Tag: 6. März 2014

[Fashion] Zeit für eine neue Sonnenbrille!

Man nennt es wohl einen Spleen, wenn es um mein antizyklisches Kaufverhalten geht. Meist kaufe ich mir nämlich Sommersachen im Winter und umgekehrt. Da ist die Vorfreude aufs erste Tragen aber einfach noch viel länger vorhanden, nicht 😉 Sonnenbrillen habe ich mir die letzten Jahre meist von meinem Weihnachtsgeld gekauft, dieses Mal aber immerhin bis Anfang März (und somit fast Frühling) gewartet. Was bei dem tollen Wetter eigentlich schon wieder blöd ist, denn einige meiner Sonnenbrillen kamen die letzten Wochen schon zum Einsatz. Gibt aber nix schöneres, als sich beim Gassigehen die Sonne auf die Nase, aber nicht in die Augen scheinen zu lassen, oder? Besonders gerne trage ich meine (ja, Plural) Sonnenbrillen der Marke „Ray Ban“ die jetzt nicht die billigsten Vertreter ihrer Zunft sind, aber durch Qualität und Statement einfach überzeugen. Seine erste Ray Ban vergisst man nicht würde ich sagen.

Zumindest ich erinnere mich noch daran, wie ich meine Wayfarer (hier zu sehen mit meinem kleinen Dunkin Donuts Iced Latte in Boston Februar 2010) ewig in den Geschäften anprobiert haben, zwischen verschiedenen Modellen schwankte und sie mir dann mit satten Rabatten online endlich gönnte. Glücksgefühl hoch zehntausend, als sie ankam und das erste Mal ausgetragen wurde 🙂

Bild via Milvia auf weheartit.com

Besonders gerne hätte ich eine Ray Ban in solch einer Optik, da ich bisher nur schwarze oder knallbunte Modelle habe. Gold mag ich bei Sonnenbrillen mittlerweile sehr gerne und ich finde, diese sieht seht elegant, klassisch und „sophisticated“ aus. Ray Bans kommen aber auch einfach nie aus der Mode und ich selbst besitze und trage noch alle Modelle, die ich mir gekauft habe. Da kommt die Investition definitiv hin und man schützt auch seine Augen mit guter Glasqualität (was Billigsonnenbrillen nun nicht unbedingt tun).

Da so ein Vintagemodell nicht einfach zu kriegen ist, habe ich mit der Ray Ban Chris begonnen zu liebäugeln und sie auch schon einmal beim Optiker ausprobiert. Sie gefällt mir von der Form her sehr gut und ich finde auch, dass sie mir steht. Jedoch werde ich mir da noch eine andere Meinung einholen, Sonnenbrillen sind immer eine schwierige Sache finde ich. Besonders handelt es sich um ein Männermodell, welches ein klein wenig groß ist und ich bin mir unsicher, ob es gut aussieht oder eher nach „hat sie ihrem Freund schnell geklaut“. Toll ist auch die Tönung der Gläser in einem Rotton, was einfach ein Hingucker ist! Preislich liegt sie bei unter 80 Euro, also durchaus ein netter Preis für eine Markensonnenbrille!

Bild via Polyvore

Die auf dem Bild zu sehende Ray Ban Polarised Folding Master (RB 2176-901) gefälltmir ebenfalls enorm gut, die habe ich jedoch bisher noch bei keinem Optiker in Berlin gefunden. Sie kommt dem obigen Vintagemodell auch sehr nahe und ich werde sie definitiv aufspüren und anprobieren. Ich habe so ein Gefühl, dass diese meine Sonnenbrille 2014 wird 🙂 Der Preis liegt hier allerdings deutlich höher, bei etwa 150 Euro. Ihr sehr ähnlich sieht wiederum die Ray-Ban Clubmaster (RB 3016-990/5), welche auch bei 150 Euro liegt, auch eine Männersonnenbrille ist und auch noch in keinem Geschäft in Berlin zu finden war. Ihr seht, mein Beuteschema sind Männerbrillen, die nirgends zum Anprobieren zu finden sind 😉 Anscheinend sind die Geschäfte aber auch einfach mit meinem antizyklischen Kaufverhalten überfordert und ich habe so das Gefühl, dass ich die Brillen wohl online kaufen, zuhause anprobieren, mich für ein Modell entscheiden und die restlichen Brillen wieder zurückschicken muss. Zum Glück habe ich ja gelaserte Augen und muss mich nicht um Glasstärken etc kümmern. Wenn ich mich recht erinnere, gibt es ja auch irgendeinen Onlineshop, der diese Anprobe zuhause anbietet, da werde ich einmal googlen dürfen.

Habt ihr schon eure Sonnenbrille für dieses Jahr? In meinem Bekanntenkreis werde ich ja immer ausgelacht, da ich mehrere Modelle habe, aber ich finde das ganz normal, da ja nicht jedes Modell mit jedem Outfit geht und ich auch nicht unbedingt täglich Lust auf dieselbe Brille habe 😉 Seid ihr auch Ray Ban Fan? Wenn ja, welches Modell sitzt denn auf eurer Nase? 

[Beauty] Nivea Lip Butter Vanille & Macadamia

Lippenpflege in Tiegelform ist nicht unbedingt meine größte Leidenschaft. Für unterwegs sind sie mir zu unhygienisch, will ich da doch nicht mit schmutzigen Fingern reinpatschen und auch zuhause benutze ich sie sehr selten. Meist nur direkt vor dem Schlafengehen, aber das hat sich in letzter Zeit geändert! Wieso? weil sich meine Lippenpflege geändert hat und ich soooo süchtig danach bin!

Nivea Lip Butter Vanilla & MacadamiaDiese Lip Butter von Nivea in Vanilla & Macadamia riecht und schmeckt einfach nur zum Niederknien! Wäre es möglich, ich würde sie essen, aufs Brot schmieren und einfach nur genießen 😉 So ein voller, angenehmer, aber nicht künstlicher Geruch, genial! Ich habe sie damals im Niveahaus hier in Berlin mitgenommen und tat mich schon schwer, mich zu entscheiden. Die Himbeer-Sorte roch nämlich auch ganz phänomenal und ich habe das Gefühl, sie wird auch noch bei mir einziehen 😉

Die Butter ist aber nicht nur geruchs- und geschmackstechnisch ein Knaller, sie pflegt meine Lippen auch noch sehr gut (ich weiß, das ist fast Nebensache *g*). Sie bleibt einige Zeit auf den Lippen, zieht langsam ein und ist somit ideal als Nachtpflege. Morgens fühlen sich meine Lippen gut und voll an, schön samtig und voller Feuchtigkeit. Hier kann ich also auch einfach nicht meckern!

In so einem Pöttchen sind 19ml, ich benutze meinen nun schon seit zwei Wochen und wirklich „Abnutzung“ ist nicht zu erkennen. Wir werden also lange Freunde sein 🙂 Preislich liegt man hier bei 2,69 Euro, was durchaus vertretbar ist. Codecheck meckert mir allerdings bei zwei Inhaltsstoffen, es sind Cera Microcristallina und Paraffinum Liquidum (Paraffinwachse aus Erdöl) enthalten. Ich achte darauf, dass solche Produkte nicht auf meine Haut kommen, da sie mein Hautbild verschlechtern, bei meinen Lippen konnte ich bisher allerdings keine negativen Folgen beobachten.

Wer zufällig eine neue Lippenpflege für nachts sucht, die unheimlich lecker schmeckt, schaut euch dieses Nivea-Tiegelchen doch einmal an 🙂 Es gibt sie wohl auch bei DM (zumindest war in letzter Zeit eine Blogpostflut zu diesen Produkten zu entdecken, die mich motiviert hat, mein schon älteres Produkt endlich einmal zu benutzen *g*). Nussige Pflege und ich sind gerade ganz große Liebe und ich schnuppere immer an der Shea Body Butter von TBS (bald wirst du gekauft, meine Liebe!). Was ist eure momentane Lieblings-Lippenpflege? Für die Handtasche habe ich meinen Burt’s Bees Mango Butter Lippenpflegestift immer griffbereit und bin nach wie vor begeistert!