Achtung, Geständnis: ich mag keine Flüssigseifen. Genauso wenig wie Pumpspender mit Flüssigseifen drin. Irgendwie ist das nicht mein „Händewaschgefühl“, ich mag Seifen, die man in die Hand nehmen, verreiben und einfach „Spüren“ kann. Natürlich nur bei mir zuhause, auf öffentlichen Toiletten oder bei fremden Menschen (wo man ja so häufig zuhause ist *g*), bin ich froh, wenn es Flüssigseife gibt 😉 Aber bei mir mag ich Seifen haben, die so hübsch in meine kleine Schale von IKEA passen. Welche nicht aus der Badeabteilung ist, sondern eigentlich für Antipasti verwendet werden sollte. Aber ach..mein Bad muss auch ästhetisch sein.

Die Seifen von Klar lernte ich in Berlin kennen, was sehr lustig ist, da sie aus Heidelberg kommen, wo ich viele Jahre lang studiert habe. Diese Stadt ist nicht sonderlich groß, somit dachte ich, ich würde alles kennen. Tzja, falsch gedacht..Klarseifen gibt es schon seit 1840 und somit habe ich keine Ausrede. Sie sind eine Manufaktur, die wahnsinnig hübsche Seifen herstellen, die aber nicht nur toll aussehen, sondern auch unfassbar gut riechen. Am Messestand war ich wie eine Verrückte unterwegs, jede Seife wurde angefasst, daran geschnuppert und auf die Wunschliste in meinem Kopf gesetzt. Umso mehr hupfte mein Herz, als ich mir ein paar kleine Seifchen aussuchen durfte. Vielen, vielen Dank, das war unglaublich nett!

Klar Seifen
(mein Schaaaaaaaaatz)

Mit durften die genialen Duftkompositionen Maiglöckchen-Salbei (die meine momentane Maiglöckchen-Obsession glücklich macht), Pfingstrose-Basilikum (nach der -obwohl sie in der geschlossenen Packung liegt, mein komplettes Badezimmer duftet) und mein Liebling Lindenblüte-Rhabarber. Ich liebe ja alles mit Rhabarber, doch oftmals kommt der so eklig süß-künstlich daher. Das ist hier gar nicht der Fall und man muss sich wirklich beherrschen, nicht in die Seife hineinzubeißen..ich rieche auch verdammt oft an meinen Händen und sehe in der Öffentlichkeit bestimmt etwas bescheuert aus..aber so what, meine Hände riechen nach Rhabarber! Wer kann das schon von sich sagen (ok, außer natürlich allen Menschen, die auch diese Seife benutzen *g*).

Ebenfalls enorm schön fand ich die Seifen im Retro-Design, die es am Stand gab. So eine kann ich mir hervorragend als Geschenk vorstellen..jetzt müsste nur noch die Rhabarberseife in so ein Design gesteckt werden und meine Welt wäre komplett 😉 Solange verweise ich aber einfach mal auf diese Lemongrassseife, die mir sehr gut gefällt 🙂


Für 4,99 Euro bei 100g finde ich, kann man da auch gar nichts sagen, das Verhältnis stimmt 🙂

Meine beste Freundin wohnt zum Glück ja noch in Heidelberg und ich denke, ich werde sie mir schnappen und der Seifenmanufaktur dann einen Besuch abstatten. Da gibt es dann Rhabarberseife für mich und so eine Retroseife als Geschenk für sie..sie ist nämlich niemand, der sich angegriffen fühlt, wenn man ein Körperpflegeprodukt schenkt..

Gefallen euch feste Handseifen? Oder seid ihr eher die Flüssigseifenfraktion? Und kennt wer Klar Seifen und vielleicht sogar auch noch die Rhabarberversion? Yummi 🙂


2 comments on “[Kurzreview] Seifen von Klar, eine neue Liebe!”

  1. auf der suche nach einer Rhababer-Seife stiess ich heute auf deine Seite und seitdem beschäftigt mich das thema nochmehr. erst dachte ich: für eine einfache seife mit porto 20 Euro….bekloppt….verrückt. nachdem mich aber den ganzen tag dieser blogg beschäftigt, komme ich immer mehr zu dem ergebnis: ich werde mir die seife gönnen…..:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.