|Gesehen| die restliche 1. Staffel von Ally McBeal, Faust, Gone

|Gelesen| die Zeit (in Papierform), Neu Sex von Sasha Grey, diverse alte Swindle-Ausgaben

|Gehoert| skurilerweise viel Radio, mein immernoch Ohrwurm von Olly Murs – Heart skips a beat, Mia, Umek, Moonbootica

|Getan| meine Cousine verabschiedet (1 Jahr USA), zurueck nach Berlin geflogen, im Pubquiz gewesen, bei der Kosmetikerin gewesen, Gassi gegangen, ehrenamtlich beim Kuchennachmittag geholfen, in Kreuzberg rumgestreunt, meine Angst vorm Waxing ueberwunden (ist ja echt nur halb so wild!)

|Gegessen| ein Rudel schokolade Osterhasen, aethiopisch, mexikanisch, enorm viel Laugengebaeck *g*, Kuerbissuppe, Rhabarberkuchen, noch mehr Kuchen, Nougateier (keine gute Woche fuer den Koerper *g*)

|Getrunken| Brita-Wasser, Sprudelwasser, einige light-Getraenke (bei Mama gibt’s sowas), Tee, Kaffee..einen Jaegermeister yay *g*

|Gedacht| wie weh Enttaeuschung doch immer tut..dieser Faustschlag mitten in den Bauch. Und dass ich diese Stunde zwischen 6 und 7 morgens einfach liebe (wenn ich noch wach bin).

|Gefreut| spontan einen Termin zum Tattoowieren gekriegt, es getan und ich bin verliebt (und der Schmerz schon bald wieder vollkommen verdraengt!); alte Freunde wiedergetroffen 🙂

|Gekauft| ganz brav nur Nahrung und das Tattoo..und ok, vorhin bestellte ich im Sale bei H&M (das allererste Mal!), ach und die Swindle-Ausgaben, die waren aber total reduziert und ich liebe den Buchladen in Kreuzberg einfach b*rausred* und Tickets fuer die BVG, ich bin bei nassem Regenwetter naemlich Fahrrad-faul.

|Geaergert| ueber nix, ich aergere mich einfdach nicht. Hm, doch ueber das schlechte Internet hier..und den schlechten Kundensupport von o2 (da is naemlich nix mit Support.)

|Geklickt| z.b. Radio Darmstadt, eine Heilpraktikerin in Berlin, was zum Thema Altern und uebliche Verdaechtige wie SMSvonGesternNacht

|Anekdote| Diese Woche lernte ich einen Typen kennen, der erst betrunken neben mir schlief und mich dann versuchte mit diesem tollen Witz anzumachen..der null lustig ist, wenn ich ihn jetzt erzaehle, ich mich allerdings vor Lachen nicht mehr halten kann, here we go: „Was macht man mit einem Hund ohne Beine?“ „Um die Haeuser ziehen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂĽber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.