Tag: 18. April 2014

[Video] Meine liebsten Nagellacke zur „Frühlingszeit“

Karfreitag wurde heute bei mir primär dazu genutzt auf die Sonne zu warten 😉 Wir haben in Berlin nämlich richtig tolles Aprilwetter und Sonne wechselt sich mit Regen bzw Hagel brav ganz unregelmäßig ab. Da ohne Tageslichtlampe gescheite Bilder oder gar ein Video zu drehen, ist durchaus eine längere Angelegenheit, aber ich habe es geschafft. Heute ist es meine Teilnahme am Gruppenprojekt „Frühlingszeit“ und ich habe für euch eine bunte Mischung meiner momentanen Lieblinge aus meinem Nagellack-Sortiment:

Alles sind Lacke, die zur Zeit zu bekommen sind und das auch in der Drogerie vor Ort und nicht umständlich über Ebay aus dem Ausland etc. Die Farben schreien für mich alle ganz lautstark „Frühling“ und „gute Laune“. Qualitativ gefallen sie mir aber auch sehr gut und weder Auftrag noch Ablackieren kostet mich übermäßig Nerven; die Haltbarkeit ohne Topcoat ist ebenfalls sehr gut und fast alle Lacke sind schon mit einer Schicht tragenswert. Ihr seht, ich empfehle euch nur Sachen, die ich eben auch einer Freundin empfehlen würde 🙂 Wer keine Lust auf ein Video hat, hier habe ich natürlich auch noch ein Bildchen von allen fünf Kandidaten:

Nagellacke FrühlingSally Hansen – Peach of Cake

P2 – Elegant

Essie – A cut above

Manhattan – 43S

Catrice – Sold Out For Ever (alte Formulierung)

Besonders alles korallig/apricot/peach-farbene ist im Moment große Liebe, aber auch schön pastellig-bunte Farben (die Neonlacke dürfen erst im Sommer raus, wenn die Sonne richtig knallt *g*). Da ich diese Nagellacke zur Zeit ständig trage, muss ich mich jetzt aber auch mal zwingen, noch weitere Kandidaten aus meiner Nagellacksammlung zu verwenden, damit hier kein Neid aufkommt *g*

Was ist bei euch im Moment ständig auf den Nägeln zu finden? Oder lackiert ihr euch munter durch eure Sammlung, ohne wirkliche Frühlingsfavoriten zu haben? Meine ganzen unfarbigen Lacke sind schon ganz traurig, aber ich tröste sie, da ich mich schon jetzt darauf freue, sie im Herbst wieder zu lackieren..aber bis dahin..pinsele ich mich erst einmal an Koralle satt *g*

[Yummi] Nicht die gesündesten Teller-Einblicke ;)

Wie ihr auf den Bildern unschwer erkennen könnt, gehöre ich nicht dem christlichen Glauben an und somit waren die letzten 40 Tage auch nicht unter dem Konzept „Fasten“ zu verstehen..ganz im Gegenteil, ich habe nicht unbedingt die besten Lebensmittel zu mir genommen, aber jeden Bissen genossen, was für mich vollkommen ok ist 🙂

YummiOben links seht ihr ein riiiesiges Frühstück (danach bin ich 20km gewandert) und meinen allerersten Mohnkuchen, sehr lecker! Rechts oben ein Eis von Amorino, was doch einfach nur traumhaft aussieht (Mango, Joghurt & Nougat). Unten links einen gemischten Salat, der besser schmeckte als er aussah und rechts unten eine Apfel-Jalapeno-Nougat-Praline (was war sie lecker & ich bin nicht der Pralinen-Esser).

YummiOben links habe ich mir ein Tofu-Curry mit diversem Gemüse und einer Currypaste in Kokosmilch aus dem Asia-Laden im Wok gemacht, ich war stolz auf mich, so lecker war es! Oben rechts mein allererster Gemüsetee (gibt’s bei Stick Lembke) in der Sorte Karotte-Curry, mein Favorit ist aber die Rote Beete! Unten links musste es schnell gehen, also Klöße ins Wasser, Champignons in die Pfanne und schnell noch eine Soße angerührt (2 Stück hätten da auch dicke gereicht). Unten rechts habe ich mir Wok-Nudeln mit einem fertigen Thai-Curry von Penny gemacht, welches aber nicht sonderlich gut geschmeckt hat.

YummiEinen Bagel aus Roggenteig nennt man bei Bäcker Steinecke Brögel und ich mag es! Belegt mit Salat, Zucchini, Kräuterquark, Crema de Balsamico und Gewürzen..super lecker! Die Baisereier dürfen vor Ostern auch nicht fehlen, zum Glück ist die Packung nur 175g und nicht mehr 200g schwer *g* Unten links habe ich mir Veggie-Burger (gibt’s bei Aldi) gemacht, das Patty schmeckt aber auch nicht unsagbar lecker. Ebenfalls mit Salat, Zucchini, Kräuterquark, Tomatensoße und -ketchup sowie einer Scheibe Käse belegt. Da mein Magen auch irgendwann mal voll ist, gab es häufiger mal eine Crapefruit als Snack oder Frühstück, da sie im Moment genau richtig süß-säuerlich sind! Wenn es nur nicht so eine Sauerei wäre, sie zu essen..

YummiImmerhin ist noch Obst im Joghurtbecher, sonst wäre das hier echt eine Katastrophe *g* Mein erstes „richtiges“ Eis dieses Jahr und was war es gut! Den Mandelkrokant-Kuchen mit heißer Schoki gab es bei Ikea; Oma und Opa hatten mir eine Packung Lebkuchen aufgehoben, die wurde in der Sonne sitzend auf dem Balkon geöffnet und war sooo lecker. Warum nur gibt es sie nicht das ganze Jahr 🙁 Ein Frühlingsgruß in Marienkäferform kam auch noch zu mir und hier habe ich das Vegetarier-Sein kurz aufgegeben 🙂

Wenn „du bist, was du isst“ gilt, bin ich die letzten Wochen wohl primär als Zuckerklumpen durch die Gegend gehüpft..aber ich versuche natürlich, das mit genug Obst & Gemüse auszugleichen. Jeden Apfel (einen täglich) fotografiere ich aber nicht, das langweilt euch dann auch wieder..somit denkt euch zu jedem Bissen Schoki einen Bissen Apfel und zumindest mein Gewissen ist damit irgendwie zufrieden *hust*

 Ich wünsche euch allem wunderbare Ostertage und natürlich leckere Schokihasen, Osterbrunch und ich weiß nicht, was man da so macht..meine Familie hat da immer nur Kuchenessen bei Oma im Repertoire, was ich dieses Jahr jedoch auslassen werde..vielleicht finde ich aber einen Schokihasen (von Kinder, die allerbesten!) hier in der Bibliothek, mal schauen!