Die besten Pakete sind doch immer wieder die, von denen man gar nicht weiß, dass man sie bekommt 😉 Vor einiger Zeit hatte ich mich bei der Garnier Blogger Academy beworben, um an der neuen Pre-Launch Kampagne teilzunehmen und hatte wohl Glück. Somit kam ganz ohne Emailankündigung die komplette neue Serie Prachtauffüller zu mir und ich kann euch eine allererste Kurzreview geben (wenn die Produkte geleert sind, folgt noch eine ausführlichere).

Prachtauffüller Garnier

Enthalten in der Serie sind:

– Shampoo

– Spülung

– Pflege-Creme-Kur

– Serum

Optisch spricht sie mich schon einmal sehr an, unter meiner Dusche ist es nämlich meist pink und somit hätte meine Hand auch im Laden zugegriffen und ich mir mal durchgelesen, was diese Pflegeserie so kann 😉 Sie steht übrigens ab Juni im Handel, genaue Preise kann ich euch nicht sagen, aber sie werden wohl im üblichen Garnier-Preissegment liegen (sprich, günstig sein).

Fructis Prachtauffüller soll helfen, jeden Tag zu einem Good Hair Day zu machen; das Haar soll gepflegt und gekräftigt werden und mit jeder Anwendung üppiger, glänzender und griffiger werden. Spontan erinnert mich diese Reihe an die Fibralogy-Serie von L’Oreal, welche ich selbst bisher aber nicht ausgetestet habe. In allen vier Produkten befindet sich nämlich Fibra-Cylane + Granatapfel-Extrakt und ersteres ist ein Molekül, welches die Haarfaser (sicht- und fühlbar) auffüllt und die Haarstruktur verdichtet. Der Granatapfel-Extrakt ist für Geschmeidigkeit und Schwung der Haare verantwortlich – ich würde sagen, das klingt nach gutem Teamwork 😉

Bisher habe ich Shampoo & Spülung erst zweimal verwendet, kann also noch keine sonderliche Wirkung feststellen. Aber die Produkte gefallen mir vom Geruch und der Anwendung (ich brauche Schaum beim Shampoo, sonst bin ich unglücklich). Meine Haare riechen lecker, glänzen schön, lassen sich gut kämmen und sind nicht zickig (kein Bad Hair Day an Tag 2 *g*) – alles, was ich von einem normalen Shampoo/Spülung erwarte, wird schon einmal erfüllt. Jetzt bin ich allerdings sehr gespannt, ob sich bei kontinuierlicher Anwendung etwas bei meinen feinen Haaren ohne Volumen etwas tut.

Die Pflege-Haarkur habe ich schon einmal verwendet und fand sie großartig! Meine Haare fühlten sich danach wirklich sehr gepflegt und samtig-weich an. Normalerweise mache ich wöchentlich eine Kur, habe das in den letzten Wochen aber schlichtweg vergessen, da ich keine Kur mehr zuhause hatte und stattdessen nur Haaröl verwendete..ich sage euch, meine Haare haben hier eine kleine Party gefeiert, als sie endlich wieder eine tiefe Pflege bekommen habe. Sie benötigen wohl die Kombination aus Haaröl und Haarkur.

Besonders interessant finde ich das Serum, was daran liegen dürfte, dass ich a) verrückt nach Gesichtsseren bin und b) verliebt in leave-in-Produkte bin, die jedoch nicht beschweren dürfen. Nach dem Haarewaschen gibt man 1-2 Pumpstöße in die Haarlängen, fönt die Haare und fertig. Bisher habe ich es erst einmal benutzt (nach der Haarkur wäre das doch zuviel des Guten gewesen), fand es nicht beschwerend, lecker duftend, konnte aber natürlich noch keinen Unterschied feststellen. Hier werde ich aber fleißig Serum & Haaröl im Wechsel benutzen, besonders im Sommer bleichen meine Spitzen immer sehr aus und sind dadurch trocken und strapaziert (mal sehen, ob ich so vorbeugen kann).

Insgesamt eine Produktreihe von Garnier, die mich wirklich sehr anspricht und beim ersten Testen auch gefallen hat. Jetzt bin ich natürlich neugierig, wer von euch auch testen darf und wie eure ersten Erfahrungen sind? Die sind zwar nicht aussagekräftig, aber immerhin weiß ich schon einmal, dass ich auf die Produkte nicht allergisch reagiere bzw sie nicht riechen kann *g* Mal sehen, ob ich in einigen Wochen „prachtaufgefülltes“ Haar habe, ich würde es mir sehr wünschen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.