Und nein, ich meine hier kein Kokain 😉 Vielmehr bin ich ein Mensch, dem Geruch sehr wichtig ist..ich glaube wirklich, dass mir einige Menschen sympathischer/unsympatischer sind, weil sie gut/schlecht fuer mich riechen (und das leider total unbewusst und auch super mies und oberflaechlich, aber ich glaube mein Koerper ist echt so, dass ich jemanden ‚gut riechen‘ kann..). Sehr wichtig ist mir auch der Geruch von Raeumen..jede Wohnung hat doch so ihren ‚Eigengeruch‘ und ich kann die Wohnungen aller meiner Freunde und auch meine Freunde eigentlich blind erkennen..geht euch wahrscheinlich doch auch so. Ich bin ein ganz grosser Fan von Duftdiffusern. Das sind diese Dinger, die es mittlerweile auch in jedem Baumarkt gibt..Holzstaebchen in Fluessigkeit stecken und dann wird der Geruch hier langsam im Raum verteilt..ich bin ein riesiger Anhaenger von gruenem Tee-Geruch..das finde ich unsagbar lecker, angenehm, leicht und ich schlafe sehr gut dabei ein 🙂

Dann natuerlich Duftkerzen. Hier gibt es ja diesen enormen Hype um Yankee Candles. Ich kenne sie schon lange, meine Familie in den USA nutzt diese sehr gerne und besonders die Weihnachtsduefte sind einfach zum Darniederknien..kann man nicht anders nennen! Aber auch der Klassiker wie „Blaubeermuffin“..einfach nur lecker. Mir persoenlich sind die Kerzen fuers alltaegliche Abfackeln aber definitiv zu teuer..das ist ein Luxus. Ich fahre in letzter Zeit erstaunlich gut mit Duftkerzen von Ikea..also ich mochte die irgendwie nie, ich fand sie viel zu intensiv..aber vielleicht habe ich sie auch einfach zulange rumliegen lassen, dass sie nun etwas an Intensitaet verloren haben und somit richtig sind..wobei die gruene Apfelsorte riecht immer noch viel zu baeh *g* 

Diesen Herbst/Winter nun gibt es die indische Duftvariante – naemlich Raeucherstaebchen. Mag ich in Deutschland auch mal ganz gerne, aber kein Vergleich zu hier. Meine erste Anschaffung war ein kleiner Raeucherstaebchenhalter und eine Megapackung von Shiv Shakti Raeucherstaebchen..die riech ich am Liebsten, da sie nicht ultraintensiv sind..jetzt wird hier taeglich eines abgefackelt, wenn ich meinst auch noch ganz klischeelike mein morgendliches Yogaritual mache..Yoga habe ich vor 3 Jahren in Indien angefangen, in Deutschland immer mal wieder phasenweise extrem und dann doch wieder vernachlaessigt und hier fang ich nun wieder an [zur Belustigung vieler Nachbarn gestern mal auf dem Dach, morgen frueh wieder im Zimmer *g*].. und das tut gut und macht Spass und ich mag das Koerpergefuehl und dazu die Raeucherstaebchen..es kann nicht mehr Klischee schreien, ich weiss, aber es ist mir sowas von egal, solange es mir Spass macht 😉

3 Comments on Nasale Freuden :)

  1. Ich mach auch Yoga und sollte wohl auch mal RÀucherstÀbchen dazu probieren. Da hast du mich auf eine gute Idee gebracht. Ich hab mir welche im Thalia gekauft, aber bisher nie benutzt. Mal sehen, wie sie riechen.

  2. da wĂŒrd ich mich sofort dazusetzen und mitmachen ^^

    und bezĂŒglich wohnungsgeruch und so stimm ich dir absolut zu – ich find es super wenn leute zu mir kommen und sagen es richt so gut 😀

  3. Japps Yoga und Raeucherstaebchen passen wirklich genial..wobei ich da immer nur eins nehme..hier in Indien werden die immer in Rudeln angesteckt, aber da bekomme ich dann irgendwann Hustenanfaelle..und die sind nur bedingt entspannend *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.