Als Kind schon liebte ich Sticker ja heiss und innig, wenn auch mehr die flauschigen in Tierform oder aber auch die mit ganz viel Glitzer. Die wurden dann ins Album (ach was, die Alben) geklebt, ab und zu getauscht und immer wieder mit viel Freude angeguckt.
Heute mag ich Sticker immer noch supergerne. Besonders gerne als Ausdrucksmittel. Ich selbst klebe auch gerne welche..wobei ich meist fuer Freunde, die eigene kleine Firmen etc gruenden, Werbung mache. Aber Fotos mache ich von Stickern auch sehr gerne. Besonders beliebt: auf Schildern und auf Muelleimern.
Zum Glueck hat der Volkspark, wo ich fast taeglich Gassi gehe, recht viele Muelleimer und ab und zu klebt da auch was drauf, was mich erheitert 😉 So gesehen heute:

20062011358

Ganz banal im Design, keine Grosse Kunst, zwei Worte und doch soviel Aussage. Das richtet sich an soviel..und ich stimme zu 😉 Fuck Yoga! Und diese ganze hippe, wir sind frischgebackene Muetter und rennen mit unseren Kinderwagen im Schwarm durch den Park und machen ab und zu Gymnastikuebungen..ihr seht, ich koennte ausufernd werden, werde das aber mal nicht. Darf sich jeder selbst was zu denken 🙂

Dann laufe ich noch immer an diesem Schild vorbei, was mich einfach doch zum Schmunzeln bringt aufgrund der etwas stolperischen Wortwahl:

20062011359

Immerhin ist es schoen bunt 😉 Ansonsten war der Park dank herbstlichen Wetteranwandlungen schoen leer und Hundi und ich hatten Spass..wobei er anfing Gras zu fressen und ich etwas Angst bekam, dass er sich uebergibt. Was er aber (noch) nicht tat..Vietnamesisch gabs gerade auch wieder, da werde ich die Tage auch mal meine Empfehlungen hier zu schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.