Was mich vor 13 Jahren wohl geritten hat, mein Taschengeld zusammenzukratzen und mich mit 15 Jahren auf in den Douglas zur Duftsuche zu machen, vermag ich beim besten Willen nicht zu sagen. Aber statt mit einem netten, unaufdringlichen Duft aus der Drogerie anzufangen, hatte ich gleich mal teuren Geschmack. Ich schnupperte mich damals ohne Beratung, dafür aber mit konstanter Überwachung (man klaut ja natürlich alles, wenn man nicht wie der Standardkunde aussieht..) durch das Sortiment und blieb recht schnell bei dem Duft „Play“ von Givenchy Oblique hängen. Es war einfach Liebe auf den ersten Schnupperer – und ganz ehrlich, ich liebe den Duft noch immer! Heute ist er mir leer gegangen, ich habe nun nur noch ein Backup und dann ist es vorbei 🙁

Play Givenchy ObliqueNa, erinnert sich noch wer an diesen Flakon? 🙂

Damals fand ich die Verpackung total toll..heute hält sich das eher in Grenzen. Praktisch ist, dass man den Flakon nicht wegwerfen musste, sondern einfach nur den gläsernen Mittelteil nachkaufen konnte. Auch konnte man ihn ohne Umverpackung schnell in die Handtasche werfen, was ich als Teenie immer tat (und es wahrscheinlich gut mit dem Parfum übertrieben habe *g*). Aber so roch ich einfach und es ist sehr lustig, wenn ich diesen Duft heute auftrage, sagen mir Freunde, die mich damals schon kannte „so riechst du“. Diesen Duft habe ich locker vier Jahre nonstop getragen, er passt nämlich auch einfach zu jeder Jahreszeit und Gelegenheit. Er wurde Glücksbringer, Trostpflaster & Gute-Laune-Garant.

Nachdem ich dann volljährig wurde, habe ich mir gesagt, eine Frau braucht Auswahl (weiß man ja vorher auch immer genau, was eine „Frau“ so braucht *g*) und habe mir verschiedene Parfums zugelegt. Dieser geriet dann etwas in Vergessenheit und wurde nur ab und zu getragen. Dann wurde er in Deutschland aus dem Sortiment genommen und es wurde etwas komplizierter, ihn aus dem Ausland zu bekommen (aber ich nahm das natürlich trotzdem auf mich). Mittlerweile hat ihn Givenchy ge-relaunched, aber ich finde ihn in der neuen Variante irgendwie nicht so ansprechend. Damals gab es noch rewind and forward, aber ich wollte nur „Play“, da ich ja im Hier und Jetzt lebe..wenn man schon eine Philosophie hat, wird die auch gnadenlos beim Parfum durchgezogen 😉

Lange habe ich mich gesträubt, diesen Flakon zu leeren, da ich jetzt „nur“ noch eine Packung habe. Aber die vielen Umzüge und die Angst, dass der Duft mir doch noch umkippt, haben mich jetzt dazu gebracht..das letzte Backup wird aber definitiv nur ab und zu benutzt und nicht täglich. Dafür ist er mir zu schade.

Achja, wie er riecht? 😉 Nach meiner Jugend *g* Es ist eine sehr spannende Mischung aus frischer Zitrone, welche aber durch die verschiedenen Holzsorten weicher gemacht wird, weiblicher und aufregender. Ein Duft, den ich wirklich mit 15 und mit 50 tragen kann, da er einfach zu allem passt. Die floralen Noten aus Rose und Bergamotte kommen erst nach längerem Tragen zum Vorschein und ich finde es toll, wie sich der Duft im Laufe des Tages verändert. Meist habe ich abends nicht mehr nachgelegt, da er a) noch enorm gut wahrnehmbar war und b) einfach auch toll und anders roch. Hach..ich werde hier gerade echt sentimental *g*

Was war euer Jugendduft? Und habt ihr ihn noch? 🙂 

3 comments on “[Leer] Mein Jugendduft „Play“ von Givenchy Oblique”

  1. Ich kann mich noch gut an meinen Jugendduft erinnern es war einmal naomagic von Naomi Campbell und Cool Water von Davidoff.Letzteres habe ich noch mit ein bisschen Inhalt,weil es mich einfach an eine tolle Zeit erinnert 🙂
    Lg parfumprinzessin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.