Vor kurzem habe ich ja schon erzählt, was mein absolutes Lieblingsschmuckstück ist und warum. Wenn ich aber mal ehrlich überlege, verbinde ich mit jedem Stück etwas. Auch auf Reisen kaufe ich mir meist eine Kleinigkeit als Erinnerung, denn Schmuck ist meist klein und handlich. Da ich viel umziehe, ist das besonders wichtig, denn meine Bücherkisten bringen meine Freunde immer sehr zum Schwitzen 😉

Meine „letzte“ Leidenschaft waren Ohrringe. „Letzt“ aus dem Grund, da ich bis ich 24 Jahre alt war, keine Ohrlöcher mehr hatte. Ich bekam von Mama zwar als Kind beim schrecklichen Juwelier welche verpasst, aber die taten immer weh und entzündeten sich und irgenwann wollte ich nicht mehr. Schlussendlich habe ich sie mir (nachdem mit die anderen Piercingoptionen ausgegangen sind) doch nochmal beim Piercer stechen lassen und liebe sie seitdem heiß und innig. Meiner Ohrringsammlung sieht man auch definitiv nicht an, dass sie erst knappe 3 Jahre alt ist 😉 Im Moment liebäugle ich online mit verschiedenen Stücken von Swarovski, da ich noch nicht genau weiss, was ich mir selbst zu Weihnachten schenken will.

Noch immer sehr stiefmütterlich werden Broschen bei mir behandelt, dabei finde ich sie eigentlich toll. Sie peppen jedes Outfit sofort auf oder verleihen ihm einen besonderen Hingucker. Aber bisher habe ich auch hier „nur“ Erbstücke. Wobei das „nur“ keinerlei negativ gemeint ist, ich habe mir nur einfach noch keine einzige Brosche im Laden gekauft. Wieso? Ich weiss es eigentlich nicht. Entweder sehe ich sie nicht beim Shoppen oder ich bin in den falschen Läden. Beim Onlinestöbern bin ich nun über die folgenden Exemplare gestossen, die ich alle sehr schön finde, aber mich jetzt schon wirklich für eine entscheiden kann ich nicht. Irgendwie ist das sehr launenabhängig glaube ich 🙂

Hier habe ich mal 3 Broschen, die ich toll finde, verglichen.

Die linke Perlenbrosche begeistert mich vom Design her am meisten, jedoch kann sie auch oft überladen wirken finde ich und passt nicht unbedingt in den Alltag. Die mittlere finde ich am „merkwürdigsten“, aber irgendwie dadurch auch sehr toll..verstehe das einer 😉 Und rechts wäre die Understatement-Brosche dann doch am ehesten mein Fall, da sie zu eigentlich allem passt..ich sehe schon, Broschen-shoppen ist alles andere als einfach!

Was sagt ihr? Habt ihr Broschen? Tragt ihr sie im Alltag? Und wo kauft ihr sie? Über Tipps bin ich hier echt dankbar, da ich diesen Winter auch ein paar spazierenführen mag 🙂

2 Comments on Schmuck kann man einfach nicht genug haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.