Waehrend ich heute fruehstueckte (very american mit meinem Banana-Toffee-Oatmeal und einer hineingeschnippelten Banane), bekam ich auf einmal wahnsinnige amerikaerinnernde Lust auf die Produkte von Skinny Cow. Ja, der Name ist recht daemlich, aber man braucht wohl schonmal skinny im Namen, wenn man in den USA erfolgreich sein will und die Kuh darf dann fuer die weiteren Bestandteile (also Milch, kein Fleisch) herhalten *g* Auf jeden Fall sind das meine absoluten „wenns mal etwas gesuender sein soll“-Favoriten, die ich nach Massen an Blaubeerbageln, Mountain Dew und Baby Ruth irgendwann brauche..um das schlechte Gewissen ruhigzustellen. Leider hat mir google eben nicht sonderlich weitergeholfen bzw kann man die Sachen wohl leider nicht in Deutschland kaufen..was schade ist, denn sie schmecken wirklich unsagbar gut, dafuer dass sie „fake“-Suessigkeiten sind, bzw wenig Fett und Zucker enthalten..mal ein paar Beispielbildchen 😉


Das „gesunde“ Kitkat 😉


Das ist finde ich eine Twix-ohne Kekse aber irgendwie auch Mars-Variante *g*


Und das Beste zum Schluss..dieses Eis ist einfach nur zum Niederknien! Und dann nur 150 Kalorien..wenn ich ueberlege, wieviele ich hier an einem Tag essen duerfte bis ich meinen Grundumsatz erreiche..hallo Schlaraffenland 😉 Gibt es in noch mehr leckeren Sorten, besonders das Schokoladeneis ist auch Wahnsinn.

Also hier mal ein kleiner Einblick, dass „amerikanisch“ nicht gleich fuer macht alles ultradick steht..kommt ja auch immer auf die Menge an, wobei es einem die Supermaerkte da schon schwer machen, den kleinen teureren Pack zu kaufen anstatt dem XXL-20% mehr-sie sparen 3 Dollar-Packen..aber bei diesen Produkten kann ich das halbwegs ausgleichen. Der Minuspunkt wie immer, sie sind gleich viel teurer..was ich dann doch in Kauf nehme. Uebrigens ist der Beitrag dermassen kontraproduktiv! Ich dachte, wenn ich drueber schreibe, setzt die kathesische Reinigung ein..aber nein, jetzt wo ich die Bilder laenger angesehen habe, mag ich noch sehr viel mehr sowas von sofort dieses Eis! Bitte! 🙂

Wer sich noch mehr foodpornoese Momente geben mag, das ganze Angebot (welches nur in den USA erhaeltlich ist, also Masochisten vor!) kann man sich hier vor Augen fuehren *g* Sollte mir wer eine deutsche Alternative nennen koennen, ihr wuerdet meinen Tag ‚machen‘ (wieso gibt es keine tolle Uebersetzung fuer made my day). Und kennt hier wer diese Produkte? 🙂 Oder noch besser, Baby Ruth? DER Schokoriegel ever 🙂 [man merkt, der USA-Aufenthalt muss in naher Zukunft erfolgen *g*]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.