Glitternagellack und ich sind so eine Sache, man könnte es durchaus als Hassliebe bezeichnen. Gefällt mir ein Glitter-Topcoat nämlich so richtig, richtig gut (wie z.b. „a cut above“ von Essie), benutze ich ihn ohne ans Ablackieren zu denken. Jupps, ich kenne hier die geläufigen Tricks, aber es gibt Glitterlacke, da hilft einfach gar nichts mehr. Wenn mir so ein Lack dann noch vom Pinsel/Konsistenz etc her nicht gefällt, hat er es sehr schwer in meiner Sammlung, Er wird dann normalerweise rigoros ignoriert und irgendwann ist er dann „zum Glück“ eingetrocknet und wird entfernt 😉 Bei dem letzten Kandidaten dieser leider immer noch häufig anzutreffenden Spezies habe ich mir aber gedacht, dass es Zeit ist, etwas zu ändern. Statt auf die stille Treppe, kam er nämlich seitdem auf meine Fußnägel. Die sieht man im Winter/Frühling eh selten und selbst wenn..ich habe letzt sogar den Sikh-Tempel in Berlin mit Bling Bling auf den Füßen gerockt *g*

More than silver EssenceBei besagten Lack handelte es sich um „10 more than silver“ von Essence, welcher jetzt doch wirklich leer ist. Der Rest in der Flasche ist nämlich mit dem Pinsel nicht mehr zu bekommen und bevor ich jetzt hier ewig experimentiere, habe ich beschlossen, Sayonara zu sagen. Ich kam mit dem extra dünnen Pinselchen für Nail Art nämlich überhaupt nicht klar; ich hatte den Glitter unregelmässig, brockig gezielt überall dort, wo ich ihn nicht haben wollte. Bei meinen bestrumpften Fußnägeln habe ich jetzt nicht haargenau lackiert und somit hat es funktioniert, aber empfehlen kann ich diesen Topper (wenn es ihn überhaupt noch gibt) wirklich gar nicht.

Hier seht ihr die Misere noch einmal in Action..meine grobmotorische Lackierbegabung gepaart mit einem eigensinnigen Pinsel führt zu Chaos auf den Nägeln *g* Das verlagert man dann doch gerne eine Etage weiter nach unten, wo es niemand sieht..bzw niemand mag Füße, da ist es dann auch egal, ob sie Glitterlack haben oder nicht 😉

Mittlerweile bin ich aber wirklich auf den Geschmack gekommen, glitzernde Fußnägel zu haben und da ich grandioserweise noch einige doofe Glitterlacke habe, die ich so gar nicht mag..werden die jetzt nach und nach aufgebraucht. Ich bin mal gespannt, wann es mir auf die Nerven geht und ich wieder zu anderen Farben greife (im Hochsommer wird es wohl wieder Neon werden, ich kenne mich).

Wenn ihr also auch Nagellack habt, der blöde in der Anwendung/Haltbarkeit oder Entfernung ist..klatscht ihn euch einfach auf die Fußnägel; wenn er da schnell abplatzt, wird einfach drüber lackiert und wenn es etwas unsauber wird..schaut eh keiner so ganz genau hin *g* Besagten, leeren Glitter-Topper werfe ich übrigens noch heute in den Müll; der zieht morgen nicht mit mir in den Süden, sondern wird in Berlin zu Grabe getragen 🙂 Habt ihr auch diese „Endstation Fuß“ für blöden Nagellack? Oder werft ihr ihn konsequent weg und ärgert euch nicht mehr?

1 Comment on [Beauty] Wohin nur mit dem blöden Glitterlack?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.