Viele der besten Dinge ever findet man ja genau dann, wenn man nicht sucht. Vor einiger Zeit suchte ich mit einem Freund eine andere Ausstellung, welche wir auch fanden..doch hatte das Gebaeude einfach einen so spannend aussehenden Hinterhof, dass wir da einfach auch mal nachschauen mussten, was es da noch so gab.

Gefunden haben wir oesterrisches Importgut hier in Berlin, naemlich Manfred Peckl und eine Ausstellung ganz fuer uns alleine (wer nicht weiss, dass sie da ist, findet sie naemlich eher nicht so). Ganz alleine stimmt auch nicht, ein supersuesser, hypermotivierter Hund rannte mit Ball durch die Galerie und wollte nur mit uns spielen..was wir dann vielleicht auch ganz ausgiebig taten 😉

Zu Manfred Peckl kann ich sagen, ich habe mich in seine Arbeiten schon etwas verliebt und das Buch steht auf meiner Kaufliste..da steht bald halb Amazonien drauf..ein paar Eindruecke:

2707201148027072011477

27072011478

27072011479

Die Ausstellung ist leider schon vorbei, aber naehere Infos kriegt man nochmal hier.

Besonders angetan hatte es mir – wie schon im Titel erwaehnt – das Tourette-Objekt. Ein close-up:

Ich bin ja ein grosser Fan von Worten aus dem Kontext reissen und in unueblicher Weise an anderen Orten platzieren..ist ganz gut gelungen. Auf obiger Seite findet man nochmal eine ellenlange Beschreibung, was der Kuenstler genau damit ausdrucken will, blabla, ich glaube, er hatte wahnsinnig Spass bei dieser Collage (und seiner ganzen Ausstellungskonzeption), denn ich als Besucher hatte definitiv meinen Spass..und irgendwie kommt es doch (auch) darauf an, nicht?

Um diesen Tag nun gebuehrend weiterzufuehren, geht es ins Stickermuseum..und ich habe da so einen Traum von einem frozen joghurt bei auf die Hand (wenn ich mir den Preis schoenreden kann..). Einen wundervollen Wochenendstart!

2 Comments on Sehenswert: Manfred Peckl & Tourette

  1. liebe sruyilala,

    die welt ist klein. da google ich nach neuen trendnagellacken im netz fĂŒr die kommende saison SS 2012 und lande auf deinem blog, der sich zugleich mit unserer peckl- ausstellung im sommer letzten jahres auseinandersetzt. ich freue mich sehr, dass euch die show und v.a. manfreds arbeiten so gut gefallen haben. und der hund ist uebrigens jener vom lieben mitarbeiter und heisst kaspar.
    ĂŒbrigens wird der galeriehauskomplex i.d. zimmerstrasse zu einem hotel umgebaut und ist momentan eine riesenbaustelle, weshalb wir seit herbst 2011 nun am strausberger platz 4 ansĂ€ssig sind. der hund ist auch meist da, und ihr seid gerne wieder fĂŒr einen galeribesuch eingeladen. schoenne abend wuenscht, jette.

  2. Hallo Jette!
    Hachja ich liebe solche Zufaelle. Gut zu wissen, dass ihr umgezogen seid, Straussberger Platz liegt viel naeher bei meiner Wohnung. Gerne komme ich mal auf eine Runde spielen mit Kaspar vorbei, wenn ich ab Ende Februar endlich wieder in Berlin bin 🙂 Ich bin schon gespannt, was fuer eine Ausstellung ihr haben werdet (und natuerlich gerne wieder berichten) 🙂

    Ganz liebe Gruesse aus Delhi,

    Leona 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.