Jetzt habe ich doch das ‚Hier-Schreiben‘ schon wieder vernachlaessigt, aber ich haette echt gute Ausreden 😉 Mein WE in Berlin stand primaer unter zwei Titel, denn einmal war Nacht der Museen und zum anderen musste ja meine Kueche gestrichen werden. Nacht der Museen war super, da kann sich Frankfurt noch die ein oder andere Sache abschauen (sowohl finanziell als auch organisatorisch). Man schafft zwar trotzdem nie alles, was man sehen will..aber doch, war gut. Wir waren im deutschen historischen Museum, in einer Fotoausstellung bei VW (mit hammerharten Tierfotos! Also, doch, da haben mir sogar mal Bilder in Farbe gefallen, wovon ich ja normalerweise kein Fan bin). Dann noch in meinem Liebsten, der Gemaeldegalerie und dann wollten wir noch ins Museum der unerhoerten Dinge, doch war das a) leider sehr klein und b) war die Schlange davor zu lang und es zu kalt. Als ich spaeter mit meinem Rad fahren musste, wollte ich auch minimal sterben, da der Sattel eingefroren war. Mit Rock und ohne Handschuhe hielt sich meine Lust hier dann echt in Grenzen und ich war sehr froh, als ich mich dann erstmal mit heissem Tee von innen waermen konnte.

Sonntags haben wir dann meine Kueche gestrichen, ich habe mal wieder alles aus einem Zimmer in das andere Zimmer geraeumt und spaeter wieder halbwegs zurueck..das werde ich jetzt in Berlin noch einmal machen, dann reicht es echt erstmal 😉 Und dann hab ich eigentlich nur bissi Unikram gemacht und Hindi und ja..Internet hatte mich 😉 Schlafen wollte ich eigentlich, aber natuerlich klappte das nicht, so dass ich dann 3 Stunden Schlaf hatte, bevor es in den Sueden ging 😉

Menschen in der Bahn morgens um halb 7 sehen uebrigens viel aus aber definitiv nicht gluecklich. Man sollte unser Arbeitssystem wirklich mal ueberdenken. Im ICE hatte ich keine Reservierung (ich wollte die 29 Euro Tickets auch als 29 Euro Tickets bezahlen) und so durfte ich von Berlin nach Braunschweig erstmal stehen. Da war es wirklich sehr voll..kam fuer mich unerwartet, dass soviele morgens von Berlin nach Braunschweig wollen. Naja, dann gings, also ich durfte sitzen, aber mir wird einfach schlecht im ICE und so war ich froh, als ich wieder normale Regionalbahn fahren durfte. Der Tag war viel zu lang als ich dann um 13 Uhr endlich von meiner Mama an einem ganz andere Bahnhof abgeholt wurde. Dann gings gleich weiter mit kurz bei Subway was essen, Geburtstagsvorbereitungen, meine Oma abholen, Kaffee machen, Kuchen servieren, nette Konversation betreiben und und und..abends um 23.00h konnte ich echt nicht mehr und legte mich mit Buch ins Bett. Ganz dumme Idee, da ich das noch komplett durchlesen musste..zum Glueck habe ich keine Uhr in dem Zimmer und konnte da nicht mehr verzweifeln 😉 Den folgenden Tag habe ich dann wenig getan, was sehr sehr angenehm war. Abends hat dann mein bester Freund in seinen Geb gefeiert und das wurde lang..und ich habe gelernt, dass ich sehr viel besser im Tischfussball bin als gedacht 🙂 Heute muss ich nur langweiliges Zeug machen wie zur Bank gehen, Mails schreiben, Schluessel nachmachen lassen..so profanen Kram *g*

Und dann ne gute Doku gucken, ‚Reise ins Vergessen‘, welche gestern im Zweiten lief und natuerlich mein Thema ‚Demenz‘ zum Inhalt hatte. Da werde ich dann auch was drueber schreiben, wenn ich sie gesehen habe.

So far..Leben geniessen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.