Da ich mir ja so ziemlich an jeder Ecke Kaufverbot erteilt habe (und auch tapfer durchhalte), gibt es heute mal wieder einen Essenspost. Denn essen muss man, wenn man überleben mag und ja, ich esse gerne zuviel. Eine kunterbunte Mischung aus „es muss schnell gehen zuhause“ und „im Restaurant schlemmen“!

YummiDie letzten von meiner Cousine gebackenen Plätzchen sind aufgefuttert und ach..ich freue mich schon auf die Kokosmakronen nächstes Jahr 🙂 Ein wenig „gesünder“ ist der Frozen Yoghurt, den ich mir im Skyline Plaza in Frankfurt gezapft habe. Ebenfalls dort habe ich das leckere Mango-Tofu-Kokos Curry gegessen, welches dank der süß-sauer Komposition im Mund wirklich geknallt hat und definitiv erneut gegessen werden muss. Unten rechts seht ihr die besten Brötchen der Welt vom Bäcker Eifler. Da es die in Berlin nicht gibt, übertreibe ich es hier immer..die Augen sind mal wieder größer *g* Aber das sind die perfekten Brötchen und dann einfach ein vegetarischer Aufstrich/Frischkäse und Salat drauf – der Himmel!

YummiDank einem riesigen GEFRO-Paket konnte ich auch zuhause den Kochlöffel schwingen (im Uhrzeigersinn seht ihr): Inulinbandnudeln mit veganer Soja-Bolonese und PaprikaKartoffelsuppe mit gebröseltem Knäckebrot (was ich oft bei Suppen machen, da ich etwas zum „Kauen“ haben mag); Nudelsalat mit normalen & Inulinnudeln, Erbsen, Karotten, Paprika, Tomaten, sauren Gurken etc..ich hatte so einen Jieper drauf, verrückt! Jetzt habe ich davon auch locker wieder 6 Monate die Nase voll *g* Unten rechts war ich dann doch wieder auswärts beim Japaner essen. Kein Sushi, sondern Tofu in Teriyaki mit Reis & Gurkensalat. Sehr lecker, sehr zu empfehlen und morgen gibt es das wohl wieder *g*

Yummi

Die hausgemachten Semmelnödel mit Rahmchampignons und Brokkoli waren enorm lecker und sollte wer zufällig mal in 64807 Dieburg sein, ab in die Römerhalle. Die haben so gesättigt, dass ich die Hälfte mitgenommen und den Tag drauf gegessen habe 😉 Der gemischte Salat unten rechts ist auch von dort und hatte ein leckeres Dressing (plus sah er richtig, richtig gut aus oder?). Oben rechts seht ihr, wenn es mal ganz schnell bei mir gehen muss: Reis, Alnatura Curry & Tofu macht in 30 Minuten ein sehr leckeres Gericht. Da ich davor/danach wieder ein paar Tage unterwegs war, gab es nichts frisches dazu, normalerweise mache ich da immer noch etwas an Gemüse rein. Den Müller Milchreis Kompott finde ich enorm lecker, habe ihn mir jedoch nur im Angebot gekauft..denn die 150g sind schon überteuert. Trotzdem war es meine kleine Leckerei zwischendurch die letzten Tage.

YummiBei Amorino esse ich verdammt gerne Eis und kann das auch weiterempfehlen, den Cappucchino nun..nunja, er war ok, aber nicht den Preis wert. Nächstes Mal wieder Eis! Kennt ihr noch die Bahlsen Zoo Kekse? Habe ich schon als Kind geliebt und finde sie grandios. Schön knackig, mit einem Happs im Mund – normale Butterkekse wiederum mag ich überhaupt nicht (merkt man, wie stark mein Auge mitisst *g*). Die Spaghetti mit grünen Bohnen in all’arrabiata waren nicht die beste Idee, aber ich hatte so Lust auf grüne Bohnen und nichts, was annähernd dazu gepasst hätte. Körner habe ich auch noch drübergestreut, aber hm..nicht die beste Kombi 😉 Den Müller Milchreis Honig hat mir mein bester Freund mehrmals ans Herz gelegt, aber auch das ist nicht mein Beuteschema (plus ist es schon wieder Müller *g*). Honig hab ich dann doch lieber im Oatmeal 🙂

Die Woche nun esse ich mich etwas durch die Häppchen der Fashionweek (falls es überhaupt noch welche gibt und nicht nur flüssige Nahrung) und muss dringend mal wieder eine Falafel essen – irgendwie sind die in Berlin immer so omnipräsent, dass ich sie vergesse *g* Dabei mag ich Falafel sehr sehr sehr gerne 🙂

1 Comment on Yummi!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.