IMG_0022IMG_0035IMG_0063

IMG_0158IMG_0236IMG_0168

Eigentlich ist der USA-Urlaub das Ding meiner Mama. Also sie liebt dieses Land, genauer gesagt die Landschaft..der Grand Canyon ist eines der Topziele ihres Lebens (zu ihrem 50. Geb schenkte ich ihr, dass ich da mit ihr runter-durch-und wieder hoch laufe..ja, ich starb dabei fast vor Erschoepfung..bah!). Auf jeden Fall war ich hm..circa alle zwei Jahre mit meiner Mama in den USA..immer nach Las Vegas geflogen, dann nen Auto gemietet und los ging der Road Trip. Immer und wirklich immer hatte ich dabei was zu tun..also Hausarbeiten schreiben, fuer Pruefungen oder sogar meine Magisterpruefungen lernen..und somit wars immer schoen, aber halt nie Urlaub. Da ich meist auch die ganzen Strecken fuhr, da meine Mama das nicht so gerne (und auch so langsam tut). Nun habe ich ihr also abgesagt und sie ist Sonntag mit zwei ihrer Freundinnen hingeflogen. Find ich wirklich super, die stehen bestimmt auch mehr auf Nationalparks und wandern als ich..aber ach. so gerade..waer ich doch gerne in Las Vegas und nicht hier..wuerde ich gerne wirklich einfach mal nixtun ausser rumhaengen, zocken und die Buffetts pluendern..und frozen yoghurts in Massen essen..und einkaufen (soviel zu meinem Konsumverbot ne..zum Glueck bin ich ja hier und Mama bringt mir auch nur was von MAC aussem Duty Free Shop mit..wieder einen wundervollen „Look in a box: The girl next door“). Jetzt schwelge ich auf jeden Fall kurz in den Urlaubsbildern und beneide meine Mama etwas..aber andererseits freue ich mich auch schon total, wenn ich sie Ende Mai endlich wieder in real sehe und sie mir dann ganz begeistert von ihrem Urlaub erzaehlen kann..und fuer in spaetestens zwei Jahren haben wir ja schon unseren naechsten gemeinsamen Trip geplant..(Yellowstone und Kanada..aber natuerlich auch Las Vegas fuer mich irgendwie). Wie krass, wenn ich ueberlege, dass ich dann 28 bin und meine Mama sogar schon 54..die Endlichkeit wird einem echt mehr bewusst..ohje..ich bin heute komisch sentimental drauf, mein Koerper ist einfach zu im Arsch *g*
Nun aber endlich an die Arbeit, ein Buch will zusammengefasst werden und die Grounded theory mal naeher beleuchtet..die find ich naemlich glaub ich, ganz gut als aeh analytisches tool oder wie ich das nennen mag 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.