Tag: 25. September 2013

[Fashion] Mein selbstdesigntes Yoga-Shirt

Zwei Fashionposts hintereinander *jubel*, das hatte ich glaube ich auch noch nicht 😉 Nachdem ich gestern in meiner momentanen Herbstliebe aufgegangen bin, heute einmal kurz und knapp mein selbstdesigntes Shirt von Bandyshirt. Man konnte sich hier bei einer Bloggeraktion bewerben und ich hatte GlĂŒck (allerdings mit meinem alten Blog, deswegen hier nur ein paar kurze Worte und dort der ausfĂŒhrliche Beitrag). Also habe ich mir ein Shirt ausgesucht und mit dem Gestalten losgelegt. Im Kopf hatte ich ein neues Yogashirt, aber ach die GrĂ¶ĂŸe..ich hĂ€tte echt messen sollen, aber ich dachte mir, M geht immer..in M kann ich definitiv kein Yoga machen ohne Angst um meine Atmung zu haben 😉 Aber seht selbst *g*

Bandyshirt

 

Die Farbe kommt hier irgendwie verfĂ€lscht rĂŒber, das Blau ist viel intensiver (anscheinend war mein regengraues Tageslicht ein Reinfall *g*). Ein hĂŒbscher Peace-VW-Bus ist nie verkehrt und so habe ich ihn mir auf die Brust designt 😉 Da ich es liebe, wenn auch auf dem RĂŒcken ein kleines Design ist, gab es da noch dieses niedliche Tierchen. Eigentlich ein echt hĂŒbsches Shirt, auf die QualitĂ€t finde ich in Ordnung..wĂ€re da nur nicht die Mariah Carey Presswurst-Sache 😉 Nun „Augen zu und durch“:

Bandyshirt

 

Jetzt bleibt die Frage..abnehmen (an der Brust..Ă€h nee!) oder weitergeben 😉 Wobei bei normalen TĂ€tigkeiten sollte ich drin atmen können, aber ich mag es einfach nicht so enganliegen..selber Schuld, ich weiß, ich weiß! Sollte wem langweilig sein, kann er ja mal ein Shirt designen (achtet auf die GrĂ¶ĂŸe, lernt aus meinem Fehler), fĂŒr JGA (kĂŒrzt man Junggesellenabschied so ab?) sind die ja total „in“..hoffentlich muss ich nie auf sowas mit!

Mein selbstdesigntes T-Shirt von Bandyshirt

Bei Bandyshirt gab es vor kurzem den Aufruf an Blogger, sich doch zu bewerben, um den Shop zu testen. Hierbei handelt es sich um einen Onlineshop, der einem selbstdesignte T-Shirts nach Hause liefert. Ihr könnt dazu selbst Motive/Bilder etc etc hochladen oder aus dem vorhandenen, sehr umfangreichen Sortiment auswĂ€hlen. Na, was tat ich wohl? Jupps, ich war faul 😉

ZunĂ€chst suchte ich mir die Form „Ladies“ aus und ignorierte hart die angegebenen Zentimeter. Tzja, so wurde aus meinem etwas weiter fallenden Yogashirt nun ein leider eher etwas Mariah Carey Presswurst-Shirt..aber da kann ja niemand außer mir etwas fĂŒr und somit..muss ich damit leben oder abnehmen, um Sport in diesem Shirt zu machen! Bei den vielen Designvorlagen habe ich ewig geklickt, soviel Auswahl gibt es! Am Ende entschied ich mich fĂŒr einen – wie ich finde – Klassiker, der einfach immer geht:

  

Die Farben sind leider etwas verfĂ€lscht (das grauen Regen-Tageslicht war nicht mein Freund..), aber das Blau ist ein richtig schönes Teal und hach, ich mag es. Der Peace-VW-Bus macht mit seinen bunten Farben einfach Freude und auf dem RĂŒcken habe ich einen kleinen Freund (ist es ein Hase?). Ich liebe es nĂ€mlich, wenn ein schlichtes Shirt einen kleinen Eyecatcher auf dem RĂŒcken hat und dieser hier ist doch richtig niedlich 😉 Mir fĂ€llt gerade auf, dass auf dem rechten Bild alles etwas verdreht ist..der Bus ist natĂŒrlich mittig, ich bin nur ziemlich ungut darin, mich im Spiegel zu fotografieren. Ihr habt also keinen Knick in der Optik!

Man kann mit dem T-Shirt-Konfigurator die Motive hin- und herschieben, vergrĂ¶ĂŸern/verkleinert etc bis man wunschlos glĂŒcklich ist. Hat bei mir (da ich mir ja erstmal alle Motive angucken musste..ja ALLE), bestimmt eine gute Stunde gedauert. Fix war dafĂŒr dann der Versand (da war ich ja mal nicht fĂŒr zustĂ€ndig *g*), das Shirt war in zwei Tagen da.

Es gab sehr viele Motive in Richtung JGA (kĂŒrzt man Junggesellenabschied so ab?), Abi/Abschluss-Sachen, Geburtstage und Party allgemein. Aber auch das friedliebende MĂ€dchenherz kommt nicht zu kurz, wie ihr bei meinem Shirt seht. Preislich lag das Tshirt knapp ĂŒber 20 Euro und es gefĂ€llt mir qualitativ sehr gut. 

Zum Yoga (wie geplant) werde ich es nun nicht tragen können, aber im Alltag sollte es mit einem Cardigan passen (sieht dann nicht ganz so schnappatmungsmĂ€ssig aus *einred*) und im Herbst ist es fĂŒr ein Shirt allein ja eh viel zu kalt 😉 

Wie gefĂ€llt euch mein Werk? 🙂 Durfte noch jemand kreativ tĂ€tig werden und ein Shirt designen? Die wĂŒrde ich ja auch gerne mal sehen!