino..bzw fuer meinen Begleiter Tee..ich sag ja, nur die Harten kommen in den Garten!). Aber da ich kraenkel- das werde ich bei dem Wetter auch noch bis Mai- war das heute nicht das Verkehrteste- zwar hatte ich Gaesteliste fuers U, aber neee..der Bass hat gestern schon meinen Kopf getoetet und das Cocoon ist ja da noch gar nix im Vergleich.

Mein Zimmer sieht aufgeraeumt und gross aus..also doch, sympathisch und der Rest der Wohnung wurde heute auch halbwegs aufgeraeumt (aber da ich mich hier nicht als alleinige Putz- und Einkaufsfrau sehe, hab ich mal nicht alles superduper gemacht), morgen noch schnell das Waschbecken und dann kann die Masse kommen..ich bin ja mal gespannt, wieviele dann im Endeffekt kommen werden, da mir nicht alle Bescheid gegeben haben, wann sie denn kommen. Um 11 stehen auf jeden Fall schonmal min zwei angemeldete hier vor der Tuer. Irgendwann kriege ich dann noch von meinem besten Freund Verstaerkung, ich glaube, irgendwann wird man dabei auch kirre 😉

So, mein Gute-Nacht-Tee (Kraeuter mit Zitrone heute) ist leer und nun werde ich mich mal Richtung Bett begeben (das muss ich nur noch freischaufeln, habe ich doch alles, was auf dem Boden lag, mal dorthin geworfen..und ja, das war einiges).

Inseriert!

Es steht im Netz. Mein WG-Zimmer hat nun seine Begrenzung erhalten. Ich suche einen Nachmieter zum 1.2. und somit will ich dann auch am 1.2. umziehen und suche nun selbst (also Wohnungen in Berlin sichte ich schon laenger, aber jetzt mit serioesem Hintergrund). Die hier sollte ich schon irgendwie loskriegen denke ich. Fuer Darmstadt ist der Preis bei Groesse und Lage ok und meine Mitbewohnerinnen sind ja beides ganz liebe. Also falls hier jemand schonmal nen WG-Zimmer sucht, gerne melden.

So- was noch- Dezember..woooohoo 😉 Die Frist beginnt bzw hat begonnen..hallo Expose! Auf gehts, Arsch hoch..oder so! Ich muss anfangen, mein Einfuehrungsbuch is fertig, jetzt hallo richtige Wissenschaft 😉 Morgen nochmal arbeiten, dann Freitag frei..der ideale Beginn. Ja, ich bin super im Aufschieben und noch besser im Schoenreden.

Schnee und kalt und kalt und Schnee und noch find ich es nicht unertraeglich 🙂 Das wird sich die Tage zwar auch geben (besonders wenn ich vom Auto ins Cocoon muss) aber solange freue ich mich an der weissen Pracht satt. Lebkuchen gabs heute noch keine, obwohl ja jetzt Dezember und ich habe auch dem Weihnachtsmarkt widerstanden. Dafuer durften dann Maoam dran glauben und ich fuehle mich ein klein wenig elendig.

Zu sagen habe ich gerade nicht wirklich was, aber immerhin habe ich diesen Moment erkannt.