Von der niederländischen Marke Herome hatte ich noch nie etwas gehört, als ich ein feines Nagellackset davon in meiner Goodieb-Bag des FashionBloggerCafes fand. Sie haben die drei Farben wohl in Kooperation mit Clarks herausgebracht, zumindest finde ich sie in keinem Onlineshop. Auf der Flasche selbst steht auch nur die Zahl „402“. Das ist zwar etwas doof, ich wollte euch aber trotzdem erzählen, wie ich den Lack so finde. SPOILER: Grandios!

Herome Nagellack

Herome Nagellack pink

Herome Nagellack pinkDas Regenwetter wollte mir kein schönes Bild geben, was der Farbe gerecht werden würde, deswegen habe ich es oben noch einmal mit Kunstlicht probiert. Es ist auf jeden Fall ein wahnsinnig schönes, glänzendes Pink, welches einen gleich doppelt gebräunt aussehen lässt. Wer sich also durch den fehlenden Sommersonnenschein blass fühlt, knallt euch so eine Farbe auf die Nägel und ihr seht gleich ein bisschen bräuner aus 😉

Bevor wir auf die Eigenschaften des Lackes eingehen, muss ich kurz die Form dieses Nagellackflakons erwähnen. Die hat mich nämlich umgehauen, so toll ist sie. Die lange, dünne Spitze sieht gut aus und hilft, den Lack besser auf den Nagel zu bekommen. Zwar hat man hier weniger Inhalt (nur 4ml), aber ganz ehrlich, das reicht mir. Bei meiner riesigen Sammlung hätte ich viel lieber nur so kleine Flaschen, da die Chancen, diese dann auch einmal aufzubrauchen, sehr viel realistischer sind!

Der Nagellack erinnert mich in seiner Gesamtheit sehr an meine Lieblinge von Sally Hansen. Der Pinsel ist schön dick, die Farbe mit einer Schicht deckend, sie trocknet schnell durch und hat einen schönen Eigenglanz. Ich kam super damit zurecht, lediglich am kleinen Finger war der Pinsel etwas dick. Ohne Überlack hielt sie bei mir drei Tage, danach hatte ich die ersten weißen Nagelspitzen.

Preislich sind die Lacke allerdings nicht ganz günstig, bei Amazon finde ich aber auch kaum Farblacke, sondern nur Pflege-Sachen. Bei meinem Googlen fand ich heraus, dass viele auf den Herome Nagelhärter (10ml für 11,80€) stehen, was auch eine Idee für mich wäre. Denn in letzter Zeit splittern meine Nägel trotz Basecoat und Pflegelack wieder ganz schlimm. Die Herome-Lacke könnt ihr auch über deren eigenen Onlineshop bestellen, wobei ich da allerdings nicht weiß, was da dann noch an Porto draufkommt. Dort haben sie allerdings eine sehr große Farbauswahl und es juckt mir schon in den Fingerspitzen. Zum Glück hatte ich ein 3er Set in der Goodiebag, somit habe ich noch ein wenig zum Herumspielen zuhause.

Herome Nagellack

Kennt ihr Herome Nagellacke und bin ich die einzige, die mal wieder hinter dem Mond lebt? 😉 Sie haben wirklich Eindruck bei mir hinterlassen und ich hoffe, dass das jetzt nicht ein „one nailpolish wonder“ war, sondern mich auch die beiden anderen Nuancen begeistern können. Sobald es noch herbstlicher wird, werde ich mich damit zurückmelden 😉

1 comment on “[Beauty] NOTD: mein erster Herome-Lack!”

  1. Hallo liebe Leona,
    ich arbeite bei Clarks und habe genau diese HEROME WIC NAIL POLISH Clarks als Geschenk bekommen. Sehr guter Nagelack die Farben machen viel Spaß und halten lange.
    HEROME ist eben Qualität so wie die Clarks Schuhe auch bin von beiden Produkten sehr begeistert und genieße meine Sommersandalen mit den schönen Nagellackfarben.
    Grüße Marion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.