Ich bin ganz vernarrt in meinen neuen Sally Hansen Lack „Slick Slate“ und habe ihn euch hier schon vorgestellt. Eine tolle, wenn auch gar nicht so frühlingshafte Farbe, aber ach..ich kanns nicht lassen, er zieht mich magisch an, wenn ich meine Nagellacke durchgehe und überlege, welchen ihn nur lackieren könnte. Um ihn etwas in Richtung „Sommer“ zu pimpen, habe ich einfach zu meinem neuen Essie Luxeffects A Cut Above gegriffen und ich finde, das harmoniert ziemlich gut:

NOTD: Slick Slate + a cut aboveNOTD: Slick Slate + a cut above

NOTD: Slick Slate + a cut aboveNOTD: Slick Slate + a cut above
(die beiden oberen Bilder sind ohne, die unteren beiden Bilder mit Handykamera-Blitz..mehr hatte ich gerade nicht zur Hand *g*)

Die Haltbarkeit beider Lacke ist genial, sie lassen sich super lackieren und Slick Slate deckt in einer Schicht. A Cut above ist etwas schwierig zu dosieren, ich habe viiiiiel zu viele Glitterpartikel erwischt, obwohl der Pinsel eigentlich sehr klein und dünn ist. Aber da bin ich das nächste Mal vorbereitet bzw an der rechten Hand (die ich immer als zweite Hand lackiere) sah es schon besser aus..die konnte ich nur wiederum nicht fotografieren ohne alles ohne Ende zu verwackeln *g*

Ich habe schon jetzt das Gefühl, Slick Slate und ich werden uns lange begleiten und der Essie-Glittertopper wird meinen Sommer auch häufig besuchen..wobei ich hier schon aufs Ablackieren gespannt bin, da drücke ich mich bei Glitterlacken ja immer etwas 😉

Gefällts euch? 🙂

0 comments on NOTD: Sally Hansen meets Essie <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.