Seit ich das erste Mal in Indien war, will ich dies haben..und zwar gibt es hier Farbpulver in knallorange oder knallrot, welches man sich irgendwie auf die Fusssohlen und den Seitfuss (wie nennt man denn die Seite der Fuesse?) macht..das hat den Vorteil, man sieht den Dreck vom Barfusslaufen nicht so, plus ich finde es einfach schoen. Im Moment allerdings ist es ja viel zu kalt, ich trage sogar zwei Paar Socken..und bin mir auch sehr unsicher, wielange das so haelt, ob das abfaerbt etc etc. Haben wollen will ich es aber trotzdem, wenn es auch in Deutschland recht komisch aussehen koennte, aber hm, waere ja nicht das erste Mal, dass ich komisch aussehe. Somit..notfalls kann ich mir (sollte ich heiraten) als Zeichen dafuer ja auch noch das Pulver in den Haarscheitel schmieren oder mein eigenes Holi feiern und damit um mich werfen.
Fuesse werden bei uns eh viel zu wenig verziert finde ich. Und dabei haben es die doch gerade noetig, sind Fuesse von sich aus nicht das Allertollste Koerperteil. Ich habe meinen schon etwas nachgeholfen, indem ich einen Fuss recht ausgiebig tattoowiert habe *g* Aber der andere wirkt nun so nackt 😉 Zehenringe finde ich leider daemlich, somit muss ich immer mit Fussketten nachhelfen, die peppen wenigstens etwas auf. Und natuerlich Nagellack, meist knallbunt..im Winter peinlicherweise auch immer in den wildesten Farbkreationen „weil man’s ja nicht sieht“. Bis man dann ploetzlich doch irgendwo die Socken ausziehen muss und die Menschen etwas geschockt gucken *g*

Sonderlich gesund sieht das Zeug ja nicht aus..aber ich hatte es dank diverser Spielchen schon in Augen, Mund und Nase und lebe immer noch..mal sehen, ob mir jemand erklaert, wie genau ich das auf meine Fuesse kriege..

Habt ihr noch andere Tipps, Fuesse zu verschoenern? 😉

3 Comments on Farbe fuer die Fuesse!

  1. Krasse Farben =o/
    Ich hätte gern auch ein Bildchen zum gucken, kann mir das so gar nicht vorstellen!!!
    Obwohl: die rosa Farbe und dann noch Hello Kitty Abziehbild drauf… kicher…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.