Diese wohlgemeinte, vor ewigen Zeiten von einem Freund bekommene, Lebensweisheit lasse ich mal unkommentiert so stehen 😉 Doch dreht sich hier jetzt alles um das Thema Augen. Genauer gesagt um die folgenden Pflegeprodukte, die ich die letzten 2,5 Monate an meine Augen gelassen habe.

Augenpflege

Beginnen wir oben rechts, bei meinen Lieblingsprodukten. Die Augencreme und auch das Augencremegel von Naturé kann ich aus tiefstem Herzen empfehlen. Das hier waren meine letzten Backups, ich habe sie noch im Schlecker erworben (und auch noch bei diesen tollen Rabattaktionen zum Ende hin). Sie müssen auch irgendwie wirken, da mir nie jemand glauben mag, dass ich 27 bin und ja, zum Glück kann ich sagen, dass ich quasi keine Falten um die Augen habe (ich creme ja schon fleissig, seit ich 22 bin..das muss ja für irgendwas gut sein!). Beide Cremes haben einen angenehmen Geruch, sie lassen sich gut verteilen und ziehen schnell ein. Meine Haut fuehlt sich gepflegt und mit ausreichend Flüssigkeit versorgt an. Ich werde mich nun auf die Suche nach einer anderen Bezugsquelle machen und hoffe einfach, dass sie keine Schleckereigenmarke waren 🙁 Ebenfalls sehr hoch im Kurs steht von Catrice das Wimpernaufbauserum, Lash Plus genannt. Darüber habe ich hier schonmal geschrieben, ich bin von der Wirkung nach wie vor begeistert und ich hatte auch keine der anderswo berichteten schlimmen Nebenwirkungen wie Wimpernausfall! Sondern einfach nur viel längere, viel dichtere Wimpern, die mich beim Blick in den Spiegel glücklich gemacht haben 🙂 Leider gibt es das ja nicht mehr im Catrice-Sortiment und somit werde ich nun berichten können, wann meine Wimpern wieder normal sind 😉

Ebenfalls zwei Produkte, die in Ordnung sind, sind der Garnier Augen-Rollon und das Nonique Serum. An Ersterem stört mich, dass man es nicht richtig reinigen kann und dass sich das Produkt oftmals eher auf die Haut legt und nicht so gut einzieht. Direkt aus dem Kühlschrank ist der Metallkopf morgens aber ein wahrer Retter bei verquollenen Augen und somit verzeihe ich hier großzügig. Das Nonique-Serum riecht superlecker, ein Pluspunkt hier. Die Pflege ist in Ordnung und auch die Anwendung in Ordnung. Aber es kommt nicht an die Naturé-Sachen ran..

Und nun Fail, Fail, Fail. Die Balea Q10 Anti-Falten-Tagescreme habe ich als Augencreme zweckentfremdet und das sollte man wohl eher nicht. Die empfindliche Haut dort hat nämlich mit Brennen, Jucken und Rotwerden reagiert und das war keine Freude. Wie die Creme in ihrer eigentlichen Anwendung ist, kann ich nicht sagen, da ich Dinge, die brennen, nicht nochmal an mein Gesicht lasse. Stattdessen kam sie nun für die Ellenbogen zum Einsatz und war dank Winzgröße zum Glück gleich leer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.