Bevor wir uns in diese Buchbesprechung stürzen, ein ganz kleiner Disclaimer vorneweg: ich vergöttere George RR Martin und könnte demzufolge etwas beeinflusst in meiner Meinung sein. Aber wenn man „Game of Thrones“ in Buch- und Serienform nicht genial findet, dann weiß ich auch nicht weiter. Zumindest kenne ich bisher noch keinen Menschen, der davon nicht süchtig wurde und entweder alle vorhandenen Staffeln am Stück runter schaute oder sich endlich mal wieder Zeit für ein Buch genommen hat.

Mit Wild Cards Das Spiel der Spiele beginnt der Fantasy-Autor Martin eine neue Buchserie als Herausgeber und was war ich gespannt, als ich das gelesen habe!  Denn so sehr ich die Charaktere von „Game of Thrones“ auch mag, Abwechslung ist auch immer gut! Dass Martin schreiben kann, weiß ich ja, da er es geschafft hat, mich zum Genre „Fantasy“ zu bringen, welches ich konsequent 27 Jahre abgelehnt habe. Wenn sich jemand gleich ohne meine Gedanken einen Eindruck verschaffen will, verlinke ich euch hier eine ausführliche Leseprobe.

Wild Cards Das Spiel der SpieleInhaltlich befinden wir uns in einer Welt, in der es neben Menschen sogenannte Joker und Asse gibt. Joker sind körperlich ziemlich entstellte Menschen und Asse haben besondere Fähigkeiten/Superkräfte wie Körpertransformation oder Dinge heraufbeschwören. In einer Castingshow mit dem aussagekräftigen Titel „American Superhero“ soll eben dieser im Fernsehen ermittelt und gleichzeitig die Masse unterhalten werden. Die Kandidaten werden mit Ruhm und Geld geködert, um daran teilzunehmen und natürlich läuft nicht alles fair ab.

Da ich euch keine Überraschung des Buches vorwegnehmen mag (davon gibt es nämlich einige), belasse ich es bei dieser kurzen Inhaltsbeschreibung und erzähle euch lieber, wie ich es fand. Wer Superhelden mag, wird diese neue Welt lieben. George RR Martin hat es wieder einmal geschafft, dass ich sofort mitten in dieser Buchwelt war und Seite um Seite verschlungen habe. Allerdings habe ich schnell gemerkt, dass wir hier eine Art „Mosaik“-Roman haben, der aus verschiedenen Novellen von anderen Autoren besteht und dann im großen Ganzen eine Geschichte ergibt. Da hatte ich zuerst etwas anderes erwartet, fand diese Romanform aber durchaus sehr erfrischend. Mir selbst sagten die anderen Autoren nichts, aber ich werde durchaus mal schauen, was sie noch so geschrieben habe. Vielleicht entdecke ich durch diesen Roman weitere spannende Werke!

Der Kampf um den „American Hero“-Titel wird sehr spannend und fesselnd geschrieben, man fiebert richtig mit und es kommt keine Langeweile auf durch die vielen Perspektivenwechsel. Wir haben vielschichtige Charaktere, die nicht banal in eine Gut-Schlecht-Dichotomie eingeordnet werden, was mir immer sehr gefällt – je komplexer, umso besser! Man freut sich/leidet mit den Personen mit, überlegt, wie sie wohl handeln gleich werden und wird wirklich erstaunlich oft überrascht, da man es nicht hat kommen sehen. Auch die Frage, wie man mit den „15 Minuten Ruhm“ umgeht, wird immer wieder aufgeworfen, was mir sehr gut gefallen hat.

GEWINNT EUER EIGENES EXEMPLAR!

Wild Cards Das Spiel der Spiele

Wenn ihr dieses 520-seitige Lesevergnügen gewinnen wollt und in eine grandiose neue Buchserie starten wollt, müsst ihr mir einfach nur ein Kommentar hinterlassen und mir verraten, wieso genau ihr das Buch erhalten sollt! Seid ihr fester Blogleser von mir, bekommt ihr dafür 2 Lose, ansonsten eben nur 1 Los 🙂 Das Gewinnspiel endet am 25.09.2014 und der Gewinner wird von mir direkt per Email kontaktiert! Leider ist es nur mit Wohnsitz in Deutschland möglich, da ich die Versandkosten selbst trage.

Das Buch ist erst seit dem 25.08. im Handel, aber ich muss doch einfach fragen, ob es schon wer von euch kennt und wenn ja, wie es euch gefallen hat? Allen Fantasy/Mysterie-Fans kann ich es ans Herz legen und auch „Game of Thrones“-Anhänger werden hier nicht enttäuscht werden, da es zwar eine andere, aber doch durchaus sehr spannende Welt ist, in die wir hier hineingeworfen werden! Ich freue mich schon auf den zweiten Teil!
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

31 Comments on [Lesenswert] Wild Cards Das Spiel der Spiele von George RR Martin + Gewinnspiel

  1. Dir wünsche ich Alles Liebe und mir selber Viel Glück für diese wundervolle Verlosung! Da Du mich mehr als nur neugierig auf das Buch gemacht hast, drücke ich mir extra fest die Daumen, toi toi toi

  2. Ich bin absoluter game oft throne fan und habe bis jetzt alle Bände verschlungen und warte sehnsüchtig das es weiter geht:-D Mich würde interessieren ob andere Bücher von ihm auch so gut sind.
    Glg Alex

  3. Games of Thrones fand ich einfach klasse und gespannt, ob dieses Buch auch so gut ist.
    Ich folge Dir über Facebook mit dem Namen Bian Ca und über Twitter mit dem Namen @Weltsternchen

  4. Wow der Trailer zum Buch gefällt mir total, ich lese leider wegen zeitmangel nicht sehr oft auch weil ich noch nichts spannendes für mich gefunden habe, dieses Buch hört sich schonmal aufjedenfall spannend an.

  5. Weil ich nie, nie nie genug Lesestoff habe – ich bin ein Bücherwürmchen das verhungert selbst wenn es 200 Bücher auf dem Stapel ungelesener Bücher hat 😉 weil der Stapel naemlich ganz schnell kleiner wird 😉

  6. Ich habe Game of Thrones weder gelesen noch gesehen. Damit disqualifizieren ich mich vielleicht direkt vorab, aber ich hätte nichts dagegen eine neue, gute Serie zu beginnen 🙂

    Liebe Grüße,

    Julia

  7. Hallo!
    Was Mr. Martin angeht, bin ich ein Spätzünder 😉 Bisher habe ich noch nicht eine Zeile von ihm gelesen und Wildcards ist mir auch nur so aufgefallen, weil ich die Beschreibung, respektive Lesepröbchen sehr ansprechend finde. Er ist ja auch „nur“ Herausgeber… Und da ich das Buch recht gern haben möchte, versuch ich mein Glück bei Dir 🙂

    Liebe Grüße
    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.