Tag: 24. Juni 2013

[Kurzreview] Essence Sublime von L’Occitane en Provonce

Habt ihr auch eure „besonderen“ Geschäfte, in die man reingeht und es ist wie ein Kurzurlaub? Damit meine ich keine schlimmen Hollister-Läden, in denen man Hustenreize bekommt und keine eine Farbe richtig erkennen kann, sondern für mich sind das Läden wie Rituals, Bed Bath & Beyond und eben auch L’Occitane. Die Geschäfte sind immer so schön anzusehen, es macht Spaß darin umherzuschlendern und es riecht so gut! Oftmals kann man sich gar nicht entscheiden, was man mitnehmen mag, da man doch eigentlich „nur zum Gucken“ reingegangen ist 😉

Letzt gab es von L’Occitane auf Facebook eine Aktion, dass man sich einen Gutschein für die Essence Sublime ausdrucken konnte. Eine bessere Ausrede für einen Besuch gibt es doch nicht oder? Also schnell ausgedruckt und ab in die Filiale in Mitte. Sehr freundliche Verkäuferin dort, die einen auch ohne Prade-Tasche am Arm nett bedient..ist in der Ecke der Stadt nicht unbedingt üblich *g* Für den Gutschein bekam ich eine 7ml Probiergröße des Serums, normalerweise kosten 30ml 45 Euro, also durchaus eine sehr großzügige Gabe. Wobei, großzügig nur auf den ersten Blick, das Produkt hat mich nämlich sehr überzeugt und somit..kriegen sie ihr Geschenk hier gut wieder rein, ich werde es nämlich nachkaufen 😉

Essence Sublime L'OccitaneEssence Sublime L'Occitane
(ignoriert den schlimm lackierten Nagel, das war im Dunkeln *g*)

Was mir zuerst auffiel, war der fantastische Geruch! Drin ist weiße Iris und Engelwurz und man hat sofort das Gefühl, in einem SPA zu sein und gleich eine wunderbare Behandlung zu bekommen. Irgendwie bin ich bei diesem Geruch sofort entspannt und ich freue mich wirklich jeden Morgen und jeden Abend darauf, das Serum benutzen zu dürfen. Sollte hier also wer zu faul sein, sich abends abzuschminken und seine Pflegeroutine anzuwenden, mit solch leckeren Produkten sollte das kein Problem mehr sein!

Das Serum wird mit dem Tiegelchen herausgelöffelt und man braucht wirklich enorm wenig. Ich benutze so zwei Portionen, die ich mit Zeige- und Mittelfinger in mein Gesicht einklopfe. Das Produkt ist cremig, etwas dicker und zieht sehr schnell in die Haut ein. Ich benutze es nach Reinigung und vor meiner Tages-/Nachtcreme.

Es soll die Haut glatter machen, die Poren verfeinern, Rötungen mildern, den Teint gleichmäßiger machen, genug Feuchtigkeit spenden und die Haut samtig weich machen. Ich sage zu allen Punkten..ja! Meine Haut sieht irgendwie so frisch und strahlend aus, komplett ohne irgendetwas auf ihr. Man hat diesen „Urlaubs-Glow“, sieht erholt aus und die Haut fühlt sich wirklich sehr zart an! Das war schon bei der ersten Behandlung so. Feuchtigkeit spendet sie, ich benutze trotzdem meine normale Pflege. Muss ich auch, da ich akneanfällige Haut habe und meine Haut sonst durchdreht. Da bin ich auch immer sehr vorsichtig, wenn ich neue Produkte hinzufüge – dieses Serum hier hat mich jedoch nicht ausbrechen lassen, meien Haut scheint es genauso sehr zu mögen wie meine Nase 😉

Da ich sonst nichts an meiner Routine geändert habe, ich aber wirklich einen Effekt sehe, muss ich ihn diesem Produkt zuschreiben. Noch habe ich einiges in der kleinen Flasche, da ich es ja nur sehr sparsam anwende. Ich werde aber danach definitiv zwei Wochen pausieren und nachsehen, ob ich dann wieder einen negativen Effekt habe. Wenn ja, wird es sofort nachgekauft, denn dieses Hautgefühl und auch diese Strahlkraft sind mir die 45 Euro sowas von wert. Da kann ich mir nämlich einiges an Produkten wie meinen ausgleichenden Mosaikpuder sparen und je weniger Produkte man im Sommer auf der Haut hat, umso angenehmer ist es doch 🙂

Kennt von euch auch wer dieses Produkt? Und ist vielleicht genauso angetan? 🙂

[First Impression] Kneipp Cremedusche "Sinnliche Verführung"

Letzte Woche hatte ich von Kneipp „Post“. Ein kleiner Umschlag mit den Produktneuheiten und dazu gleich eine Probe. Die Cremedusche „Sinnliche Verführung“ mit Feigenmilch & Arganöl wartete schon im Sachet auf mich 😉 Spontan hätte ich dieses Produkt wohl eher im Herbst/Winter gelaunched, da es für mich nichts sommerliches hat. Aber wer bin ich schon und vielleicht hat die Milch darin ja kühlenden Effekt auf die sonnenverwöhne Haut (oder so).

Kneipp Cremedusche

Von Kneipp hatte ich bisher immer nur die Badezusätze, somit war ich sehr auf das Produkt gespannt und besonders auf seine Wirkung von „24 Std. Feuchtigkeit“. Also aufgerissen und verteilt. Es ist etwas flüssig, aber lässt sich gut verteilen. Der Geruch war angenehm, etwas fruchtig und unaufdringlich. Es roch aber wirklich nicht „erfrischend“, wie man es im Moment lieber hätte, sondern sehr aromatisch, entspannend..ob „sinnlich verführend“ sei mal dahingestellt 😉

Normalerweise creme ich mich nach dem Duschen IMMER ein – hier habe ich es nicht getan, weil ich gucken wollte, was das Produkt kann. Meine Haut hat sich fantastisch angefühlt, war weich und „satt“, also gut mit Feuchtigkeit verpflegt. Diese Wirkung hielt auch wirklich bis zum nächsten Tag an. Somit kann ich mir gut vorstellen, dass dies ein Produkt ist, was mir im Winter gefallen wird, wenn die trockene Heizungsluft versucht, meinen Körper anzugreifen. Besonders wenn man es noch mit einer anschliessenden Bodylotion kombiniert, muss das super sein!

Für jetzt ist es aber wirklich nicht meines, was aber nicht im Produkt, sondern einfach an meiner Wahrnehmung liegt 😉 Lust auf getrocknete Feigen habe ich aber auch erst wieder im Herbst, somit bin ich vielleicht einfach etwas komischer als der Rest *g* Ich werde mal schauen, ob Kneipp noch weitere Duschgele auf dem Markt hat, bisher bin ich da wohl wirklich blind dran vorbei gelaufen!

„Kneippt“ hier schon wer unter der Dusche? 😉