Wooohooo, es ist TAG-Time. Naja ok, nicht richtig. Denn sonst würde ich ein hochprofessionelles YT-Video drehen und dort meine aktuelle Gesichtspflege zeigen. Da ich aber im Herzen Blogger bin, gibt es sie hier in Bilderform. Meine Routine ist (wie bei wohl jedem) morgens und abends unterschiedlich, weswegen ich auf beide einzeln eingehe.

Meine Haut ist eine akneanfällige, aber kaum noch ausbrechende sensible Haut, die weder sonderlich ölig noch sonderlich trocken ist. Mit 28 ist sie auch nicht mehr die Jüngste, ist aber wohl noch ganz knackig..zumindest werde ich immer erheblich jünger geschätzt *g* Ich predige aber auch hier nochmal kurz: verwendet schon frühzeitig eine Augencreme, man will die Falten ja nicht erst bekämpfen, wenn sie kommen, sondern einfach nur herauszögern, dass sie kommen (hier dürfen wir ganz kurz mal amerikanisch denken und präventiv vorgehen).

Meine Morgenroutine *Radio an*

Meine Morgengesichtsroutine

 

Meist springe ich zum Wachwerden unter die Dusche und mit darf mein Clarisonic Mia in pink. Da habe ich noch den Kopf für sensible Haut drauf, der nächste Aufsatz ist allerdings der für akneanfällige Haut. Haut anfeuchten, Bürste anfeuchten, mein Papulex Waschgel draufgeben und dann wird das Gesicht gereinigt. Dann in kreisenden Bewegungen das Gesicht abfahren, bis das Gerät endet. Hier bekommt man ein Gespür, was wie lange „poliert“ werden sollte. Ich kann die Bürste wirklich jedem ans Herz legen und ja, ich weiß, sie ist teuer. Nach ewigem Überlegen habe ich sie mir selbst zum Geburtstag geschenkt (allerdings in den USA, wo sie günstiger ist) und ich bin wirklich begeistert. Meine Haut hat sich so sehr verbessert! Aber kann natürlich leider auch sein, dass sie bei euch nicht wirkt oder die Haut zu sehr reizt..somit ja, es ist ein Risikokauf, aber bei mir ist er gut ausgegangen 🙂 Danach geht es aus der Dusche und ich nutze zunächst den Garnier Augenroll-On. Der liegt im Kühlschrank und macht die Augen somit durch Kälteschock sofort etwas frischer. Noch unter Schock creme ich dann mein gesamtes Gesicht mit meiner Papulex Gesichtscreme ein. Dann noch meine Yes to Carrots Augencreme vorsichtig einklopfen und fertig. Da die Sonne im Moment ja unser aller Freund ist und täglich scheint, nutze ich noch eine Sonnencreme fürs Gesicht in 50 von Avene. 50 fürs Gesicht ist bei mir eigentlich immer der Fall, diese hier finde ich jedoch nicht sehr gut, da sie einfach Ewigkeiten zum Einziehen braucht und auch danach keine gute Unterlage für mein Puder etc ist. Vorher hatte ich eine von Eucerin, die fand ich in dieser Hinsicht um einiges besser, aber auch noch nicht komplett..to be continued 2014 😉 Jetzt ist mein Gesicht fertig, ich creme meinen Körper ein und während ich die Bodylotion einziehen lasse, tanze ich zähneputzend durchs Bad und bin froh, dass mich dabei niemand sieht 😉

 

Meine Abendroutine *Radio an*

Meine Abendgesichtspflegeroutine

Abends darf dann erstmal mein Make up runter, wobei ich das im Moment wirklich nur sehr spärlich nutze. Also Wattebausch mit der L’Oreal Hydra Active 3 befeuchten und damit alles abwischen (Hals nicht vergessen!). Danach kommt wieder der Clarisonic Mia mit Papulex Waschgel zum Einsatz. Ich benutze ich zweimal täglich und habe damit wie gesagt keine Probleme. Anschliessend kommt auch wieder die Yes to Carrots Augencreme zum Einsatz (nach 3 Monaten ist sie fast leer, hach!). Anschliessend aber etwas Abwechslung: abends kommt ein Dark Spot Remover von CVS zum Einsatz. CVS ist eine amerikanische Drogerie und dies die günstige Eigenmarke. Es gibt von ziemlich jeder Billigmarke in den USA ein Garnier-Dupe. Ich hatte schon ein paar, die ich besser fand (dieser hier riecht sehr stark), aber es funktioniert auf lange Sicht auch mit diesem. Meine dunklen Hautunregelmäßigkeiten werden durch das Vitam C langsam heller. Ich wende ihn nicht morgens an, da man damit nicht in die Sonne sollte..die nachts ja nicht scheint 😉 Nachdem die Creme eingezogen ist kommt die Nachtpflege von Annayake zum Einsatz. Eine wirklich reichhaltige, helfende Anti-Aging-Nachtpflege brauche ich noch nicht, somit nutze ich hier immer abwechselnd meine Douglasbox-Proben..wenn ich keine habe, kommt einfach nur meine Papulexpflege oder ein Serum zum Einsatz. Wenn die Creme leer ist, werde ich wieder einmal das Kiehl’s Midnight Recovery Concentrate nehmen, ein wunderbares Produkt! Und zuletzt noch ein bisschen Wimperntuning mit dem Isadora Wimpernwachstumsserum. Das erledigt einen fantastische Job, meine Wimpern sind wirklich viel länger geworden, aber es fühlt sich schrecklich auf den Wimpern an..sie werden davon so eingetrocknet und fühlen sich an, als brechen sie gleich ab. Ich benutze es nur so alle 3-4 Tage, da ich das Gefühl wirklich nicht mag..aber auch so funktioniert es.

Sowohl nach der Morgen- wie auch der Abendroutine sprühe ich mir noch Avene Thermalwasser ins Gesicht..wie auch einige Male am Tag..ich habe da einfach eine kleine Sucht entwickelt und es kühlt einen so schön ab. Herrlich erfrischend!

Wer auch unter akneanfälliger Haut leidet, vielleicht sind die Papulexprodukte ja etwas für euch? Ich habe sie damals vom Hautarzt empfohlen bekommen und auch wenn die Umstellung erstmal schrecklich war, mittlerweile bin ich sehr davon überzeugt. Auch sind es nur 2 (bzw 3) Produkte, die man in jeder Apotheke bekommt und auch sehr viel günstiger wie meine vorherige Hautpflege, die mir gar nichts brauchte (Clinique, Belico, Hautarztcremes, Proactive..). Wer hierzu mehr wissen will, ich kann gerne extra noch einen Post zu diesem Thema machen, da ich den Produkten echt eine ganz neue Lebensqualität zu verdanken habe..ihr könnt euch ja vorstellen, wie unsicher einen unreine Haut mit Mitte 20 so macht..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.