Tag: 22. Mai 2013

Bloggeraktion vom Rabattfuchser!

Ich gestehe, diese Aktion hatte mich alleine vom Namen her. Alles, was mit Fuchs zu tun hat, wird heiss und innig geliebt, ich bezeichne mich ja selbst noch immer als Jungfuchs (und werde dafür regelmässig ausgelacht, aber hey, vollkommen wurst!).

Auf jeden Fall kann man hier mit einem kleinen Blogbeitrag – genau, den lest ihr gerade – viele tolle Gewinne abstauben. Besonders der Hauptpreis, ein Smartphone von HTC, wäre was für mich..ich liebäugele zwar stark mit einem iPhone, aber wirklich „brauchen“ tue ich das nicht. Doch benötige ich dringend ein neues Handy, mein heissgeliebtes Nokia n95 mini gibt nämlich leider nach 3,5 Jahren den Geist auf. So, zurück zum Text bzw kann man hier mitmachen! Das Ganze geht noch bis zum 1.7., man muss sich also nicht hetzen 😉

Beim Rabattfuchser muss man sich zunächst kostenlos registrieren (man bekommt hierfür sogar eine kleine Prämie). Danach kann man sich durch das Angebot an Rabattcodes, Gutscheinen, Sonderaktionen etc wühlen und schauen, ob für einen was passendes dabei ist. Ich sah z.b. spontan DocMorris und eine Onlineapotheke braucht doch fast jeder mal..wobei ich Medpex gerade erst wieder treu geblieben bin *g* Bei jedem Einkauf, den man so angemeldet tätigt, wird einem auf dem Konto etwas gutgeschrieben und wenn man 11 Euro zusammen hat, kann man sich diese via Überweisung oder Paypal auszahlen lassen.

Hier wird im Stil der „Sendung mit der Maus“ kurz erklärt, wie es abläuft 😉

Also vom Prinzip her jetzt nicht die innovativste Sache des Jahres, aber durchaus interessant für Menschen, die gerne online einkaufen, Schnäppchen machen und dazu noch Boni erhalten wollen. Wie schnell man diese 11 Euro als Boni zusammen hat, kann ich ehrlich gesagt nicht beantworten, aber ich denke mir, dass es sich erst lohnt, wenn man regelmässig online bestellt. Für Gelegenheitskäufer sollte Google ausreichend sein (und für Douglas-Süchtige empfehle ich nach wie vor Frau Shopping, da findet man immer alle aktuellen Codes).

Jetzt drücke ich mir mal die Daumen auf den Hauptgewinn, ein Handy ist sowas von nötig und würde mir ja die iPhone oder Nicht-iPhone-Entscheidung abnehmen..aber natürlich wünsche ich auch euch allen Glück! Vielleicht hat der ein oder andere ja Lust bei dieser Bloggeraktion mitzumachen, viel Aufwand ist es ja nicht!

Ein klein wenig Kanada! Heute im Fokus: Toronto

Auf meinem Laptop liegen gefühlte 5000 Bilder herum, die ich in meinen zwei Monaten USA & Kanada gemacht habe..somit dachte ich mir, zeige ich euch doch ein wenig Toronto. Sind jetzt nicht so superspannende Bilder, aber who cares, richtig? 😉

Toronto
Das Royal Ontario Museum – ich war nicht drin, aber von außen ist es ein wahnsinnig beeindruckendes Gebäude!

Toronto
Mein Zimmer unter dem Dach bei einem netten alten Mann, der das immer vermietet. Ich mag solche privaten Unterkünfte sehr gerne, Hotels sind meist so langweilig und anonym (wobei ich das auch mal mag)

Toronto
Lustige Vorträge kann man sich auch anhören 😉

Toronto
Toronto ist ein Wolkenkratzerparadies. War mir vorher gar nicht so bewusst (ich kannte nur die Skyline wenn man von den Niagara-Fällen drauf guckt und da kam es mir nicht so enorm viel vor). Ich sage euch, die Innenstadt besteht echt nur aus sehr sehr sehr hohen Gebäuden, die aber auch ganz lustig designed wurden.

Toronto
E
benfalls nahe der Innenstadt, gibt es viele etwas verfallen aussehende, aber durchaus von (sehr sympathischen) Menschen bewohnte Gebäude.hier wird schon an der Tür gesagt, ab wann man Chili essen kommen darf 😉

Inuit Art
Und zuletzt etwas, was auf meiner „to do Lebensliste“ steht, da ich Inuit Kunst liebe und hier im Museum of Inuit Art durfte man dann sogar anfassen..zum Glück war ich vollkommen alleine in dem Museum, ich wäre sonst bestimmt für so komisch gehalten worden, wie ich da dümmlich grinsend ewig an dem Stein rumfingere..aber ach, ein so so so tolles Gefühl! Sobald ich Geld habe, gibt’s ein Bild von Gerhard Richter (man muss ja Träume haben!) und so eine Skulptur 🙂

Wer von euch war schon in Kanada/Toronto und hat sich genau so Hals über Kopf in das Land verliebt? Ich kann es gar nicht abwarten, wieder hinzufahren und dann auch gerne länger dort zu bleiben – es gibt noch soviel von der Welt, was ich sehen und erleben mag 🙂