Mit Elie Saab verbinde ich zunächst einmal wahnsinnig tolle Kleider und eher weniger Parfum. Da sich aber ein toller Duft und ein tolles Kleid definitiv optimal ergänzen, kann ich gut nachvollziehen, wieso es auch Parfum von der Marke gibt. Ich habe eine große Probe des Le Parfum EdT vernachlässigt in meiner Probenschublade gefunden und dachte mir, es wird Zeit für eine Duftbesprechung!

Elie Saab Le Parfum EdT„Le Parfum“ soll eine holzige Note versprühen und ich finde, dass der Duft ganz großartig in goldene, warme Herbsttage passt (also absolut in die Gegenwart). Er hat eine frische, intensive feminine Ausstrahlung, welche zunächst blumig, dann wie ein Rosenmeer daherkommt. In „Le Parfum“ sind Mandarinen- und Orangenblüten, Gardenie, Vetiver und Rosenhonig enthalten. Vetiver ist der Marker, dass mir dieses EdT zusagen wird, zumindest habe ich noch nie einen Duft nicht gemocht, der dieses asiatische „Süßgras“ in sich hatte. Besonders toll ist das übrigens in Form von Räucherstäbchen, solltet ihr das mal sehen, schlagt zu!

Die zitrischen Noten kommen zu Beginn gemeinsam mit der Gardenie zum Vorschein und zu diesem Moment würde ich den Duft als blumig-überrollend beschreiben. Er riecht sofort sehr weiblich, ich würde sogar soweit gehen und verführerisch sagen, eben so, als ob man heute noch etwas vorhätte. Ich kann mir gut vorstellen, dass der Duft hier vielen zu intensiv ist, zu stechend und zu Kopfschmerzen führen könnte – ich muss wirklich sparsam dosieren, damit ich das Parfum „riechen“ kann. Der Duft verändert sich nach einiger Zeit und der Rosenhonig tritt in den Vordergrund. Für ein EdT ist die Haltbarkeit grandios, so dass ich diese Noten am frühen Abend auch wirklich noch wahrnehmen kann.

Der Duft hat für mich etwas erwachsenes, ist „sophisticated“ und sticht aus der Menge definitiv heraus. Je länger ich ihn auf der Haut trage, umso mehr gefällt er mir. Für einen langweiligen „ich geh zu Lidl und in die Bibliothek“-Tag ist er mir aber definitiv zu schade, er wird für etwas besonderere Anlässe (primär abends) verwendet. Besonders spricht mich die Komplexität und Wandelbarkeit des Duftes an, wer also auf außergewöhnliche Düfte mit einem kleinen Eigenleben steht, sprüht ihn euch einmal auf!

Leider (bzw natürlich) ist „Le Parfum“ von Elie Saab nicht gerade günstig, bei Amazon kosten die 50ml EdT 53€ und bei Douglas sogar 69,95€. Was mich zu der Frage bringt, habt ihr schonmal bei Amazon ein Parfum bestellt? Diese doch nicht gerade kleine Diskrepanz macht mich gerade etwas skeptisch, ob das dann der Originalduft ist.

Ein Duft, den ich mir in meiner Sammlung vorstellen könnte, ihn mir im Moment aber einfach nicht leisten mag, da ich a) noch immer am Verkleinern meiner etwas aus dem Ufer gelaufenen Parfum-Sammlung bin und b) wohl nicht allzu viele Gelegenheiten habe, diesen außergewöhnlichen Duft zu tragen. Da können dann auch die „kleinen“ 30ml ganz schon viel sein. Man sollte Düfte einfach in 10ml-Flakons verkaufen, das wäre so toll, da man dann ständig neue Düfte ausprobieren könnte, ohne irgendwann keinen Platz mehr im Badezimmer zu haben.

Habt ihr schon euren Herbstduft bereit? Wenn ja, welcher ist es denn? Ich freue mich schon wie Bolle, wenn es endlich wieder Zeit für „Fame“ von Lady Gaga ist, ich liebe diesen Duft an kühlen Tagen! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.