Tag: 15. Februar 2014

[Allgemein] Frühling, ich bin bereit.

Ich mag Winter. Wenn er mir denn Schnee und diese tolle klare, sich so gesund anfühlende Luft bietet. Aber leider hatten wir das in Berlin nur eine einzige Woche. Danach kam Blitzeis mit Rutschspaß, gefolgt von Regen. Seit einer Woche hat es tagsüber nun Sonnenschein und angenehme Temperaturen, nur der kalte Wind erinnert noch etwas daran, dass wir eigentlich gerade einmal Mitte Februar haben. Besonders schön ist, dass hier im Park schon alle Blumen langsam ihre Köpfe herausstrecken und mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Um den Frühling auch zuhause in der Wohnung zu haben, bin ich im Moment total tulpenverrückt (wie bestimmt auch einige von euch, oder?).

TulpenGestern wurden die ja geradezu verschleudert, da jeder Florist wohl annahm, dass es zu Valentinstag Rosen sein müssen und keiner Tulpen kauft. Da habe ich dann mal gut zugeschlagen und nun riecht meine Wohnung ganz toll und ich freue mich einfach wie Bolle. Wie einfach man sich manchmal glücklich machen kann!

Ich weiß nicht, ob ich mich gerade verändere, erwachsen werde oder einfach eine komische Phase in meinem Leben durchmache. DENN, ich mag Schnittblumen eigentlich überhaupt nicht, ich bin ein totales Baum-Kind. Stell mich in einen Wald und ich bin glücklich. Reiche mir einen Blumenstrauß und ich schaue gequält. Das ist im Moment Tulpen sei dank nicht mehr so und anstatt es direkt zu hinterfragen, erfreue ich mich an meiner komischen Blumenlaune und kaufe Tulpen, was das Zeug hält 😉

Vielleicht sollte ich mich ganz klischeehaft im April auf nach Holland machen und mich von den Tulpenfeldern emotional überrollen lassen – hat das schon einmal wer getan? 🙂 Und bevor dieser Beitrag jetzt noch konfuser wird, gehe ich mal einkaufen – im Grunde wollte ich euch nur das schöne Bild zeigen von meinen Blümchen und euch damit vielleicht ja auch ein Lächeln ins Gesicht zaubern..wenn ihr euch alle an euren Rosen von gestern satt gesehen habt *g* Meine Wohnung sieht jedenfalls nach Frühling aus und ich hoffe, dass der Winter jetzt nicht doch noch einmal so richtig zurückkommt.

Best Blog Award *hupf*

Die liebe Parfumprinzessin hat mir vor längerem schon den Best Blog Award verliehen – vielen, vielen Dank! Da habe ich mich doch sehr darüber gefreut, ist es der erste Award hier in meiner neuen Heimat 🙂 So sieht er aus, mit hübschen Blumen, die ich sehr gerne auch in der Realität empfangen würde:

Zu diesem Award bekommt man nun 11 Fragen gestellt, die man beantworten soll und das mache ich mal geschwind!

1. Wann und mit was hast du mit deinem Blog/deinem Youtube Kanal angefangen? Mit dem Bloggen allgemein habe ich schon 2008 auf meinem alten Blog http://sayurilala.blog.de angefangen – hier bin ich aber 2013 auf die eigene Domain gewechselt, da es bei blog.de viel zu viele technische Probleme gab, die sich monatelang hinzogen und keiner sich verantwortlich sah. Meinen Youtubekanal habe ich 2012 als Ergänzung zu meinem Blog gegründet. Auf beiden geht es primär um Beauty 🙂

2. Welches sind deine liebsten Themen, was magst du gar nicht? Ich liiiiebe Aufgebraucht-Posts, da man dort tolle Minireviews findet. Auch Rezepte sind genau meines, da ich mir wahnsinnig gerne Bilder von tollen Gerichten ansehe. Gar nicht mag ich..hm..wenn man merkt, dass der Blogger dafür bezahlt wird, genau das jetzt zu schreiben 😉

3. Was machst du in deinem richtigen Leben, was sind deine Hobbys? Ich schreibe meine Doktorarbeit und verdiene mit lustigen Nebenjobs mein Geld (z.b. bin ich Komparse beim Fernsehen). Meine Hobbys sind lesen, schreiben, reisen, Berlin erkunden und natürlich Zeit mit Freunden verbringen 🙂

4. Was hat sich für dich verändert seit du bloggst? Ich kenne durch das Lesen von Blogs viel mehr Produkte, habe mein iPhone immer griffbereit, wenn ich etwas sehe, was „bloggenswert“ ist.

5. Auf welche pflegende Kosmetikartikel kannst du nicht mehr verzichten? Meine Haut wurde ab Mitte 20 total unrein & das habe ich nun mit meiner Clarisonic Mia 2 sowie der Papulex-Pflegereihe in den Griff gekriegt – hierauf kann ich nicht verzichten. Eine Lippenpflege muss aber auch immer in meiner Nähe sein, sonst werde ich unruhig 😉

6. Welche dekorativen Kosmetikartikel sind für dich ein absolutes „Must have“? An erster Stelle Mascara, ohne Frage! Wenn ich (wie bei der berühmten Insel drei Produkte mitnehmen darf), sind es noch ein loser Puder und Augenbrauenpuder, mit dieser Minimalausrüstung fühle ich mich sehr wohl!

7. Was sind deine Vorsätze für 2014? Hälst du sie in der Regel ein? Meine Doktorarbeit abgeben und mich noch weiter aus meiner „comfort zone“ heraus bewegen. Ich muss sie einhalten, sonst tötet mein Papa mich, da ich meine Arbeit immer rauszögere..aber eine Doktorarbeit ist einfach so ein Monumentalwerk, da fällt das „ich bin fertig“-Sagen echt schwer.

8. Was tust du an einem Tag, an dem es dir nicht so gut geht, um deine Laune zu heben? Musik hören, was leckeres essen und dann entweder jemanden anrufen und mich ablenken oder zu einem guten Buch greifen 🙂

9. Nude oder knallig – wie sieht dein übliches Make up aus? Ganz klar nude!

10. Badewanne oder Dusche – was bevorzugst du? Ich bin jemand, der schnell gelangweilt ist und ich finde Baden leider auch schrecklich langweilig. Nach 5 Minuten könnte ich da schon wieder raus..ich liebe Duschen mit all den verschiedenen Schritten wie Peelen, Duschgel, Shampoo, Spülung etc..das macht Spaß!

11. Was würdest du einfach mal ausprobieren, wenn du die Chance dazu hättest? Schwierige Frage – ich würde am liebsten in die Rolle einer anderen Person schlüpfen, z.b. wirklich einmal einen Tag erleben, in dem ich als Mann wahrgenommen werden würde.

Normalerweise müsste ich jetzt noch 11 weitere Blogger mit dem Award „taggen“, da ich aber weiß, dass das viele nicht mögen, lasse ich es (woohoo, ich breche eine Regel *g*). Wer mitmachen mag, darf natürlich sehr gerne die Fragen auf seinem Blog beantworten – schickt mir den Link, dann schaue ich mir das auch gerne an. So lernt man einen Blogger ja doch noch etwas persönlicher kennen 🙂