Tag: 29. Juli 2013

[Fashion] Ernsting’s Family Herbst/Winter 2013 Fashionevent in Hamburg

Ich hinke mit dem Post ganz schön hinterher, aber dafür gibt es ihn jetzt gaaaaaanz ausführlich und bilderreich..also, schnappt euch ein Glas Wasser mit Eiswürfel (2 Liter am Tag sollen’s ja sein) und lest los 😉

Am 18.07 ging die Show um 17.00h im Atlantik Kempinski direkt an der Alster los..hallo, du hübsches Hotel, ich wäre gerne noch länger geblieben! Ich fuhr mit bequemen Schuhen zum Wechseln schon früh morgens von Berlin nach Hamburg, da ich die Stadt endlich einmal bei Sonnenschein genießen wollte. Dies konnte ich auch und so schlenderte ich einfach durch die Innenstadt und ließ mich vom SALE kriegen (ja, ich kam mit einer Weekdays-Tüte bei Ernsting’s an, aber ich hatte einfach keinen Platz mehr in meiner Tasche *g*).

Standesgemäß mit rotem Teppich wurde ich dort empfangen und gleich zum Empfang geleitet, wo schon zwei sehr nette Mitarbeiterinnen von Ernsting’s warteten (eine der beiden hatte Geburtstag und bekam später vom gesamten Saal ein Ständchen gesungen). Ich bekam ein Lookbook, einige Presseinfos und konnte mich dann mit einer Fruchtschorle vergnügen. Und Leute beobachten, denn es war echt ein riesiger Pressetrubel und die Stars wurden gleich mal fotografiert. Auf diesem Youtubevideo (Quelle: Szina1000) seht ihr mich bei Minute 1:33h ganz hip im Hintergrund rumstehen, eine Freundin rief mich an und sagte „du bist bei RTL Hamburg zu sehen, du isst“..na super *g*):

 

An meinem Stehtisch standen eine Pressedame, die mir lustige Anekdoten erzählte, der Marketingmann von Hussel (dem ich natürlich mitteilen musste, wie lecker ich ihre Schokolade finde) und eine Mitarbeiterin von Ernsting’s direkt aus Hamburg. Allzulange mussten wir aber nicht warten, es geht bei Ernsting’s immer recht pünktlich los (da kenne ich von der Fashionweek ganz anderes..)

Ich in Hamburg

 

Ein Selbstporträt in den schicken Damentoiletten darf natürlich nicht fehlen *g*

Ernsting's Family LookbookSo gut ausgestattet ging es dann in den Saal, wo der Catwalk schon aufgebaut war und alles in ganz wunderbaren Licht erstrahlte. Hallo, das sah mal edel aus! Also wirklich nochmal eine ganz andere Hausnummer, wie die letzte Show in München! Ich ergatterte auch einen Platz in der zweiten Reihe und konnte mir auch Bahar Kizil, Jackie Hide & Alexandra Kamp direkt schräg vor mir näher angucken 😉

Ernsting's Family Fashionshow 2013

 

Ernsting's Family

 

Es fühlte sich hier echt alles sehr erhaben und „königlich“ an 😉 Das Besondere, was eine Fashionshow von Ernsting’s Family zu den normalen Fashionshows unterscheidet ist, sie haben uns 17 Kollektionen an diesem Abend gezeigt! Ja, 17! Das ist enorm viel und dauert auch einige Zeit. Sie lockern dies aber dadurch auf, dass sie erstmal ganz großartige Tanzeinlagen zwischen den einzelnen Walks haben und da sie eben „bekannte“ Models (Rebecca Mir, Luise Will, Miriam Höller) eben auch Stars (Monica Icanvan, Jana Ina Zarella, Tina Bordihn, Jan Kralitschka & Giovanni Zarrella) verpflichtet haben. Diesen scheint es auch wahnsinnigen Spaß zu machen, die Kindermodels sehen auch aus, als genießen sie ihren Moment im Rampenlicht und das überträgt sich dann auch auf den Zuschauer.

So sitzt man zwar echt eine ganze Weile, aber durch die Abwechslung Kollektion-Tanz und die Musik- und Lichtshow ist es wirklich ein Erlebnis. Durch das Lookbook war ich besonders auf GINA-Kollektionen gespannt, da diese meist mein Beuteschema sind und wurde auch nicht enttäuscht! Aber ganz ehrlich, ich habe kurz bereut, noch kein Kind zu haben, denn wie süß sind die Sachen denn bitte! Ich würde die Pullis mit Wolf, Waschbär oder Eule auch sofort anziehen..hach!

Spicy Studs

 

Bei der Kollektion Spicy Studs ist meine liebste Herbstfarbe, das Senfgelb stark vertreten und besonders das Outfit von Rebecca Mir hier in der Mitte hat es mir angetan! Ich werde auf die einzelnen Kollektionen morgen genauer eingehen, hier jetzt nur die direkten Show-Impressionen.

Monica Ivancan Ernsting's Family

 

Monica Icancan hat mich umgehauen, sie hat gerade erst ihr Kind bekommen und die Figur ist einfach nur der Hammer. Auch war sie die ganze Zeit nur am Strahlen und sah so wahnsinnig glücklich aus..toll! Ebenso ihre Freundin Jana Ina Zarrella, die mit ihrer pinken Jeans echt geblendet hat..Neon ist nach wie vor ein Thema:

Jana Ina Zarrella Ernsting's Family

 

Ebenfalls für mich ein absolutes Herbst-Musthave sind Beerentöne und hier wurde ich auch nicht enttäuscht! Die Kollektion nennt sich Vive La Bourgogne und hat neben Beerentönen auch Muster zum Thema. Man könnte fast sagen, „Muster sind die neuen Farben“ 🙂

Vive La Bourgogne

 

Die Unterwäsche- und Schlafanzugskollektionen gefallen mir auch enorm gut..erstere sind schön verspielt-sexy, während die Schlafanzüge einfach nur Kamin, heißer Kakao und Wohlfühlen schreien! Und das sage ich, die keinen einen wirklichen Schlafanzug besitz..das muss ich dringend ändern! Ein Kamin wäre auch nicht schlecht *g*

Ein wenig verstört wurde ich dann noch von der Oktoberfestkollektion, die hatte ich anscheinend bisher gut verdrängt, aber es kann einem ja nicht alle gefallen 😉 In einem Dirndl wird man mich wohl nie sehen, außer ich werde in den USA „traditionellerweise“ genötigt..aber die drei sehen aus, als hätten sie Spaß:

 

 

Ernsting's Family Oktoberfestkollektion

 

 

 

Ernsting's Family Fashionshow Hamburg 2013

 

Hier habt ihr noch das Abschlussbild! Das sind eine ganze Menge Leute, die alle mächtig Spaß zu haben scheinen. Ich habe sehr viele Sachen entdeckt, die ich mir sehr gut an mir vorstellen kann und mit dem Lookbook habe ich auch den dafür passenden Preis gefunden. Das stelle ich euch aber im nächsten Post vor! Und die Schuhe! Habe ich schon die Schuhe erwähnt?! Hach..jetzt noch das obligatorische Essensbloggerbild 😉

Salat

 

Soooo lecker! Es gab ein riesiges Salat- und Antipastibuffet sowie viele verschiedene Früchte! Genau das Richtige bei dem Wetter und das Fruchtsorbet als Nachtisch..hach, wenn ich nur dran denke! Wirklich enorm gut 🙂 Draußen gab es auch noch einen Grill, aber die Schlange war enorm und ich hatte nicht wirklich viel Zeit, da mein Bus zurück nach Berlin wartete. An meinem Tisch standen dann einige Journalisten, was sehr interessant war und auch Pete Dwojak und Jackie Hide (die so wunderbar groß ist, dass ich mir mit meinen 1,76m mal nicht riesig vor kam), wo ich kurz meine Teenie-GZSZ-Momente durchlebte *g*

Somit habe ich lieber noch ein wenig mit den Mitarbeitern von Ernsting’s gequatscht, die einfach so nett sind. Man fühlt sich gar nicht nur wie irgendein „Blogger“, sondern man scheint wirklich daran interessiert zu sein, was man zu sagen hat. Fand ich sehr angenehm! Spannend ist auch, dass Ernsting’s viel Wert darauf legt, seine Herstellungsprozesse transparent zu machen und faire Löhne zahlt. Auch spenden sie sehr viel für gemeinnützige Projekte, was ich sehr sympathisch finde. Man hat gar nicht das Gefühl, es mit einem so riesigen Unternehmen zu tun zu haben, sondern eher mit einem Familienunternehmen, wo sich jeder kennt.

Genau dieses Gefühl ist es, was ich so sehr mag und was diese Events für mich besonders macht. Man rennt danach nicht sofort weiter und bleibt anonym, sondern man lernt sich etwas kennen – vielen, vielen Dank, dass ich wieder ein Teil hiervon sein durfte! Es war eine wunderbare Veranstaltung und ich bin mit einem Grinsen und großer Vorfreude auf den Herbst nach Hause gegangen!

Im nächsten Post gibt es dann einen genaueren Blick auf die für mich spannendsten Kollektionen, einen Blick in die Goodiebag und ein kleines Gewinnspiel 🙂 Klingt gut oder?

[Beauty] Aufgebraucht im Juli 2013 – die XXL-Version

Diesen Monat war ich besonders fleißig und habe mich auch mal an kleinere Pröbchen gemacht, die immer nur rumstehen und hübsch aussehen. Der Grund ist ein ganz simpler: ich ziehe um. Zwar nur innerhalb Berlins, nichtmal fünf Kilometer Luftlinie entfernt, aber doch ist die Motivation, (halb-)leere Sachen 3 Stockwerke runter und 7 wieder hoch zu tragen, eher gering ausgeprägt. Ich hoffe, bis zum Umzugstag ist das Wetter auch ein klein wenig kühler 😉

Da ich mir bei all den Produkten echt einen Wolf tippen würde, habe ich es wie jeden Monat in bewegte Bilder gepackt..diesmal mit meiner Küche im Hintergrund, ich will ja nicht langweilen *g* Da ich Videos auch nicht bearbeite und auch einfach nur einmal spontan drehe, wenn mich die Lust packt..Semiprofessionalität deluxe mit ganz eigenem Charme:

 

Wenn es euch gefällt, freue ich mich natürlich über ein Kommentar, mir macht es irgendwie Spaß, mich mit meinem iPhone zu unterhalten..wohl auch, da mein Umfeld einfach entweder männlich oder uninteressiert ist und ich dann zur Abwechslung auch mal darüber reden und nicht nur darüber schreiben kann, was ich von den einzelnen Produkten so halte (hach, klingt das bemitleidenswert *g*).

Ich freue mich natürlich sehr, wenn ihr auch ein Aufgebrauchtvideo/-blogpost habt und mir den in den Kommentaren hinterlasst..und wenn ihr Erfahrungen mit den Produkten, die ich so leergemacht habt, gemacht habt, bin ich da auch sehr interessiert! Besonders beim Thema „Aussie“ scheiden sich ja die Geister…und wer weiß, vielleicht kennt einer von euch ja auch mein Lieblingsshampoo aus dem Ramschladen (Thomas Philipps Sonderposten) seit acht Jahren 😉

Euch allen einen wundervollen Start in die Woche! Ich verbringe ihn ganz entspannt mit Dissertation schreiben und morgen geht es dann zum Filmdreh im Krematorium mit Jesus (aka „ich mache skurrile Dinge für Geld“)..aber dazu dann später mehr!