Es scheint, als gibt es fĂŒr mittlerweile alles einen Tag im Jahr 😉 Vom International Donut Day letzt profitierte ich sogar, gab es da bei Dunkin Donuts doch einfach einen Fettkringel geschenkt. Da ich so sinnfreie Feiertage aber mag (die sollte man alle doch auch mal in den Kalender schreiben), feiere ich den heutigen Weltdufttag mit euch, indem ich euch meinen Signature-Duft vorstelle. Wenn jemand die Feierlichkeiten teilen mag, hinterlasst mir doch in den Kommentaren den Link zu eurem Beitrag (oder einfach euren Signature-Duft).

DEN EINEN zu finden, der die eigene Persönlichkeit zu 100% unterstreicht, ist nicht gerade leicht. Was aber auch daran liegen mag, dass die Auswahl mittlerweile einfach unsagbar groß ist und man in der Parfumerie spĂ€testens nach dem 8. Duft noch so viel Kaffeebohnen an die Nase halten kann, da riecht man nichts mehr. Aber auf eben die feinen Unterschiede kommt es an. Ich fand meinen Duft ĂŒbrigens ganz klassisch dadurch, dass mich der Flakon einfach magisch anzog 😉 Damit ihr dieses Erlebnis ein wenig teilen könnt, zeige ich euch nun mal, wovon ich eigentlich rede: POUR ELLE von ANNAYAKE.

Pour Elle Annayake

Pour Elle Annayake

100ml EdP – 85€

Annayake ist eine japanische Marke, die in Deutschland bei Douglas zu bekommen ist und neben DĂŒften noch Kosmetik und Pflegeprodukte vertreibt. Das Preisniveau hier ist hoch, sehr hoch und somit habe ich leider noch nicht viel aus dem Sortiment testen können. Einige von euch kennen die Marke bestimmt durch die Beauty-Boxen von Douglas, da war ab und zu etwas drinnen. Annayake lĂ€sst sich durch die japanische Natur und Kultur inspirieren und das lĂ€sst sich schon am schlichten, eleganten Design der Sachen erkennen.

Pour Elle Annayake„Pour Elle“ ist ein sehr blumiger, frischer (zitrischer) Duft, welcher eine sehr beeindruckende Haltbarkeit hat. Morgens aufgesprĂŒht, kann man ihn den ganzen Tag und auch abends noch gut wahrnehmen. Er verĂ€ndert sich natĂŒrlich im Laufe des Tages, aber mir gefĂ€llt er trotzdem durchgehend. Da man nicht stĂ€ndig nachlegen muss, hĂ€lt so eine 100ml-Flasche auch entsprechend lange und ist fĂŒr mich (neben seiner Einzigartigkeit natĂŒrlich) seinen Preis schon hier wert. Es gibt noch eine leichtere EdT-Variante, „Pour Elle light“, welche ich auch schon ewig ausprobieren wollte, da ich gerne wĂŒsste, wie haltbar diese so ist. Wenn jemand zufĂ€llig diese ausprobiert hat, gebt mir doch ein wenig Feedback!

Der Duft hatte mich damals mit dem ersten Schnupperer, da ich so eine Duftkomposition („sophisticated im understatement“ schoss mir durch den Kopf, das weiß ich noch *g*) einfach noch nicht gerochen hatte. Niemand in meinem Umfeld trug DĂŒfte von Annayake und ich war einfach hin und weg. Wirklich das gesamte Sortiment (auch die MĂ€nnerdĂŒfte!) sprach mich an, doch „Pour Elle“ roch einfach so, wie ich mich definieren wĂŒrde. Blumig, frisch, nicht zu aufdringlich, elegant aber nicht ĂŒberfordernd und auch noch etwas verspielt. Ihr seht, ich breche mir wie bei jeder Duftbeschreibung einen ab und verweise wieder auf die enthaltenen Duftnoten.

In der Kopfnote tummeln sich Zypresse, Bergamotte, Kardamon, Feige und Elemiharz; in der Herznote sind Freesie, blaue Seerose, Rose, Mate, Maiglöckchen und Salbei anzutreffen und in der Basisnote kommen weißer Moschus, Sandelholz, Hinokiholz und Guajakholz zum Tragen. Bei den Inhalten sieht man, dass man sich nicht nur von der japanischen Natur inspirieren lĂ€sst, sondern diese auch gerne gleich mal verarbeitet. Es sind einfach sehr ausgefallene Duftnoten dabei, die man in den Standardparfums nicht finden wird und somit sticht man mit diesem Duft aus der Masse hervor, aber bleibt niemandem negativ in Erinnerung 😉

Annayake selbst beschreibt den Duft als rein, klar und mit der Kraft der inneren Vollkommenheit gepaart. FĂŒr mich riecht er einfach „nach mir“ und auch in meinem Umfeld wird der Duft mit mir assoziiert. Es ist schon immer lustig, wenn ich andere DĂŒfte trage (was ich durchaus hĂ€ufiger mache) und mir dann jemand sagt, „also, das riecht ja ganz lecker, aber das bist nicht du“. Womit sie durchaus Recht haben, aber nur einen Duft mein Leben lang, könnte ich nicht tragen, da wĂŒrde ich vor Langeweile eingehen. So perfekt „Pour Elle“ auch ist und ich mich immer „wie ich“ und gut fĂŒhle, wenn ich ihn trage, im Moment nehme ich ihn meist nur, wenn ich nicht gut drauf bin oder etwas wichtiges ansteht. Denn ich bin dabei, meine Duftsammlung etwas zu minimieren und DĂŒfte, die ich nur so lala fand, leer zu kriegen; Ende 2014 geht es fĂŒr ein Jahr nach Kanada und bis dahin muss noch einiges aufgebraucht/aussortiert/verkauft werden; aber nicht „Pour Elle“, der darf mich auf diesem neuen, spannenden Lebensabschnitt nĂ€mlich definitiv begleiten. MĂŒsste ich nĂ€mlich wĂ€hlen und dĂŒrfte nur noch einen Duft fĂŒr den Rest meines Lebens tragen, habt ihr den Kandidaten gerade kennengelernt.

Langer Rede, kurzer Sinn: wenn ihr bei Douglas vorbeigeht, schnuppert doch mal an ein paar Annayake-Sachen, auch fĂŒr MĂ€nner haben die leckere Sorten, die ich ganz uneigensinnig schon an Freunde verschenkte 😉 Und passend zum heutigen Weltdufttag, verratet mir doch, welcher euer Signature-Duft ist oder habt ihr gar mehrere oder gar keinen? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.