Na, wie sehen eure Sonntage aus? Vollgepackt mit dem wöchentlichen Großreinemachen oder mit Aktivitäten, für die unter der Woche keine Zeit bleibt? Da ich von Zuhause aus arbeite und das auch noch in meinem eigenen Tempo, fallen diese beiden Sachen schon einmal weg 😉 Der Sonntag steht bei meinen Freunden und mir somit meist unter dem simplen Motto „Kaffee“. Natürlich nicht morgens um 9, da ist ja noch kein Mensch wach *g* Wir treffen uns meist kurz vor 12 in einem der unzähligen Cafes hier in Berlin, die (biologisch korrekten, veganen) Brunch anbieten und quatschen ein paar Stunden durch. Da das auch noch recht kostengünstig ist, kann man das auch häufiger machen (wenn ich an die Brunchpreise früher in Heidelberg denke, wird mir ganz anders).

Zum Brunchen außer Haus nun muss man zwar notgedrungen angezogen sein, man muss sich aber nicht unbedingt richtig aufbrezeln (außer ihr wollt an den Rosenthaler Platz). Eines meiner „casual sunday outfits“ zeige ich euch einfach mal – da bin ich notfalls auch in 10 Sekunden drin, wenn es an der Tür klingelt 😉

OOTD Coffee Time
Das T-Shirt ist ein von mir selbstentworfenes Unikat (ich habe es auf Captain-T-Shirt designed und für ca. 20 Euro bestellt) und es hat die chemische Formel für Koffein auf sich – finde ich einfach grandios, da es zu meiner Stimmung passt (ok, Kaffee geht immer) und mich an eine meiner Lieblingsserien „The Big Bang Theorie“ erinnert. Diese Formel scheint übrigens nicht allzu unbekannt, zumindest wurde ich darauf schon angesprochen *g* Das Shirt passt auch gut, wenn ich an meiner Doktorarbeit sitze und dringend eine Kaffeepause brauche! Die Jeans ist von Tilt und ich liebe diese Marke aufgrund ihrer bequemen Stretch-Jeans. Leider habe ich sie in Deutschland noch nie gesehen, kaufe im amerikanischen Outlet aber immer gleich ein paar ein *g* Denn beim Brunchen muss es einfach bequem sein, wenn alles drückt, macht mir Essen wenig Spaß. Bequem sind auch meine Schuhe, ein Paar Ked’s, die eigentlich quietschbunt sind, aber durch die Jeans sieht man nur die lila Spitze, die wiederum super zum T-Shirt passen 😉 Klar trage ich da noch einen Cardigan drüber, allerdings sind die meisten Cafes so gut geheizt, dass es überflüssig ist und somit habe ich ihn auch für das Bild weggelassen.

Simples, bequemes, aber irgendwie doch ein Outfit, das meinen Namen ruft 😉 Es zeigt meine Kaffeeobsession recht gut, obwohl ich mir hier wirklich Mühe gebe, weniger zu trinken. Meist geht es nach dem Brunchen dann doch noch einmal kurz über den Flohmarkt oder in eine Kunstgalerie und auch hierfür bin ich doch gut angezogen.

Wie sehen eure Sonntage so aus? Und natürlich viel spannender wie sehen eure Sonntagsoutfits aus? Noch jemand so kaffee-affin, dass er sich so ein Shirt machen würde? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.