Wenn ich hundertprozentig sicher sein will, dass ich den Tag (und auch die Nacht) unbeschadet überstehe, greife ich schon seit Jahren auf ein einziges Deo zurück. Und zwar ist dies das Rexona Maximum Protection. Ich sah beim letzten Einkauf, dass es ein fast genauso aussehendes Deo nun auch von Dove gibt, aber nee..ich bleibe treu 😉 Das Deo (so ein Cremedingens zum Rausdrehen) ist von der Handhabe eigentlich gar nicht meines, ich bin so ein Sprühdeo-Kind. Aber da es einfach nur unübertroffen gut wirkt, beisse ich hier eben mal in den sauren Apfel und schmiere. So ein Stick hält circa 50 Anwendungen und ich glaube er kostet um die 5 Euro (die Rechnung ist schon lange verschollen). Ich hatte ihn neben diesen beiden anderen mit in Indien dabei und er hat mich auch diesmal nicht enttäuscht. Als wer ins tropisches Gebiet fährt, hiermit macht ihr echt nichts falsch. Geschmolzen ist er mir auch bei 40 Grad nicht 😉

Deo

Ebenfalls dabei hatte ich mein liebstes Sprühdeo von Balea. Das kostet glaube ich 85 Cent also quasi nichts und der Geruch ist einfach nur betörend. Meist habe ich es einfach nochmal über das Rexonadeo gesprüht, da ich einfach den Rexona-Geruch (so seifig-frisch) nicht besonders mag. Uh, doch einen Nachteil gefunden! Hier ist der Duft aber genial, wobei ich eigentlich gar kein Kokos Mensch bin, aber hier in Verbindung mit Tiareblüten ist es einfach nur himmlisch. Die Wirkung ist in Ordnung, nicht soooo langanhaltend wie bei dem oben, aber einen normalen Tag übersteht man damit auch. Der Duft hält allerdings hm..ich würde sagen so 7-8 Stunden an, dann einfach nochmal nachsprühen und gut ist 😉

Neu in meinem Deohaushalt ist das Balea Vanille Deo zum Rollen. Irgendwie wollte ich noch ein Backup mitnehmen (die indischen Deos sind nämlich einfach nur unverschämt teuer, da fast immer importiert) und das war so schön klein und handlich. Geruchlich fand und finde ich es auch ganz nett und es zog auch schnell ein. Die Wirkung war auch in Ordnung und ich kann eigentlich nichts schlechtes über das Produkt sagen. Nur ob ich es wiederkaufen würde, weiss ich nicht, da es natürlich nicht an das von Rexona qualitativ rankommt und an das andere von Balea geruchlich nicht. Einfach ein günstiges, gut funktionierendes Deo, von dem ich jetzt nicht ausschliessen kann, dass es nicht irgendwann doch wieder in meinem Schrank landen wird (aber bis dahin gibt es noch soooooo viele andere Produkte zum Ausprobieren!).

Eure Deogeheimwaffe? 🙂

2 Comments on Deo, Deo, Deo – Rexona und Balea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.