Tag: 9. Mai 2013

[Gewinnspiel] 3 SHAVE-LAB Rasierer LE Sets – macht mit!

Heute habe ich ein kleines Gewinnspiel der etwas anderen Art fĂŒr euch 😉 In Kooperation mit SHAVE-LAB will ich euch nĂ€mlich sommertauglich machen und dazu gehört (zumindest bei mir) auch ganz glatte Beine – vorbei die Zeiten der dicken Strumpfhosen, geht es jetzt ja wieder beinfrei durch den Tag 😉 Ich habe ein kleines Video gedreht, indem ich die Gewinne zeige und die Regeln erklĂ€re (keine Angst, die sind ganz banal):

Aber natĂŒrlich schreibe ich hier nochmal alles hin, wobei auch ein Blick in die Infobox auf YT lohnt!


Gewinne

2x Shave Lab Rasierer Set aus der aktuellen LE + Tasche
1x Shave Lab Rasierer Set aus der aktuellen LE 
(genauer zu betrachten hier!)

Teilnahme
– Ihr kommentiert hier oder unter dem Video (Wie rasiert ihr? Habt ihr auch Tipps oder Tricks?)
– Ihr seid 18 oder habt die EinverstĂ€ndnis der Eltern 
– Ihr wohnt in Deutschland (mehr Portokosten ĂŒbernehme ich leider nicht)
– Ihr hinterlasst mir eure Emailadresse, damit ich euch erreichen kann

Im Gewinnfall
Dreht ihr mir ein kurzes Video, wie ihr den Rasierer benutzt, damit man ihn mal in Action sieht (das kommt dann als Videoantwort zum Gewinnspielvideo)

Gewinnspieldauer
Bis zum 24.05 um 23.59h – ich lose am nĂ€chsten Tag aus und kontaktiere euch sogleich! Wird ja Zeit fĂŒr die sommertauglichen Beine 😉

 

Dann hoffe ich mal, das Gewinnspiel gefĂ€llt euch und ihr habt Lust drauf, so einen hĂŒbschen Rasierer (im Set mit sechs Klingen) euer Eigen zu nennen; ich benutze ja selbst einen Rasierer von SHAVE-LAB (ist schon mein zweiter) und bin mit der Zero-Reihe echt sehr zufrieden..wobei ich die LE-Rasierer wahnsinnig toll finde 🙂

NOTD: Sally Hansen meets Essie <3

Ich bin ganz vernarrt in meinen neuen Sally Hansen Lack „Slick Slate“ und habe ihn euch hier schon vorgestellt. Eine tolle, wenn auch gar nicht so frĂŒhlingshafte Farbe, aber ach..ich kanns nicht lassen, er zieht mich magisch an, wenn ich meine Nagellacke durchgehe und ĂŒberlege, welchen ihn nur lackieren könnte. Um ihn etwas in Richtung „Sommer“ zu pimpen, habe ich einfach zu meinem neuen Essie Luxeffects A Cut Above gegriffen und ich finde, das harmoniert ziemlich gut:

NOTD: Slick Slate + a cut aboveNOTD: Slick Slate + a cut above

NOTD: Slick Slate + a cut aboveNOTD: Slick Slate + a cut above
(die beiden oberen Bilder sind ohne, die unteren beiden Bilder mit Handykamera-Blitz..mehr hatte ich gerade nicht zur Hand *g*)

Die Haltbarkeit beider Lacke ist genial, sie lassen sich super lackieren und Slick Slate deckt in einer Schicht. A Cut above ist etwas schwierig zu dosieren, ich habe viiiiiel zu viele Glitterpartikel erwischt, obwohl der Pinsel eigentlich sehr klein und dĂŒnn ist. Aber da bin ich das nĂ€chste Mal vorbereitet bzw an der rechten Hand (die ich immer als zweite Hand lackiere) sah es schon besser aus..die konnte ich nur wiederum nicht fotografieren ohne alles ohne Ende zu verwackeln *g*

Ich habe schon jetzt das GefĂŒhl, Slick Slate und ich werden uns lange begleiten und der Essie-Glittertopper wird meinen Sommer auch hĂ€ufig besuchen..wobei ich hier schon aufs Ablackieren gespannt bin, da drĂŒcke ich mich bei Glitterlacken ja immer etwas 😉

GefĂ€llts euch? 🙂

[Gewonnen] BĂŒcher, BĂŒcher, BĂŒcher

Am 23. April war Welttag des Buches und es haben sich seeeeehr viele Blogger eine Aktion im Sinne einer Buchverlosung zu diesem Tage ausgedacht. Insgesamt waren es dann ĂŒber 1000 Blogs und so habe ich aufgrund dieser Aktion einige neue spannende BĂŒcherblogs kennengelernt und auch einige BĂŒcher neu entdeckt. Bei einigen, sehr fĂŒr mich interessanten Verlosungen habe ich dann auch mitgemacht und die BĂŒcherglĂŒcksfee war mir echt sehr sehr positiv gestimmt! Ganze vier Mal habe ich gewonnen und heute trudelte das letzte Buch ein.

BĂŒcherstapel

Das ist eine wilde Mischung auf den ersten Blick, aber ich lese echt alles (bis auf Sci-Fi) und somit bin ich schon sehr gespannt. Ganz unten befindet sich Das Kochbuch fĂŒr Geeks, welches weniger zum Lesen per se ist. Im Computerbuchstil aufgemacht (mit einem Periodensystem der Zutaten, genial) ist das Buch an sich schon ein Hingucker und die fehlenden Bilder stören mich nicht so sehr. Es scheitert da bei vielen Sachen eher am Vegetariertum meinerseits, aber da war ich schon immer sehr kreativ, wenn es ums Umgestalten ging 😉

Flying Moon ist ein Coming-of-Age-Roman und klingt auf den ersten Blick auch etwas zu kitschig, ich erhoffe mir aber viel von der Autorin, da ich mal etwas probelas und es herrlich geschrieben fand. Und wer weiss, vielleicht gibt die Story doch mehr her als es der Klappentext erkennen lÀsst. Ich bin gespannt und es wandert gleich mal etwas hoch auf meinem Lesestapel.

Einfach nur wahnsinnig schön gestaltet ist Die Entdeckung des Hugo Cabret und es steht schon seit 2009 auf meiner „to read“-Liste. Den Film habe ich mir extra nicht angesehen, da ich die Geschichte selbst lesen und in meinem Kopf erschaffen will. Hier kommt auf jeden Fall eien Review und auch ein richtiger Blick ins Buch, es ist nĂ€mlich enorm schön gestaltet und illustriert. Da es so dick ist, begleitet es mich jetzt aber erstmal nicht beim Rumreisen, sondern wartet brav neben meinem Bettchen 🙂

Ganz oben liegt der Gedichtsband In meinen TrĂ€umen lĂ€utet es Sturm. Hier habe ich schon ein wenig quergelesen und bisher gefallen mir die Gedichte sehr gut. So einen Band kann ich allerdings nicht am StĂŒck lesen, sondern immer nur ein bisschen und werde lĂ€nger meine Freude daran haben. Ich kann die Autorin auf jeden Fall nur empfehlen, da sie wunderbar mit der Sprach hantiert und dadurch einfach Emotionen im Leser weckt und wundervolle Bilder aus Worten gestaltet.

Ihr seht, das ist wirklich eine illustre Mischung und ich bin froh, dass ich diese vier BĂŒcher nun mein Eigen nennen und lesen darf. Kennt ihr sie zufĂ€llig schon? Wenn ja, wie gefielen sie euch? Und hatte noch wer so unverschĂ€mtes GlĂŒck beim Welltag des Buches wie ich? NĂ€chstes Jahr muss ich da auch unbedingt als Schenkender mitmachen, die Idee ist grandios!

Geniesst den Vatertag, ich werde neben einem Waldfestbesuch mit Mama definitiv auch einige Zeit lesend in der Sonne verbringen!