Mit diesem Beitrag habe ich echt kurzfristig gerungen, da ich euch normalerweise nichts vorstellen mag, was man nicht auch sehr einfach in Deutschland bekommen kann. Diese beiden Juicy Couture Düfte aus der Malibu-Reihe sind allerdings echt nicht easy-peasy zu finden; bei Douglas, Zalando etc sind sie nicht gelistet, ich wurde schließlich bei Feelunique fündig. Vielleicht sind sie in der ein oder anderen Parfümerie vor Ort zu finden, ich werde mal die Tage im Kadewe und in den Galeries Lafayette vorbeischauen, aber das ist schon ein bisschen Aufwand. Ob er sich lohnt, erzähle ich euch gleich, fangen wir also an 🙂

Juicy Couture Couture Lala MalibuWer amerikanische Verwandte hat, der weiß, spätestens zur Volljährigkeit bekommt man von ihnen (als Mädchen) einen Duft von Juicy Couture geschenkt 😉 Die Düfte sind in der Regel sehr süß, verfliegen nach einiger Zeit und passen in den „california girl“-Lifestyle sehr gut herein. Bei mir wurde da natürlich keine Ausnahme gemacht und so habe ich vor einigen Jahren den Klassiker „Juicy Couture“ bekommen. Er ist süßlich-floral, aber auch flirty und keck..man sticht damit durchaus etwas aus der Masse raus, aber trotzdem gefällt der Duft fast jedem. Zumindest fanden meine Exfreunde den Duft alle (das sind keine Millionen, aber eben doch mehr als einer *g*) sehr ansprechend und auch ich mochte ihn sehr. Doch fühle ich mich ihm mittlerweile „entwachsen“ und trage ihn nur aus nostalgischen Gründen ab und zu (bis eben die Flasche leer ist).

Die beiden Düfte Juicy Couture Malibu und Couture Lala Malibu waren mir bis zum Beautybloggercafe also noch unbekannt und ich freute mich sehr, sie in der Goodiebag zu finden. Ich hatte natürlich eine bestimmte Idee, wie sie riechen würden und freute mich sehr, dass sie wohl zur warmen Jahreszeit passen würden. Also gleich zuhause den ersten Kandidaten aufgesprüht, geschnuppert und geschaut, wie er sich so entwickelt.

Couture Lala Malibu

Couture Lala Malibu soll riechen (ich kopiere jetzt mal dreist den Text von Sephora und quäle euch nicht mit meiner Übersetzung) „like a stroll down Hollywood Boulevard or a sun-drenched walk along the beach. It embodies the effortless, trend-setting California attitude and embraces the bold and colorful spirit of L.A. Sparkling mandarin notes are highlighted with sweet pink sugar, creating a radiant fragrance that captures the casual-luxe spirit of Los Angeles“. Da ich schon in LA gewohnt habe und weiß, wie es da so riecht, hatte ich eine Assoziation und muss sagen, der Duft bekommt die Wärme/die Sonne sehr gut hin. Er ist trotz des pinken Zuckers nicht klebrig-süß, sondern sogar etwas erfrischend. Irgendwie erinnert er mich an ein Shampoo von Herbal Essences, ich komme nur gerade nicht auf die Sorte. Er riecht erwachsener wie ich erwartet habe und gefällt mir sehr gut. Man könnte auch annehmen, dass ich gar keinen Duft aufgelegt habe, sondern einfach nur geduscht habe und dann ohne große Anstrengungen das Haus verlassen habe. Passt sehr gut zu ungezwungenen Sachen wie Grillen mit Freunden, für ein Date wäre er jetzt aber nichts, dafür ist er doch zuviel „understatement“.

Juicy Couture Malibu

Kandidat No 2 ist der in orange daherkommende (das hätte doch viel besser zur Mandarine gepasst, aber egal) Juicy Couture Malibu, welcher laut Sephora riecht „like a chic garden party or a drive along the coast. It reflects a free-spirited attitude while embracing the glamorous and confident essence of Southern California. Whimsical pink passion fruit merges with fresh sparkling jasmine, creating a radiant and enticing fragrance that captures the easy style of Malibu“. Durch die Passionsfrucht bekommt der Duft eine sehr tropische Note (so riechts doch nicht in Malibu!), welchen ich aber durchaus mag und auch der Jasmin sorgt für einen erneut sehr frischen „aus der Dusche gekommenen“-Duft. Er ist etwas extrovertierter („flirty“ klingt so blöd) und erinnert mich sehr an laune, spontane Sommerabende im Urlaub. Als „glamourös“ würde ich ihn aber nicht bezeichnen, wobei das ja immer sehr individuell ist, wie man Düfte wahrnimmt und eben auch, wie sie an einer Person riechen – also, an mir riecht da nix glamourös, Jeans kann man damit sehr gut tragen 😉

Beide Düfte haben mich sehr überrascht, da sie viel weniger süß und „teenie“-haft sind und gefallen mir gut. Man kann sie definitiv auch mit Ende 20 noch tragen, was ich in den nächsten Monaten bestimmt häufiger tun werde; für den Herbst/Winter sind sie allerdings nichts. Beide sind ein EdT, was man leider sehr in der Haltbarkeit merkt; die Düfte verfliegen schnell, ich würde sie als Body Mist charakterisieren und man muss (morgens aufgesprüht) allerspätestens am Nachmittag nachlegen. Praktisch wäre es hier, den Roll-On zu haben, den man bequem in der Handtasche mitnehmen kann.

Preislich liegen die Düfte bei Feelunique bei ca. 61€ für 75ml, was für ein EdT schon recht happig ist. Da die Haltbarkeit wirklich nicht pralle ist, würde ich euch den Kauf somit (Hand aufs Herz) nur empfehlen, wenn ihr euch Hals über Kopf in den Duft verliebt. Da die beiden eine Limited Edition sind, wird es sie wohl auch nur diesen Sommer geben. Solltet ihr zufällig demnächst in einen Sephora stolpern, dort gibt es den Duft für 52€, da könnte man noch etwas sparen. Ich freue mich sehr, dass ich sie in der Goodiebag hatte, würde sie mir selbst aber aufgrund ihrer Kurzlebigkeit nicht nachkaufen, denn sie gehen dadurch doch recht schnell leer. Zwiegespaltenes Fazit irgendwie..aber was soll man machen 😉

Kennt/Habt ihr Düfte von Juicy Couture? Ich muss gestehen, ich bin aufgrund der schlimmen „Juicy-Jogginghosen“ (wer erinnert sich) mit der Marke lange Zeit nicht wirklich warmgeworden. Mittlerweile empfehle ich die Düfte aber auch als „Einsteiger“modelle für junge Mädchen, die eben einen leichten, süßlichen Duft haben wollen (und das Geld dafür ausgeben können). Sonst empfehle ich immer Düfte aus der Drogerie, mit denen man auch anfangen kann und nicht gleich viel Geld auf den Tisch legen muss. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.