Letzte Woche wanderten meine Mama und ich gemeinsam den Bühlertal-Wanderweg im schönen BaWü entlang und ich durfte mir schon vorab einiges Geschimpfe anhören. Wieso? Weil ich mich beharrlich (seit ich denken kann) weigere, „Funktions-“ oder „Wanderbekleidung“ zu kaufen geschweige denn auch nur anzuprobieren 😉 Gefällt mir nämlich einfach nicht und ach, für die 20km, die wir da pro Tag gewandert sind, reichen meine normalen Klamotten doch auch aus. Ich bin kein Wanderneuling, sondern bin durchaus schon längere Touren durch den Himalaya getrekkt oder durch den Grand Canyon gelaufen. Aber bei jedem Ausflug sieht mein Outfit eigentlich recht normal aus, lediglich bei den Schuhen und der Jacke gebe ich etwas nach und passe mich der Aktivität „Wandern“ an. Langer Rede, kurzer Sinn, so sehe ich aus, wenn ich drei Tage durch den Wald und über Wiesen stapfe:

IMG_1963Bienenwachs-Parka – Hessnatur (aktuell 280€)

Cardigan – Primark (letztes Jahr für 7€)

Fuchs-Shirt – BDG (aktuell z.b. bei UO 20€)

Jeans – Tilt (vor Uhrzeiten aus den USA mitgebracht)

Schuhe – Jack Wolfskin (vor Urzeiten im SALE für 99€ geschnappt)

Outfit Wandern

Besonders das Fuchs-Shirt passte thematisch doch super und auch wenn es nicht multifunktional war..Anfang April kam ich damit in Deutschland super klar, enorm verschwitzt kommt man da bei seinem Tagesziel auch nicht an. Und die in meinen Augen wirklich sehr hässlichen Wanderschuhe konnte ich durch den Schlag der Hose auch ganz gut verdecken. Leider ist die aber nach über zehn Jahren jetzt echt abgetragen und es wird Zeit, dass ich Ersatz finde!

Bei Urban Outfitters, wo ich auch schon das BDG -Shirt gekauft habe, gibt es tolle Jeans von eben dieser Marke. Da ich mir aber noch nicht sicher bin (Hosen kaufen und ich ist ein heikles Thema), werde ich mir zwecks Inspiration noch ein paar Blogs ansehen. Sehr gerne lese ich die Modenews von Zalando , Les Mads sowie The Random Noise , um mir frischen Wind in meinen Kleidungsstil wehen zu lassen. Hier bekommt man eine gute Mischung aus tragbarer Mode, aber eben mit dem gewissen, stylischen Etwas. Besonders gerne lese ich die „get inspired“ Kategorie von Zalando, die sich neben Streetstyle auch mit Beauty, Filmen, Kunst und Reisen beschäftigt. Da kommen die Ideen von allen Seiten auf einen eingeprasselt und es kann durchaus sein, dass euch in der Kategorie Beauty ein Nagellack entgegenspringt, dessen Farbe ihr dann unbedingt in neuen Schuhen finden wollt (mir schon passiert, weswegen ich nun die flamingo-farbenen Lacoste-Schuhe habe, die auch noch perfekt zu diesem Nagellack passen *g*).

Das Outfit oben ist schon sehr basic, ich trage weder Schmuck noch bin ich sonderlich geschminkt..was wohl echt nur vorkommt, wenn ich morgens um 7 von Mama geweckt werde und weiß, dass ich an diesem Tag nichts anderes mache, als durch die Natur zu laufen ohne eine Menschenseele zu sehen. Wer wirklich mutterseelenalleine wandern mag, der sollte die nächsten Tage wieder auf meinem Blog vorbeisehen, da werde ich euch nämlich ausführlich von unseren Trip berichten..inklusive Alpakas! 🙂

Besitzt ihr eine Wanderhose, wie Mama sie mir immer andrehen mag? Ich glaube, da kommt wirklich höchstens mein lebloser Körper rein *g* Das geht zu stark gegen mein Kleidungsverhalten 🙂 Gegen „Basic“ rumlaufen, habe ich hingegen gar nichts. Uh, mir fällt gerade ein, das Bikini Berlin (neues Einkaufszentrum hier am Kudamm) hat ja mittlerweile geöffnet, vielleicht schaue ich einfach da nachher mal vorbei, wenn ich mich auf Hosensuche begebe! Hat noch wer so einen Kampf, schöne, gut passende Jeans zu finden? Ich glaube ja immer wieder, dass das der wahre Grund ist, wieso ich meist Röcke/Kleider trage..die gehen in A-Linie nämlich einfach immer und werden notfalls mit einem Gürtel in der Taille sitzend gemacht..aber Jeans, meine Hüfte und meine Oberschenkel..eine höllische Triade, sage ich euch! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.