Monat: September 2013

[Beauty] Aufgebraucht im September 2013

Starten wir doch in die neue Woche und fast schon den neuen Monat mit einem Video. Ich halt wie jeden Monat meinen Müll in die Kamera, fühle mich ein bisschen messiehaft und zeige euch, welche Produkte ich nachkaufen und welche ich nie im Leben wieder anfassen würde 😉

Es erschien mir in diesem Monat zwar eigentlich gar nicht so viel, trotzdem habe ich es geschafft und 9 Minuten geredet..ich glaube, würde ich das alles abtippen, hätten wir hier eine Kurzgeschichte 😉

Ab morgen bin ich zwei Wochen unterwegs (wie gerne würde ich „Urlaub“ schreiben, aber das ist es ganz und gar nicht), somit werde ich mich mit einigen Reisegrößen und Proben auseinandersetzen, die ich hier noch so rumliegen habe..ich mag es kaum sagen, aber da sehe ich schon ein Licht am Ende des Tunnels, die sind nämlich langsam alle leer, juhu! 🙂

Was habt ihr diesen Monat alles aufgebraucht? Kennt ihr einige der Produkte, die ich hier in die Kamera halte? Wenn ja, wie findet ihr sie? 🙂

 

Sunday again.

Gesehen Celeste & Jesse; Grey’s Anatomy (juhu, Sommerpause vorbei!); Criminal Minds (juhu, Sommerpause vorbei!)

Gelesen Douglas Coupland – Miss Wyoming

Gehört ziemlich viel Klassik, aber hier gut gemischt

Getan gearbeitet; Zuschauerkomparse gewesen; bei Primark & H&M gewesen; meine beste Freundin ist in der Stadt und somit viel mit ihr 🙂

Gegessen Chili sin carne; Kürbismuffin; Laugenbrezel; Pflaumen; Oatmeal; Birchermüsli; Müsli

Getrunken Orangen-Mango-Ananassaft; grünen Tee; Cranberrytee; Kaffee; Cappucchino

Gedacht mein Zeitmanagment ist gerade schrecklich (bzw nicht existent); Arbeiten (wenn es nicht Schreiben ist) ist nicht meines.

Gefreut über einen Anruf von Hessnatur 🙂 Meine beste Freundin zu sehen!

Geärgert viele unfreundliche Menschen diese Woche; Stornierungsregelungen der Bahn (wenn sie sich wundert, warum immer mehr Menschen den Bus nehmen..mich wundert es nicht)

Gewünscht dass die Dissertation endlich fertig ist – und meine Endmotivation mal kommt

Gekauft Primark & H&M..muss ich mehr sagen? 😉

Yummi!

Die Essensbilder stapeln sich irgendwie schon wieder (ich glaube, Instagram  ist Schuld, dass ich jetzt vermehrt daran denke *g*) und somit..lassen wir die Spiele beginnen und ich zeige euch, was in letzter Zeit so auf meinen Teller durfte 😉

Vietnamesischer Tofu

 

Lecker vietnamesischen Tofu mit knackigem Gemüse in nicht wirklich scharfer Soße kann man bei „Good Morning Vietnam“ in Berlin Mitte genießen..ganz lecker, aber ich habe definitiv schon besser gegessen.

Bircher Müsli

 

Ich bin mit den neuen Köllnflocken total infiziert, die gibt es fast täglich zum Frühstück. HIer habe ich sie über Nacht in Milch eingeweicht, dann mit Mandeln und frischen Nektarinen gegessen. So lecker und sättigend!

Frühstück

 

Hier haben wir die Flocken in der Joghurt-Variante mit Zwetschgen..sowie Kaffee und Orangensaft..das ist mein „ich weiß nicht, ob ich frühstücken oder schon zu Mittag essen soll“-Essen 😉

SalatUm die Frühstücksideen kurz einmal zu unterbrechen, mein schnelles Abendessen..einfach verschiedene Blattsalate mit einer Körner-Nuss-Mischung bestreuen und Crema de Balsamico drüber. Schmeckt so lecker und ist ein Zeitaufwand von keinen 2 Minuten. So mag ich das 😉

Cottage CheeseAuch ein ganz schnelles Essen ist Cottage Cheese (Hüttenkäse) mit frischen Gemüse (hier nur Salatgurke) und Gewürzen. Dazu dann noch Brot (oder alternativ ein Tortilla Wrap *g*) und das Essen kann beginnen 😉

Chili sin carneWenn es kalt wird, liebe ich Suppen! Wenn ich aber dazu noch so richtig Hunger habe, dann gibt es ein vegetarisches Chili. Ist auch fix gemacht, man kann gleich ein wenig „mehr“ machen, damit man für den nächsten Tag noch eine Portion hat und durch meinen Chili-Konsum ist das wirklich schön scharf und wärmt von innen 🙂

FrühstückUnd zurück zum Frühstück 😉 Wieder eine Art Bircher Müsli (den zeriebenen Apfel habe ich hier noch nicht untergemengt) mit Mandeln und Honig..hier war mir doch glatt das Obst ausgegangen *g* Also ein extra großes Glas Orangensaft dazu 😉

Beeren Müsli

 

Ein wahnsinnig leckeres Beerenmüsli von Miximüsli..das ist im Moment mein tägliches Frühstück. Hier mit Joghurt und Honig, noch lieber allerdings mit Milch 🙂

Schokomüsli

Die Schokovariante davon ist allerdings auch nicht zu verachten, ich liebe einfach alles, wo weiße Schokolade drinnen ist. Allerdings ist das ein Müsli, was es bei mir nur „mal“ geben würde, denn es ist einfach zu sehr Süßigkeit 😉

So, das war es für dieses Mal. Ihr seht, gerade bin ich total aufs Frühstück fixiert 🙂 

Frühstücken mit Mixi Müsli!

Früher war ich nie der große Frühstücker (weil es einfach zu früh war). Mittlerweile muss ich aber nicht mehr um 6 Uhr aufstehen und los, sondern kann den Tag erst etwas später beginnen (nein, nicht arbeitslos, Doktorandin *g*). Somit habe ich wieder richtig Lust zu frühstücken und tue dies auch ausgiebig. Besonders gerne esse ich ein Müsli, da es lange satt macht, ich auch meine Milch-/Joghurtportion habe und dazu noch frisches Obst (notfalls mal ein Orangensaft). 

Da ich aber kein total überzuckertes Müsli haben mag, denn der Start in den Tag soll gesund stattfinden, habe ich mich sofort beworben, als Mixi Müsli Testblogger gesucht hatten. Das Konzept des Onlinestores ist ähnlich dem von Mymuesli (die kennen wir alle ja schon ein paar Jahre und ich kann euch einen Besuch in einem Store mit Essenstheke nur empfehlen..yummi!) und mir war besonders wichtig, dass das Müsli aus „guten“ Zutaten besteht und keine versteckten Zusatzstoffe enthalten sind. Man kann bei Mixi Müsli sein Müsli selbst zusammenstellen oder eben aus einer der vorhandenen Kreationen (wie gut sieht bitte das Birchermüsli aus?!) wählen. 

Ich habe mich für das Deluxe Beeren Müsli entschieden und ganz ehrlich, hier stimmt „deluxe“. So viele verschiedene und besonders so viele Beeren hatte ich noch nie in einer Mischung. Normalerweise treiben sich die getrockneten Früchte ja eher oben im Müsli herum hier ist die ganze Packung voller Obst, toll! Drin in der Mischung sind: Hafercrunch, Haferflocken, Cornflakes (ungesüßt), Johannisbeeren, Himbeeren & Erdbeeren. Damit man sich nun auch vorstellen kann, wie das dann aussieht:


Hier habe ich das Müsli einfach auf 0,1% Naturjoghurt gestreut und noch etwas Honig zum Süßen benutzt. Mega lecker! Natürlich schmeckt es auch mit Milch (gab es gerade eben) auch sehr gut. Die vielen Früchte sorgen dafür, dass man immer beerigen Geschmack hat und besonders die Johannisbeeren mit ihrer Säure finde ich total gelungen. Die Himbeeren und Erdbeeren sind richtig süß und so kommt das Müsli wirklich ohne Zucker aus und schmeckt trotzdem nicht langweilig. Für alle Beerenliebhaber kann ich das nur weiterempfehlen!

Von dem Deluxe Schoko Müsli bekam ich noch diese kleine Probe. Hierin sind Roggenflocken, Dinkelflocken, Gerstenflocken, Schoko-Cornflakes, Schoko-Rice-Crispies, weiße Schokoraspeln & Zartbitterraspeln enthalten. Das ist wirklich süß! Mir sogar schon fast zu süß am Morgen. Das würde ich eher als Snack nachmittags essen, wenn ich Lust auf etwas Süßes habe. Die Mischung macht Spaß beim Essen, da es so viele unterschiedliche Konsistenzen gibt und besonders die weißen Schokostückchen sind ein Traum für mich! 

Beide Sorten sind toll und ich freue mich, dass ich noch einige Tage von meinem Deluxe Beere Müsli essen werde können, die Packung ist nämlich echt groß! Die „Verpackungsröhre“ kann man danach auch für anderes Müsli wiederverwenden, ein Pluspunkt für Nachhaltigkeit! Müslis zum Selbstzusammenstellen mag ich ebenfalls sehr gerne, ich verschenke sowas immer mal wieder und es kommt gut an 🙂 Meist kann man der Kreation dann ja noch einen ausgefallenen Namen geben, der bei dem Beschenkten für ein Lachen sorgt 😉 

Seid ihr auch so frühstücksverrückt wie ich? Wer ist noch begeisterter Müsli-Esser? Ich esse zwar auch mal Cornflakes..aber ehrlich gesagt auch nur, wenn ich etwas naschen will und nicht als normale Mahlzeit 😉 Was ist euer liebstes Müsli, was man kaufen kann (ich suche ja immer nach neuen Sachen) und was würdet ihr in euer Müsli mischen? Ich werde mal Matcha-Pulver zu dem Beerenmüsli hinzugeben und gucken, wie das so schmeckt 🙂

Kleine Primark-Shoppingtour

Was soll ich sagen..mit zwei Sachen im Kopf bin ich hin, mit einer vollen Tüte bin ich heim 😉 Und da Primark echt am komplett anderen Ende der Stadt ist, durfte ich die Tüte (und viele mitleidige Blicke) bestimmt 45 Minuten lang ertragen 😉

 

Ein bunter Mix aus Sachen, die ich jetzt für den Herbst/Winter brauche sowie ein paar tolle Schnäppchen aus dem SALE..und immerhin auch der einen Sache, weswegen ich hingegangen bin 😉

Aber ganz ehrlich, der Primark hier in Berlin ist mega stressig! Da lobe ich mir den in Frankfurt NordWestZentrum, die totale Entspannungsoase dagegen 😉 Es waren einfach so viele Menschen dort und nie hat einem jemand Platz gemacht, dann war es laut, stickig und ach nee. Ich weiß, der Preis muss irgendwo herkommen, aber da gehe ich wirklich nicht mehr sehr gerne hin. Für 2013 war es das jetzt auch, obwohl ich ja nur semi-erfolgreich war. Aber egal, der nächste tolle Rock kommt bestimmt 😉

Gefallen euch die Sachen? Kauft ihr gerne bei Primark? Ich bin ja in totaler Liebe zu Forever21 entbrannt (allerdings in den USA) und freute mich wahnsinnig, dass es ihn jetzt auch in Berlin gibt..aber irgendwie..nein, es ist nicht das Gleiche! 

Ich darf mit Hessnatur wandern gehen :)

Es gibt so Anrufe, die machen einen glücklich 🙂 Besonders, da man eigentlich schon total vergessen hatte, dass man sich dafür beworben hatte. Ging mir mit dem Woll-Experiment von Hessnatur so. Hessnatur ist ein Klamottenladen, den ich noch nie im realen Leben betreten habe (ich wußte bis vor kurzem nicht mal, dass es diese Läden auch physisch gibt..aber dann stolperte ich in Hamburg im Vorbeirennen drüber), mir online aber schon einige Sachen angeschaut habe. Dann durfte ich vor kurzem auch ein Shirt von ihnen mit vielen anderen Personen testen und war von der Qualität begeistert. Somit habe ich mich dann auch für das oben genannte Experiment beworben und wurde ausgewählt 🙂

Da passt es einfach perfekt, dass ich nächste Woche sowieso auf eine Konferenz nach Mainz muss (und meinem geliebten Berlin Adieu sagen darf..) und das Experiment am letzten Konferenztag dann ab Wiesbaden stattfindet. Das Schicksal meint es wohl gut mit mir 😉 Ich werde es mir da zunächst beim Frühstück im Radisson Blue gutgehen lassen (juhu, endlich mal wieder Hotelfrühstück!), dann mit den anderen Teilnehmern durch den Rheingau spazieren und dabei die Sachen von Hessnatur testen. Ich bin schon sehr gespannt auf die beiden Tage, da ich die Gegend zwar kenne (Praktikum im Hessischen Landtag, woohoo!), aber doch noch nie dort „Urlaub“ gemacht habe 🙂 Weiter bin ich schon total neugierig, wie die „Anderen“ so sind, was wir alles genau unternehmen und wie unsere Begleiter so sind..ach, ich liebe so Aktionen einfach und freue mich total!

Das Wochenende wird im starken Kontrast zu meinem dieswöchigen sein, da meine beste Freundin + Mann in der Stadt sind und wir bestimmt viel unternehmen werden. Aber das passt prima, dann gibt es noch einmal die volle kulturelle Berlindröhnung, dann ein paar Tage Konferenz und dann zwei Tage Wandern durchs Grüne 🙂 Ich schaue mal, ob ich es hinkriege, die Kamera mitzunehmen, ich hätte auf jeden Fall Lust, hier einen kleinen Vlog drüber zu drehen (Bilder und Blogpost gibt es natürlich eh, aber vielleicht sind ein paar bewegte Bildchen eine schöne Ergänzung).

Die Chance ist zwar geschwindend gering, aber ist zufällig auch jemand von euch dabei? Das wäre ja verrückt 🙂

 

[Fashion] Mein selbstdesigntes Yoga-Shirt

Zwei Fashionposts hintereinander *jubel*, das hatte ich glaube ich auch noch nicht 😉 Nachdem ich gestern in meiner momentanen Herbstliebe aufgegangen bin, heute einmal kurz und knapp mein selbstdesigntes Shirt von Bandyshirt. Man konnte sich hier bei einer Bloggeraktion bewerben und ich hatte Glück (allerdings mit meinem alten Blog, deswegen hier nur ein paar kurze Worte und dort der ausführliche Beitrag). Also habe ich mir ein Shirt ausgesucht und mit dem Gestalten losgelegt. Im Kopf hatte ich ein neues Yogashirt, aber ach die Größe..ich hätte echt messen sollen, aber ich dachte mir, M geht immer..in M kann ich definitiv kein Yoga machen ohne Angst um meine Atmung zu haben 😉 Aber seht selbst *g*

Bandyshirt

 

Die Farbe kommt hier irgendwie verfälscht rüber, das Blau ist viel intensiver (anscheinend war mein regengraues Tageslicht ein Reinfall *g*). Ein hübscher Peace-VW-Bus ist nie verkehrt und so habe ich ihn mir auf die Brust designt 😉 Da ich es liebe, wenn auch auf dem Rücken ein kleines Design ist, gab es da noch dieses niedliche Tierchen. Eigentlich ein echt hübsches Shirt, auf die Qualität finde ich in Ordnung..wäre da nur nicht die Mariah Carey Presswurst-Sache 😉 Nun „Augen zu und durch“:

Bandyshirt

 

Jetzt bleibt die Frage..abnehmen (an der Brust..äh nee!) oder weitergeben 😉 Wobei bei normalen Tätigkeiten sollte ich drin atmen können, aber ich mag es einfach nicht so enganliegen..selber Schuld, ich weiß, ich weiß! Sollte wem langweilig sein, kann er ja mal ein Shirt designen (achtet auf die Größe, lernt aus meinem Fehler), für JGA (kürzt man Junggesellenabschied so ab?) sind die ja total „in“..hoffentlich muss ich nie auf sowas mit!

Mein selbstdesigntes T-Shirt von Bandyshirt

Bei Bandyshirt gab es vor kurzem den Aufruf an Blogger, sich doch zu bewerben, um den Shop zu testen. Hierbei handelt es sich um einen Onlineshop, der einem selbstdesignte T-Shirts nach Hause liefert. Ihr könnt dazu selbst Motive/Bilder etc etc hochladen oder aus dem vorhandenen, sehr umfangreichen Sortiment auswählen. Na, was tat ich wohl? Jupps, ich war faul 😉

Zunächst suchte ich mir die Form „Ladies“ aus und ignorierte hart die angegebenen Zentimeter. Tzja, so wurde aus meinem etwas weiter fallenden Yogashirt nun ein leider eher etwas Mariah Carey Presswurst-Shirt..aber da kann ja niemand außer mir etwas für und somit..muss ich damit leben oder abnehmen, um Sport in diesem Shirt zu machen! Bei den vielen Designvorlagen habe ich ewig geklickt, soviel Auswahl gibt es! Am Ende entschied ich mich für einen – wie ich finde – Klassiker, der einfach immer geht:

  

Die Farben sind leider etwas verfälscht (das grauen Regen-Tageslicht war nicht mein Freund..), aber das Blau ist ein richtig schönes Teal und hach, ich mag es. Der Peace-VW-Bus macht mit seinen bunten Farben einfach Freude und auf dem Rücken habe ich einen kleinen Freund (ist es ein Hase?). Ich liebe es nämlich, wenn ein schlichtes Shirt einen kleinen Eyecatcher auf dem Rücken hat und dieser hier ist doch richtig niedlich 😉 Mir fällt gerade auf, dass auf dem rechten Bild alles etwas verdreht ist..der Bus ist natürlich mittig, ich bin nur ziemlich ungut darin, mich im Spiegel zu fotografieren. Ihr habt also keinen Knick in der Optik!

Man kann mit dem T-Shirt-Konfigurator die Motive hin- und herschieben, vergrößern/verkleinert etc bis man wunschlos glücklich ist. Hat bei mir (da ich mir ja erstmal alle Motive angucken musste..ja ALLE), bestimmt eine gute Stunde gedauert. Fix war dafür dann der Versand (da war ich ja mal nicht für zuständig *g*), das Shirt war in zwei Tagen da.

Es gab sehr viele Motive in Richtung JGA (kürzt man Junggesellenabschied so ab?), Abi/Abschluss-Sachen, Geburtstage und Party allgemein. Aber auch das friedliebende Mädchenherz kommt nicht zu kurz, wie ihr bei meinem Shirt seht. Preislich lag das Tshirt knapp über 20 Euro und es gefällt mir qualitativ sehr gut. 

Zum Yoga (wie geplant) werde ich es nun nicht tragen können, aber im Alltag sollte es mit einem Cardigan passen (sieht dann nicht ganz so schnappatmungsmässig aus *einred*) und im Herbst ist es für ein Shirt allein ja eh viel zu kalt 😉 

Wie gefällt euch mein Werk? 🙂 Durfte noch jemand kreativ tätig werden und ein Shirt designen? Die würde ich ja auch gerne mal sehen!

[Fashion] Herbst-Bloggerpaket von Ernsting’s Family + Gewinnspiel!

Vor einiger Zeit erreichte mich das Bloggerpaket der aktuellen Herbst-/Winterkollektion von Ernsting’s Family. Für mich kleinen Blogger immer wieder ein Highlight, so eine tolle Kooperation zu haben – wirklich tausend Dank liebes Ernsting’s Family Team! Da fühlt man sich wirklich gut 😉 Ich durfte die Kollektion schon im August in Hamburg begutachten und hatte mich sofort in ein Kleid verliebt. Als ich das Päckchen dann öffnete, traute ich meinen Augen kaum – na, was denkt ihr, war drin? Genau..MEIN Kleid! Es ist heiße, innige Liebe auf den ersten Blick und wird wohl mein meistgetragenes Teil die nächsten Monate sein..aber bevor ich hier jetzt euch etwas vorschwärme, erstmal einen Gesamteindruck (und achtung, wer keine Lust auf diese Bilder-/Textflut hat..schnell runterscrollen, da könnt ihr nämlich was gewinnen!):

Bloggerpaket Ernsting's Family

 

Na, wenn das mal nicht „Herbst“ schreit, dann weiß ich auch nicht mehr 😉 Die Auswahl ist einfach perfekt, da von allem was dabei ist. Bei der Fashionshow hatte ich mich auch in die Schuhe verguckt, die die Models getragen hatten..die waren allerdings nicht alle von Ernsting’s und können so natürlich auch nicht im Paket sein. Wäre aber auch nur noch das Nonplusultra gewesen und ich will mich hier bestimmt nicht beschweren! Tasche & Schal

Wer mir bei Instagram (@leonaslalaland) folgt, hat das ein oder andere Stück schon gesehen..denn ich weiß nicht, wie es euch geht, aber wenn ich etwas Neues habe, muss das natürlich auch gleich getragen werden *g* Ich verlinke euch hier auch nochmal meinen alten Beitrag über meine Lieblingsteile der Kollektion, da werdet ihr sehen, wie gut mein Geschmack getroffen wurde!

Senfgelb ist für mich Herbst und ich liebe diese Farbe (ja, ich habe sogar Woll-Overknees in dieser Farbe und trage mich tot an ihnen *g*). Der Schal kann dreimal um den Hals geschlungen werden, ist wahnsinnig kuschelig und hält gut warm! Plus sieht er einfach so aus, als hätte Oma ihn mir gestrickt und das mag ich nochmal sehr! Die Tasche ist superpraktisch, da sie zwar klein ist, aber eine Menge reinpasst! Durch mehrere Fächer findet man auch alles und hey, mein kleiner Regenschirm hat auch Platz 😉 Habe ich schon mehrmals mitgenommen und ihr braun ist definitiv eine Farbe, in der ich noch keine Tasche hatte (ich bin mehr der hellbraun-ins ocker-gehende- Taschentyp).

Schal

Ich musste noch ein Tragebild machen, entschuldigt aber wir mögen uns einfach sehr *g* Man beachte die dekorative Steckdose im Hintergrund 😉 Ebenfalls sehr kuschelig, weich und einfach nach Herbst schreiend, ist der gemusterte Cardigan. Ich habe ihn gleich mal für meinen Nebenjob als Zuschauerkomparse (kennt wer die Show „Inka“ auf ZDF? Ich sitze da häufiger mal klatschend im Publikum *g*). Anscheinend gefällt er nicht nur mir sehr gut, schwupps wurde ich von der Aufnahmeleiterin in die erste Reihe verfrachtet 😉

Cardigan

Er geht bis knapp über den Po, ist aus groberem Material, was gut warm hält. Einen Knopf hat er auch, ich trage ihn aber prinzipiell offen, da mir der Kragen so noch besser gefällt. Da hier auch wieder senfgelb vertreten ist, zwingt er mir die Kombination mit dem Schal doch gerade zu auf oder? 😉

Das Beste zum Schluß, somit zeige ich euch jetzt erst noch eine Hose, mit der ich noch nicht so warm bin. Nicht, weil ich sie hässlich finde (sie ist übrigens enorm bequem), sondern weil ich so etwas noch nie hatte und einfach nicht weiß, wie ich sie kombinieren soll. Ich dachte an einen längeren, dicken Strickpulli in schwarz, der fast schon ein Minikleid ist..sowas muss ich mir dringend zulegen..aber hier erstmal ein Bildchen (und keine bösen Worte zu meinen Oberschenkeln bitte, die haben auch Gefühle & ich mag sie!):

Hose

Wenn die Yoga-Baum-Pose nicht die perfekte Pose für dieses Bild ist, dann weiß ich auch nicht *g* Aber wenn niemand da ist, muss man leider mit Spiegelbildern Vorlieb nehmen 😉 Also sie ist eine rote Leggings, aus dickerem Stoff (vielleicht schon eine Jeggings?) und gefällt mir vom Tragekomfort und Aussehen ganz gut. Aber da muss was über den Po, sonst trage ich sie nur zuhause..das wäre nämlich einfach too much information für meine Umwelt. Zumindest in meiner spießigen Vorstellung *g* Wie tragt ihr denn so Hosen? Stylingtipps nehme ich gerne entgegen! Und nun noch meine neue Liebe *Marianne Rosenberg Modus ein*

Herbst Lieblingskleid

 

Herbst Lieblingskleid

Ist es nicht traumhaft? Das Muster, der Stoff, der Schnitt..ich brauche nur noch einen braunen, dünnen Gürtel, der mir die Taille noch etwas schöner definiert und wenn es dann richtig kalt wird, kommen natürlich dunkelblaue/schwarze dicke Strumpfhosen drunter..hach, ich bin glücklich 🙂 Das Hübsche Potrait, wo ich der Hauptfigur aus „The Ring“ Konkurrenz mache, musste ich einfach hochladen..aber so sehe ich direkt nach dem Aufstehen nunmal aus *g*

Jetzt aber zum kleinen Gewinnspiel! Ich finde es nämlich immer so toll, dass ich durch euch eben Gelegenheiten habe, die ich sonst niiiiiiiie im Leben hätte. Somit gebe ich natürlich auch immer etwas zurück. Ist bei Klamotten nun etwas schwierig außer ihr habt meine Konfektionsgröße (ist übrigens hier immer eine M oder 38)..und somit verlose ich das Accessoires, was mir mitgeschickt wurde, an eine/n von euch:

Eulen Kette

Die hübsche, lange und durch die verschiedenen Steinchen so schön ausgefallene, Eulenkette ist für einen von euch! Ich habe sie oben nur für das Bild getragen, sie ist also neu und natürlich vollkommen perfekt 😉 Da ich in einer Woche in den Urlaub fahre, läuft das Gewinnspiel nun leider ganz schön lange, aber ich hoffe, dass ist in Ordnung!

a Rafflecopter giveaway

[Fashion] Ernsting’s Family Bloggerpaket + Gewinnspiel

Heute habe ich auf meinem neuen Blog einen ausführlich bebilderten Beitrag, in dem ich euch die folgenden Stücke aus der aktuellen Ernsting’s Family Herbst-/Winterkollektion an mir zeige..wooohooo 😉


Da Sich-Alleine-Freuen aber immer so langweilig ist (das Kleid und ich sind einfach „Liebe auf den ersten Blick“ gewesen), verlose ich das Accessoire, das mir mitgeschickt wurde, da das definitiv jedem passen und vielleicht auch gefallen könnte..diese zuckersüße Eulenkette:


Mitmachen ist spielend einfach, primär solltet ihr meine FB-Seite liken, aber ich mache es dieses mal über den Rafflecopter..somit müsst ihr einfach zu dem kompletten Ernsting’s Family Beitrag gehen *klick*, runterscrollen und nochmal klicken..und tata, bald gehört einem von euch diese tolle Kette 😉

Ich hoffe, einige von euch haben Lust dadrauf, und natürlich freue ich mich auch sehr, wenn ihr mir Kommentare dalasst, wie euch die Sachen gefallen und was eure liebsten Herbst-Begleiter sind 🙂