Nach all den bunten Nagellacken in den letzten Wochen kam mein wahres Ich wieder durch und die Nägel wurden in einer dunkleren Unfarbe lackiert. Ok, ich habe nicht gleich die ganz depressiven Regennovember-Farben rausgesucht, aber graue Nägel passen eigentlich nicht zu Frühling und Tanz in den Mai (wobei der Berliner Himmel im Moment sehr grau ist und nicht wirklich einlädt, mich nach Kreuzberg aufzumachen). Immerhin wählte ich mit dem „BeYu 322“ mein hellstes Grau aus und in der Sonne strahlt das doch auch richtig schön, oder?

BeYu NOTD 322

Im schattigen Hinterhof

BeYu 322 NOTD

In der knalligen Sonne vorm Fliederbusch 😉

Die Marke BeYu gibt es u.a. bei Douglas, da habe ich den Lack damals auch gekauft. Er kommt im 8ml Fläschchen daher und kostete 5,95€. Die Farbe hieß damals 322, mittlerweile wurde das Sortiment allerdings umgestellt und ich bin mir unsicher, ob die heutige Farbe 322 („Mauve Cashmere“) der identische Ton ist. Also lieber vor Ort nachschauen, ich glaube nämlich irgendwie, zumindest aus dem Onlinesortiment ist dieses tolle Grau verschwunden! Da ich von diesem Lack 2 Flaschen habe (wieso nur *g*), muss ich mir um Nachschub noch sehr lange keine Gedanken machen.

Das Bürstchen ist recht schmal, man muss mehrmals über den Nagel gehen und das ist etwas schwierig, da der Lack von dickflüssiger Konsistenz ist. Wenn man sich mental darauf einstellt, ist es aber kein Problem 😉 Man muss schnell arbeiten, damit es nicht streifig wird und eine Schicht ist nicht ganz deckend; das Nagelweiß kommt noch etwas durch. Mit der zweiten Schicht sieht es dann aber wunderschön aus. Allerdings hat der Lack eine recht lange Trockenzeit und zumindest ich kriege es meist hin, irgendwo gegen zu „datschen“, wie ihr vielleicht auch auf dem Bild erkennen könnt. Das ist aber in Ordnung, ich mache meist am 2. Tragetag eine Schicht neuen Klarlack drüber und alles ist gut. Der Lack sieht auch sehr schön mit einem matten Überlack aus, aber das war mir jetzt doch zu herbstlich!

Passend zu meinem gestrigen „ich habe ein Jahr nix gekauft“-Beitrag zeige ich euch heute ein ganz aktuelles Umkleidenbild von Zara; hätte ich nämlich zugeschlagen, wäre es definitiv dieses Outfit geworden, was mir sooo Lust auf Sommer gemacht hat. Besonders das luftige, florale Crop-Top ist ein Traum und ich kann nicht zu 100% sagen, dass ich nicht genau dieses Outfit im Sommer tragen werde. Zum Glück ist es im Moment einfach noch zu kalt (und ich zu oberschenkel-sensibel), so dass ich es nach dem Anprobieren wieder abgeben konnte. Aber ach..ich fühlte mich ganz hippie-haft am Strand von Encinitas entlangschlendern:

OOTD Zara HippieDer Schnitt ist doch einfach ein Traum, oder? 🙂 Und passen die grauen Nägel nicht sogar ganz wunderbar dazu? Das Top ist am Rücken auch noch etwas besonders ausgeschnitten, was es noch schöner macht und ja, ich bin ein ganz klein wenig verliebt!

Wie gefällt euch das Outfit? Sind „graue“ Nägel doch irgendwie frühlingstauglich oder macht die Farbe so gar keine gute Laune? 😉 Ich hoffe, ihr seid alle wunderbar in den Mai getanzt, verrückt, wie schnell die Zeit vergeht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.