Meine letzte LUSH-Review ist gerade einmal gestern getippt worden (es ging um das feste Gesichtsserum „Full of Grace“) und schon komme ich mit dem nächsten Produkt um die Ecke. Könnte daran liegen, dass ich beide Produkte gleichzeitig gekauft habe und nun genug Zeit hatte, sie ausgiebig zu testen. Das Sugar Scrub fiel mir bei LUSH ehrlich gesagt zuerst auf, weil es so günstig war 😉 Es kostet pro Stück nämlich nur 4,95 Euro und wer die Preise bei LUSH kennt, der weiß, dass das günstig ist. Somit war die Hemmung, es einfach mal auszuprobieren, etwas weniger hoch und ich habe mir nicht erst eine kleine Probe geben lassen.

Sugar Scrub LUSH Wie die meisten Produkte bei LUSH ist auch das „Sugar Scrub“ vegan und besteht zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffe. Um ganz genau zu sein, die folgenden Dinge sind drin: Sucrose (Fair Trade Zucker), Sodium Bicarbonate, Tartaric Acid, Sodium Laureth Sulfate, Foeniculum Vulgare Fruit (Frischer Fenchel), Foeniculum Vulgare Oil (Fenchelöl), Lavandula Angustifolia Oil (Lavendelöl), Zingiber Officinale Root Extract (Frischer Ingwer), Cocamide DEA, Lauryl Betaine, *Limonene, *Linalool, Parfüm, CI 75810.

Im Produkt selbst sind Ingwer und Fenchel, wonach es nicht unbedingt riecht. Es hat eine frische Note, die nicht sehr lange wahrnehmbar ist. Die grüne Kugel sieht nett aus, der Zucker in Kombi mit Öl ist recht „grob“ auf der Haut und somit sehr gut für die Oberschenkel (hinfort Cellulitis!) geeignet. Wer keine ein wenig schmerzenden Peelings mag, Hände weg, dann ist das nicht euer Produkt. Teilweise tut das nämlich ganz schön weh, da die Masse recht fest und hart ist und man schon das Gefühl hat, man schmiergelt sich etwas glatt 😉 Die Haut kann danach durchaus etwas gerötet sein, fühlt sich aber sensationell an!

Das „Danach-Gefühl“ ist aber leider auch das einzig Positive, ich mag bei diesem Produkt mal wieder die Handhabung überhaupt nicht (LUSH und ich werden da gerade nicht ganz warm). Man soll sich einfach ein Stück „abbröseln“, aber das geht nicht, der Klumpen ist nämlich steinhart. Ich habe ihn sogar gegen die Wand gehauen und nichts ist abgegangen. Man muss ihn mit unter die Dusche nehmen und höllisch aufpassen. Da es auf Zuckerbasis ist, sind Nässe und Wärme nämlich ganz schlecht, die lassen das Peeling einfach davonlaufen. Gleichzeitig muss man es aber warm und nass machen, um überhaupt etwas von der Masse auf die Hände zu bekommen. Ohne zu übertreiben, sage ich mal, dass ich nicht fähig bin, dieses Produkt richtig zu benutzen. Mir geht hier viel Produkt verloren, da es mir doch zu nass/ zu heiß in der Dusche wird, bis die Konsistenz erreicht ist, wo ich ein Stück abbekommen, ohne mir drei Fingernägel abzubrechen.

Auch ist die Aufbewahrung des angebrochenen Stückes keine Freude, es liegt jetzt in einer Bodybutterdose von TBS, aber richtig gut finde ich das nicht. Bei LUSH gibt es allerdings kein Behältnis zu kaufen, in welches das Sugar Scrub passt. Es „sifft“ auch etwas, also es zerfällt nach und nach und sonderlich appetitlich sieht diese grüne Masse einfach nicht mehr aus. Man fragte mich, ob ich zerhäckselten Frosch in der Dusche habe..damit dürfte alles gesagt sein *g*

Nachkaufen werde ich es nicht, denn auch wenn ich das Produkt von seinem Effekt her mag, die Anwendung mag ich überhaupt nicht leiden, da kaufe ich mir doch lieber wieder ein Balea-Peeling, welches ich einfach aus der Tube drücken kann. So toll ich LUSH und die „keine unnötige Verpackung“-Philosophie auch finde, dieses Produkt ist nicht meines. Wobei, sollte ein Einbrecher kommen, könnte ich ihn mit einem gezielten Wurf von diesem Klumpen immerhin sofort ausser Gefecht setzen 😉 Aber dafür will man ja kein Peeling kaufen, das soll meine abgestorbene Haut von meinem Körper kriegen und vielleicht noch nett duften. Mehr Anspruch habe ich gar nicht.

Kennt ihr dieses LUSH-Produkt? Mache ich vielleicht irgendetwas falsch und man wendet es anders an? Ich bin mit meinem Latein etwas am Ende, da es schon das zweite LUSH-Produkt ist, was wegen Unhandlichkeit bei mir durchgefallen ist..dooooof!

1 Comment on [Beauty] LUSH Sugar Scrub Peeling

  1. Ich hab es einfach mit einem Messer zerschnitten und das war super einfach. Benutz es nur in der Wanne und dann immer nur meine super klein geschnitten Stückchen. Aber ich werde es mir auch nicht noch einmal nachkaufen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.