Im vorherigen Beitrag habe ich euch den neuen Amazon Instant Video Dienst vorgestellt und jetzt folgt noch ein kurzer Beitrag wie es denn war.

Aufgrund meines Umzugs und der schlechten/ aka nichtvorhandenen Internetverbindung in meiner neuen Wohnung konnte ich Amazon Instant Video nicht so häufig nutzen, wie ich es gerne getan hätte. Allerdings habe ich so die Wochenenden auch nicht alleine serienschauend verbracht, was auch nett war 😉 Sehr schön war allerdings, dass wir auch bei Freunden einfach auf meinen Account zugreifen und abends Filme schauen konnten. Was wir durchaus häufiger als gewöhnlich getan haben.

Die Auswahl ist einfach erschlagend, man weiß gar nicht, was man zuerst sehen will und die „to watch“-Liste wird stetig länger. Dass einem ähnliche Filme vorgeschlagen werden, macht die Auswahl nicht unbedingt leichter. Super finde ich auch die Suche in bestimmten Genres, so dass man einfach mal durch „lustige Filme“ etc scrollen kann.

Baby carrots

(mein liebster Filmguck-Snack sind übrigens Baby-Karotten..am besten, wenn man alleine einen Film schaut *g*)

Ich habe viele neue Filme und Serien entdeckt, die ich nicht einmal vom Namen her kannte. Fand ich sehr positiv, dass es eben auch viele, eher unbekannte Sachen gibt und nicht nur die Serien, die eh schon jeden Nachmittag im Fernsehen rauf und runter laufen.

Die Bedienung des Dienstes fand ich sehr einfach, es erklärt sich von selbst, wie man es nutzt. Wir hatten keinerlei Probleme etwas zu finden, funktioniert hat es bei jeder Internetverbindung.

Meiner Meinung nach wird on demand die Zukunft des Fernsehens sein, da man sich der vielen Werbung entzieht und einfach selbst bestimmen kann, was man wann sehen will und sich nicht nach einem Zeitplan anderer richten muss. Die obligatorische Popcorn-Pause kann man hier auch einlegen, wann man will 🙂 Ich beneide immer die Amerikaner für ihr Netflix, aber das hier ist ein guter Schritt in die richtige Richtung!

Wer das spannend findet, kann meinen vorherigen Beitrag einmal lesen oder sich selbst kostenloses Abo abschließen und drauflos klicken 🙂

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.