Affen verfolgen mich jetzt schon die ganze Woche, sie tauchen ueberall auf..sogar als Stofftiere in Apotheken oder als arme Testopfer in Berichten der New York Times, wo man sie verfetten laesst und dann Diabetis untersucht..

So dann auch Samstag bei der Vernissage von Philipp Zurmöhle mit der Ausstellung: Happiness and other Monkeys. Noch zu bewundern bis 25.02. also nix wie hin Leute. Ist klein, kuschelig und wirklich einen Augenblick eurer Zeit wert. Ich stehe ja eh auf Affen und diese Zeichnungen..genial! Er faengt Emotionen sehr gut ein und wir hatten Spass dabei zu raten, welcher Affee welche Emotion darstellt..easy! 😉

http://www.neonchocolate.de/index.php?/austellungen/sa-190211-philipp-zurmoehle/

Es gab noch eine zweite Ausstellung (ich weiss leider nicht von wem) mit Fotokonstruktionen und Lichtinstallation, welche mir sehr zusagten, meiner Begleitung aber eher weniger..besonders toll, auf einem Bild war eben der Hund, welcher durch die Gallery flitzte. Gute Musik gabs bei der Vernissage abends um halb 1 auch noch..von daher alles super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.