Tag: 12. März 2013

Schnuppernswert: Armani Code Luna

Heute mal wieder etwas aus dem Bereich „Schnuppernswert“ von mir. Ich bin ja ein absoluter Duftmensch und somit freute ich mich auch sehr, dass sooooviele Duftproben im Douglasadventskalender waren. Da so kleine Proben nicht nur toll zum Ausprobieren sind, sondern auch enorm praktisch, wenn man unterwegs ist, freue ich mich auch immer sehr über die Goodies, die man bei jeder Bestellung dazu bekommt. So habe ich schon den Lancome-Duft „La vie est belle“ entdeckt und nun mein neuester, lecker riechender Freund: Armani Code Luna.

Armani Code Luna
(Das Bild läuft unter nicht schön, aber selten..mein Handy war überfordert *g*)

Der richtige Flakon sieht soooo wunderschön aus..aber da 30ml schon 50 Euro kosten (zumindest bei Douglas) wird er wohl vorerst nicht bei mir einziehen dürfen..außer ich finde nächsten Monat im Dutyfree das Schnäppchen meines Lebens 😉

Das Eau de Toilette hält erstaunlicherweise recht lange, man muss am Abend aber natürlich nachsprühen. Bin ich eigentlich ja nicht so der Fan von, aber ganz praktisch, wenn man abends „aufregender“ riechen mag. Der blumige Duft ist nämlich ein sehr frischer Geruch, der tagsüber super geht, sei es zum Kaffee mit Freunden oder für die Arbeit, abends wäre er mir zu langweilig. Allerdings passt er gerade super ins Wetter (wir haben hier in Los Angeles ja schon 24 Grad und somit Spätfrühling *g*). Er ist nicht aufdringlich, kommt einem aber doch auf angenehme Weise immer wieder in die Nase. Auf ihn angesprochen wurde ich in der Metro auch schon häufiger..wobei das kein Kriterium ist, denn die meisten Menschen dort riechen leider nicht so lecker *g*

Apropros, nach was soll er denn riechen? In der Kopfnote haben wir Bitterorange und Bergamotte – erstere riecht man im Sinne von „Zitrusduft“, von zweiterer merke ich nix. In der Herznote haben wir noch mehr Orange, diesmal in Blütenform und das wichtigste und namensgebende Element, die Königin der Nacht. Das sind diese mega Kakteen, die nur einmal in ihrem Leben blühen und dies bei Vollmond tun sollen (na, wer war schon in Frankfurt im Palmengarten und kennt sie?). Und dann haben wir noch Tonkabohne (die ich einfach nie rieche, ich glaube, die richt nach nix *g*) und Vanille, welche wieder gut wahrnehmbar ist und dem Duft dieses „warme“, „frühlingshafte“ gibt.

Armani wirbt allerdings damit, dass dies ein Abendduft ist, welcher „vollendete Eleganz und verlockende Weiblichkeit“ verspricht..also nee, das ist es für mich nicht. Vielleicht übertreibe ich, aber um mal einen Vergleich anzustellen, „Alien“ oder „Shame“ schreien für mich nach Abend..der hier nach hm höchstens lauer Sommernacht 😉

Das ist nicht negativ gemeint, ich mag den Duft nämlich, er dürfte nur sehr viel „verführerischer“ sein, um bei mir in die Kategorie „Abendduft“ zu kommen..aber als Tagduft trug ich ihn die Tage hier sehr gerne! Vielleicht habe ich ja Glück und in der nächsten Douglasbox ist eine Miniatur drin 😉

Streifzüge durch den amerikanischen Supermarkt mit Beauty-Fokus!

Dinge, die man stundenlang tun kann (und auch wirklich einfach ewig für braucht) in den USA, ist durch den Supermarkt zu schlendern. Oder durch eine der zahlreichen Drogerien. Das ist einfach so eine riesige Auswahl, wenn das in Deutschland auch so wäre, müsste ich wirklich viel viel viel mehr Zeit beim Shoppen einplanen. Ein DM-Besuch dauert bei mir nie mehr als 30 Minuten..wie lange ich in LA nun schon durch die Gänge gestreift bin..es ist um einiges mehr *g*

Ganz Bloggerin habe ich natürlich immer, wenn es mal möglich war, das Handy gezückt und besonders spannende Produkte fotografiert..ich habe hier schon so viele neue, enorm spannende Sachen entdeckt, ich glaube, am Ende geht mein Koffer wegen der ganzen Produkte nicht mehr zu *g* Eine kleine bildhafte Auswahl (wobei ich auch sehr oft angepflaumt wurde, dass ich nicht fotografieren darf und dann immer sehr überrascht getan hat..langsam sollten sie mich aber kennen *g*):

NeutrogenaGeniale Nagellacke


Das linke Bild zeigt Kosmetik von Neutrogena, was für mich totales Neuland ist. Also entweder gibt es die bei uns in Deutschland nicht oder ich bin wohl blind *g* Die Sachen sehen sehr interessant aus, ich mag die Marke aus dem Bereich Körperpflege bisher sehr und ich glaube, da wird was bei mir einziehen dürfen.

Rechts habe ich einen kleinen Hupfer gemacht, was sind das denn bitte für tolle (Über-)Lacke! Und dann für 4 Dollar die Flasche..also hm um die 3 Euro..die mit Pfeil markierten sind schon fest eingeplant, mal sehen, ob ich beim Rest standhaft bleiben kann..die sind ja so klein und nehmen keinen Platz weg 😉 Die Marke „Hard Candy“ sagt mir auch gar nichts, aber der Name ist mal passend!


MilaniMilaniPhysicians Formula


Genau, das ist ein Milani-Aufsteller auf dem ersten Bild! Die Marke gibt es ja leider auch nicht mehr bei uns, die war nämlich günstig und gut. Besonders gerne hatte ich diese „Mosaik-“ Puder und hach, das Design ist doch einfah nur ein Traum! Ich habe leider echt noch soviele dieser Puder, somit werde ich das schweren Herzens hier lassen 😉

Wie herzig! Physicians Formula war eine Marke, die ich nur durch Youtube kannte. Hier durfte jetzt schon was mit (seht ihr bald), allerdings keine der herzigen Puderstückchen..denn die werden den Flug nicht überleben, im Geschäft lag eines auf dem Boden und das war seeeehr kauptt 🙁 Aber es gibt noch viele andere spannende Produkte und irgendwie mag ich die Marke auf den ersten Blick 🙂

güdDr. Bronners


Güd ist eine Untermarke von Burt’s Bees. Ebenfals noch nie gehört – gibt’s die in Deutschland? Die Produkte klangen und rochen auf den ersten Eindruck super, mal gucken, ob da noch Platz für ist 🙂

Und zuletzt noch diese Seifen von Dr. Bronner, welche einigen ein Begriff sein dürfte, da Proben in diversen Beautyboxen drin waren. Bei uns quasi unbekannt, hier echt in jeder Drogerie/jedem Walmart zu finden..der Preis ist aber auch hier echt ordentlich..aber ich mag sie sehr gerne!

So, das war’s erstmal..sollte mir es noch ein paar Mal gelingen, Paparazzo zu spielen, gibt es noch solch einen Beitrag. Ich hätte soviel knipsen wollen (ich sage nur Covergirl und Revlon!), aber leider haben die echt viele Mitarbeiter hier 😉