Letztes Jahr um die Weihnachtszeit ist man einfach nicht um diesen Duft herumgekommen, es war einfach omnipräsent. Natürlich war ich auch sehr neugierig darauf und das, obwohl ich „Stardüfte“ eigentlich nicht mag. Aber Lady Gaga ist nun einmal Lady Gaga und somit war „Fame“ doch sehr interessant für mich. Schwupps, wurde als eigenes Weihnachtsgeschenk der Duft bei Douglas bestellt, damals gab es die Kombi-Box mit dem Duschgel für denselben Preis wie das EdP alleine – und da nimmt man natürlich die Variante, wo man etwas umsonst kriegt. Umsonst ist ja fast immer gut, nicht 😉

Lady Gaga Fame

Die meisten von euch kennen diesen Duft bestimmt schon, immerhin ist er seit einem Jahr auf dem Markt. Peinlicherweise stand er solange unbenutzt bei mir rum, da ich ihn mir ja letztes Jahr selbst schenkte und dann zunächst nicht trug. Neue Sachen benutzt man natürlich nicht sofort..hat noch jemand diesen Fimmel? Ist bei Kosmetik auch total schlimm, man will es, man kauft es, man freut sich wie Bolle und starrt es an..aber bis der Pinsel erst einmal drin ist, das dauert *g* Auf jeden Fall wurde es dann Frühling und der Duft war nicht mehr passend – denn er ist für mich einfach nur ein Winterduft, den ich jetzt natürlich mit Weihnachten verbinde 😉

Also habe ich ihn bei meinen Eltern geparkt (wo ich Weihnachten sowieso hinfahre) und ihn brav ab dem 23.12. benutzt. Dafür ist bei der Flasche aber echt schon gut was weg, oder? Das besondere Gimmick bei diesen Produkten ist ja die schwarze Farbe. Bei dem Parfum finde ich das sehr edel und interessant, aber bei dem Duschgel..nunja, die Farbe ist nett, aber es spritz dann „ölfarben“ in der Dusche rum und das sieht nicht appetitlich aus. Auch ist es keine tolle Konsistenz, schäumt mir nicht genug und die Flasche ist steinhart und lässt das Dosieren somit zu einem kleinen Balanceact werden (aka ich kriege immer zuviel!). Dafür riecht aber auch schon das Duschgel toll und ich kann damit leben, nicht auch noch die passende Bodylotion zu besitzen.

Wie die meisten bin ich einfach eine Niete im Beschreiben von Düften, da sie aber auch einfach auf jeder Haut anders riechen. Ich nehme „Fame“ opulent-blumig wahr, irgendwie speziell und „dekadent“. Er ist ein Duft, der aus der Masse heraussticht (wenn ihn nicht jeder 5. tragen würde) und mir im Gedächtnis bleibt. Drinnen ist u.a. Tiger-Orchidee, arabischer Jasmin, Aprikose, schwarzer Weihrauch und Honigtropfen (letztes macht es wohl zu einem Weihnachtsduft für meine Nase). Er ist durchaus ein Alltagsduft in der dunklen Jahreszeit, ich kann ihn gut zum Kaffeetrinken mit Freunden tragen, aber auch zum Weggehen. Er passt und ist nicht zu aufdringlich!

Wer ihn vielleicht noch nicht kennt (wobei ich mir das kaum vorstellen kann) und noch einen Duft für die nächsten 1-2 Monate sucht, bei Douglas ist die Reihe sogar gerade reduziert. 15ml des EdP sind für 14,95 Euro zu haben und das ist auch eine gute Größe, um ihn mal anzutesten. Ich habe die 30ml-Größe, denke aber, dass ich die in den nächsten Wochen auch leeren werde, denn bis zum nächsten Winter will ich ihn dann auch nicht herumstehen haben *g* Wobei der Flakon definitiv etwas hermacht!

Positiv betonen mag ich am Ende noch die Haltbarkeit – ich sprühe ihn morgens auf und kann ihn wirklich den ganzen Tag gut wahrnehmen. Gehe ich abends weg, gibt es noch 1-2 Spritzer, aber das Auffrischen ist nicht wirklich nötig. Mittlerweile riecht (wohl dank des Duschgels) auch mein ganzes Bad lecker nach dem Duft und ich könnte mich wirklich hineinlegen. Hoffen wir, dass ich mich an dem Duft die nächste Zeit nicht überriechen werde. Hat Lady Gaga also wirklich sehr gut gemacht und sollte sie einen weiteren Duft herausbringen, werde ich definitiv auch an diesem schnuppern..vielleicht wird dieser dann ja buntisch eingefärbt 😉

Habt ihr auch Düfte für spezielle Jahreszeiten? Wenn ja, was ist euer Winterduft bzw welchen Duft tragt ihr gerade sehr gerne? Und wie gefällt euch „Fame“ 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.