Das Wort „Reisen“ trifft es nicht ganz, aber ich werde irgendwann in diesem Jahr Deutschland verlassen und für ein komplettes Jahr nach Kanada gehen 🙂 Als heute Nacht meine Zusage kam, war ich echt am Zittern vor Freude, dass es geklappt hat. Ich sage euch, dieser Working Holiday Visums-Antrag hat mich etliche Nerven gekostet, da man zuerst schnell genug sein musste, einen der begehrten Plätze zum Bewerben zu ergattern (nach 3 Stunden waren sie weg), dann schnell genug die ersten Formulare hochladen und bezahlen musste, dann weitergeleitet wurde und mit einem Berg von Formularen kämpfen musste…um dann finally diese wunderhübschen Worte lesen zu können *hupf*

KanadaDa ich das Bloggen natürlich nicht sein lassen werde, kommt ihr also einfach mit nach Kanada 😉 Der erste Stopp unserer Reise wird wohl Vancouver werden *g* Und sonst…gute Frage, ab in den Norden auf jeden Fall..aber das Land ist ja riesig und ich kenne bisher nur einen Bruchteil (nämlich Ottawa & Toronto). Es wird also viel zu entdecken geben und ach, ich freue mich schon soooo sehr auf dieses Abenteuer. Ich langweile mich im Alltag nämlich leider so schnell und muss immer neu stimuliert werden. Das wird hier definitiv funktionieren 🙂

Natürlich werde ich auch nicht zu wenig einkaufen, Kanada (und die dann gar nicht mehr so weit entfernten USA) sind ja wahre Einkaufsparadiese und da ich meinen ganzen Kram ja nicht einfach mal in meinem einen Koffer mitschleppen muss, wird das Kaufverbot dann aufgehoben..bis dahin allerdings weiter brav konsequent durchgezogen..Geld sparen ist ja jetzt auch noch so ein Thema *hust*

Ich hoffe, ihr habt Lust drauf, ab und an mit kanadischen Landschaftsbildern, Reiseerlebnissen und natürlich vielen Essensbildern bombadiert zu werden *g* War jemand schon einmal in Kanada? Bei mir war es wirklich Liebe auf den ersten Blick und ich bin sooo froh, dass es dieses Working Visum gibt, was man noch bis 30 Jahre beantragen kann (also sollte wer jetzt auch Lust drauf haben..nur Mut, wenn ich das schaffe, kriegt ihr das auch hin!). Ich stöbere jetzt gleich mal ein wenig online..hach, VORFREUDE!

6 Comments on [Reisen] 1 Jahr Kanada!

    • Hihi ja, ich glaube, ich bin etwas sehr überschwänglich *g* Dabei war meine Woche sonst total blöde..aber die Zusage des Visums hat alles vollkommen verdrängt und mein Grinsen geht einfach nicht mehr weg..mein bester Freund ist schon fast genervt von meiner guten Laune *g* Liebe Grüße 🙂

  1. Glückwunsch!!! Und mein Neid ist mit dir!!! Ich liebe Nordamerika, wie ich dir ja schonmal berichtet habe und hab vor 3 Jahren in Vancouver in einer Sprachschule gearbeitet. Das war super super toll! Wovon willst du das Jahr leben? Was für Jobs willst du annehmen? Willst du dich schon von Deutschland aus bewerben? Wenn du Fragen zu meinem Unternehmen hast, wo ich war, kannst du dich ja gerne nochmal per mail melden (-: Aber jetzt erstmal *whoop whoop* Party für dich!

    • Hihi daaaanke 🙂 Das muss ich jetzt alles erst planen, ich wollte nur nicht schon alles haben und dann doch das Visum nicht bekommen. Ich habe ja sogar ein DaF-Studium, aber ich glaube, in einer Sprachschule darf ich nicht arbeiten (bzw muss man dafür nochmals 250 Euro in ärztliche Untersuchungen investieren, damit man „mit Menschen“ arbeiten darf). Über mehr Infos von dir wäre ich aber trotzdem froh – und gerne auch, wo du so in Vancouver gewohnt hast/wo es schön war 🙂
      Ich habe das letzte Jahr brav gespart und muss mir somit auch nicht so einen Stress machen, gleich einen „guten“ Job zu haben. Ich habe jetzt mal einen Wohnmobilvermieter angeschrieben, der eine deutsche Mitarbeiterin für die Hauptsaison sucht..das wäre auch ein guter Einstieg, der stellt für die Zeit nämlich auch ein Auto *g* Alles noch ganz unklar..erstmal muss ich mit meinem Doktorvater durchsprechen, wann ich die Diss abgebe und wann ich dann für die mündliche Prüfung wieder in Deutschland antreten muss (ich hoffe, ich kann das mit Weihnachten timen, damit ich quasi Familienurlaub und Doktorwürde vereinbaren kann)..alles etwas wirr..aber *whoop whoop* 🙂 Liebe Grüße!

  2. Ach Leona, das ist ja zauberhaft! Ich gratuliere Dir ganz dolle und freue mich für Dich mit 🙂

    Ich habe Dir ja schon mal gesagt, dass ich Deinen Mut und Deine Abenteuerlust bewundere. Du machst das richtig und ich freue mich, dass Du uns virtuell mitnimmst.

    Ich will alles wissen:

    Wie bereitest Du Deine Reise vor? Was machst Du mit Deine Sachen?
    Wie ist es da in Kanada? Sind die Leute nett? Und ganz banale Dinge finde ich spannend: zeig mir ein kanadisches Klo, ein typisches Essen oder eine Bushaltestelle – ich will alles wissen 🙂

    • Daaaaaanke, ich freue mich so sehr, dass du dich mit mir freust..viele meiner Freunde halten mich ja für komplett verrückt..“wie kann ich nur, ich bin doch jetzt schon 28 und die biologische Uhr würde doch schon soooo laut ticken“ 😉

      Bisher habe ich ja noch nicht vorbereitet, ich hatte so Angst, dass ich alles plane und dann das Visum nicht bekommen – dann hätte ich nämlich nach Australien ausweichen müssen und jede Planung (inklusive toller Winterschuhe) wäre überflüssig gewesen *g* Ich bin schon seit längerem dabei, meinen materiellen Besitz zu minimieren, der Rest darf wohl wieder zu meinen Eltern..meine Motivation, alles wieder mit einem Transporter durch Deutschland zu fahren, hält sich zwar in Grenzen, aber leider verschwindet es ja nicht einfach so *g* Der nächste Schritt ist auf jeden Fall festzulegen, wann es losgehen soll (ich dürfte sogar bis in genau einem Jahr einreisen und dann für ein Jahr bleiben, aber das ist mir viiiiiel zu lange hin) und dann einen günstigen Flug zu kriegen (wobei ich ja enorm stark mit einem Grönland-Zwischenstopp liebäugele..mal sehen, ob ich mir den zum Geburtstag selbst schenke *g*). Und das Thema „Auslandskrankenversicherung“ werde ich jetzt auch mal angehen müssen, da gibt es ja so viele und ich habe keine Ahnung, was ich will/brauche.

      Ich musste beim kanadischen Klo so lachen, ich glaube, da mache ich eine kleine Fotostrecke 😉 Das habe ich damals in Indien zwar auch mal angefangen, aber irgendwann ging es aus Ekel (vor den Klos und vor den Bildern *g*) dann nicht mehr..das dürfte in Kanada aber hoffentlich ein wenig anders sein!

      Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.