Das Projekt „ich kaufe mir bis ich in die USA fliege keinen Nagellack mehr“ ist heute gescheitert..und ich wurde dabei ganz böse von meinem besten Freund sabotiert. Ganz männeruntypisch wollte der nämlich unbedingt in eine Müller Drogerie und so ging ich dann halt mit. Während er dann bei den Duschgelen verschwand, kam ich halt dann doch an Catrice vorbei..zum Glück war hier von der Sortimentsumstellung noch keine Spur, sonst hätte das böse ins Auge gehen können *g* So sah ich mir die LE’s an, fand nichts sooo megaspannend und stellte auch brav den Nagellack aus der Big Cities Life (oder wie sie hiess..in Farbrichtung San Francisco) brav zurück..

…nur um mich dann Knall auf Fall zu verlieben! Mal wieder kann ich sagen „genau so eine Farbe habe ich noch nicht“, aber hier kann ich echt sagen, ich habe keinen Nagellack, der auch nur annährend ins Kupferne geht..und ich bin begeistert! Hier seht ihr eine ganz schnell und schludrig aufgetragene Schicht, die schon superdeckend ist. Kein Gezicke, nix ist streifig und mehr braucht man für ein deckendes Ergebnis zumindest in meinen Augen auch nicht. Drunter ist natürlich ein Klarlack (im Moment einer von Art Deco mit dem Namen Nail Wonder..welcher achtung im Schwarzlicht megaleuchtet..durfte ich am Wochenende beim Tanzen feststellen *g*):

Catrice Copper CabanaCatrice Copper CabanaCatrice Copper Cabana
(zweimal ohne, einmal mit Blitz, damit der tolle kupferfarbene Schimmer auch zur Geltung kommt)

Gekostet hat der 870 Copper Cabana die üblichen 2,45 Euro und ich habe das Gefühl, wir beiden werden gemeinsam den restlichen Winter in Deutschland rocken..und nun gilt das Kaufverbot aber wirklich..einmal Schwächeln kann ich ja noch verzeihen..und bis zum 11.2. (da gehts schon ab nach Atlanta) werde ich doch gerade mal durchhalten können..jetzt werde ich mich mal an den Kleiderschrank wagen und schauen, was ich dazu kombinieren kann..denn Mittwoch geht es ja ab nach Berlin, um auch noch ein bisschen Fashion Week mitzukriegen 🙂

0 comments on NOTD: Copper Cabana von Catrice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.