Wein war bei mir wie Kaffee. Der erste Schluck war abstossend, der zweite dann eine Ueberwindung, der dritte brachte mich dazu, diese ganze Trinkthematik erstmal in die Zukunft zu verschieben. Mittlerweile trinke ich gerne mal 1-2 Glaeser Weisswein (Betonung auf „Weiss“) und Bier kann mir nach wie vor gestohlen bleiben, dieses Gebraeu werde ich nie verstehen werden 😉 Zu meinem Geburtstag nun kam die folgende Bestellung ins Haus:

Wein

Ganz stilvoll wurden diese dann nachts aus Emailletassen im Park getrunken und ich habe mal wieder gemerkt, was mir noch so alles im Haushalt fehlt (seit drei Tagen suche ich nun schon schoene & bezahlbare Weinglaeser, ich sage euch, das ist definitiv schwerer als erwartet). Links in all seiner ueberbeleuchteten Pracht seht ihr den 2010 Weissburgunder Trocken von Geschister Schuch (5,40 Euro), der ganz klar mein Favorit war. Er schmeckt wirklich sehr fruchtig und ein wenig saeuerlich, allerdings haette ich nicht sagen koennen, dass es Birne, Haselnuss, Quitte und Mango sein soll. Aber auch ohne das Wissen, dass Mango drinnen ist, fand ich ihn schon superlecker, das war beim Nachlesen nochmal ein Pluspunkt. Meinem Geburtstagsbesuch war dieser Wein „zu suess“, vielleicht lehne ich mich hier jetzt mal weit aus dem Fenster und sage, dass ist mehr was fuer uns Frauen 😉 Er wiederum war sehr angetan von der zweiten Flasche, dem 2010 Silvaner trocken von Weingut Holger Duetsch (6,50 Euro). Auch ein sehr trockener, wuerziger Wein, der auch eine fruchtige Komponente hat. Hier vereinen sich Apfel, Mandeln, Gras und Heu und ich fand diese Komposition auch sehr ansprechend, allerdings haette ich diesen Wein lieber zum Essen getrunken und nicht solo. Dann haette er sich glaube ich nochmal vollkommen anders entfalten koennen. Den Weissburgunder oben allerdings kann man einfach perfekt alleine geniessen, der schmeckt unglaublich intensiv 🙂 Zum kroenenden Abschluss hatten wir als Vergleich noch einen Discounterwein fuer 2,50 Euro dabei..den haben wir brav einmal probiert und nun fristet er im Kuehlschrank sein Dasein, bis der naechste Besuch kommt, welcher vorher nicht solche leckeren Weine probieren kann *g*

Unter dem Motto „Kaufen, was schmeckt“ kann man auf Weine.de diesen Wein kaufen. Der noch sehr junge Shop wird von einem sympathischen, motivierten Paar betrieben, denen man die Leidenschaft fuer gute Weine anmerkt. Die Seite ist sehr uebersichtlich aufgebaut, man bekommt viele Zusatzinformationen (wozu schmeckt der Wein, was genau ist drin) und Produkttipps. Besonders interessant finde ich die Weinprobierpakete, die sich doch auch super zum Verschenken eignen 🙂 Der Versand, welcher superschnell war (am 2. Tag schon da) kostet 5,90 Euro, ist aber ab 12 Flaschen kostenlos. Zahlen kann man mit den ueblichen Methoden UND Paypal (Pluspunkt!), somit ist das hier auch kein Hindernis von wegen nur Kreditkarte. Dank der diversen Suchoptionen findet man auch definitiv seinen Wein. Man kann nach Preis suchen (unter 7 Euro z.b.), man kann nach Geschmack (im Sinne von schmeckt nach…) suchen, man kann nach Kompatibilitaet (im Sinne von schmeckt zu..) suchen, nach Weinart, Rebsorte, Region und und und..ja, ich habe einige Zeit gebraucht, bis ich mich entscheiden konnte..es gab einfach zuviel Auswahl fuer mich 🙂 Einen Blog mit Hintergrundthemen haben sie auch noch, finde ich spannend, lernt man noch etwas zum Thema (ich bin hier noch recht am Anfang, aber Uebung macht den Meister und immerhin kommt mein Papa ja aus Gross-Umstadt und wir haben ein Winzerfest *g*).

Als Quintessenz kann ich sagen, dass ich sowohl von dem Shop wie auch den Produkten begeistert bin. Wein muss nicht unsagbar teuer sein, dass er zumindest mir schmeckt und ich habe beschlossen, dass der Weissburgunder Trocken erneut aktiv in mein Leben treten darf 😉 Achja, wenn jemand eine Idee fuer Weinglaeser hat, her damit 😉

Die Weine wurden mir freundlicherweise fuer den Test von weine.de zur Verfuegung gestellt, vielen lieben Dank!

0 comments on Bacchus waere neidisch – dank Weine.de :)

  1. ich trinke noch nicht lange wein, kann aber direkt mal eine schöne seite zu diesem thema empfehlen . tolle anregungen und gut recherchierte artikel mit lauter tipps. vielleicht interessiert es ja =) weißwein ist übrigens auch mein favorit. bei rotwein bekomme ich zwangsläufig kopfschmerzen.

  2. hui danke, ja das tut es 🙂 Dann kann ich mit Halbwissen glaenzen. Ich finde die ganze Weinthematik spannend, ich komme ja selbst aus einer Winzerstadt..und sollte ich je reich an Zeit und Geld sein..will ich auch ein Stueck Weinberg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.